StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Olympia 2018 in Pyeongchang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 40
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Olympia 2018 in Pyeongchang   Mi 6 Jul 2011 - 22:06

4. Niederlage in Folge für Deutschland.

Nach Berchtesgarden Olympia '92, Berlin 2000 und Leipzig 2012 hat es nun auch München 2018 nicht geschafft.

Finde ich sehr schade, aber die Diskussionen um die letzten beiden Bewerbungen haben ja gezeigt, das sich hier noch einiges Tun muss. Vom NOC der sich sehr schwer tut, sich von Anfang an auf einen geeigneten Kadidaten fest zu legen. Bis zu den Anwohnern, die man so selten mit ins Boot bekommt.

Na mal sehen in irgendwann wird es bestimmt mal wieder klappen...

Was mich aber erschüttert zurück lässt, ist die nun beginnende Berichterstattung der ÖR, die in einer Tour die Bewerbung der Koreaner schlecht machen. Irgendwie mal wieder ganz schlechte Verlierer.

Ansonsten eigentlich für uns ja doch wieder eine ganz ordentliche Option, klar Eishockey etc. wird schwer zu schauen sein. Aber die ganzen Freiluftveranstaltungen, gibt es dann bei uns so ab dem Vorabend (7h Zeitunterschied).
Da war ich ja mal wieder etwas zu schnell und hab nicht nachgedach, die Zeit geht ja da in die andere Richtung. Also werden das ja doch nur Frühstücksspiele. pale

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Olympia 2018 in Pyeongchang   Mi 6 Jul 2011 - 22:53

das einzigste was man als madig machen deuten könnte sind die bemerkungen das das die koreaner einen bonus hatten weil sie schon 2 mal gescheitert sind. ansonsten reden die medien aber unisono davon das die koreanische bewerbung sehr gut war.

die olympiabewerbung wurde in deutschland selbst auch zu schlecht vermarktet. ich hab mehr medienberichte darüber gesehen weiviel ärger es mit der bewerbung gibt als das ich die werbespots dazu gesehen habe. wie will man das IOC überzeugen wenn man im eigenen land die leute schon nicht dafür begeistern kann?

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Olympia 2018 in Pyeongchang   Mi 6 Jul 2011 - 23:11

AlBaer schrieb:
Nach Berchtesgarden Olympia '92, Berlin 2000 und Leipzig 2012 hat es nun auch München 2018 nicht geschafft.
war leider wieder zu erwarten. für die 92er bewerbung hab ich keine erinnerung, berlin 2000 hatte gegen athen mit dem hintergrund keine chance und bei leipzig haben wir uns mit der wahl auf leipzig eigentlich selbst rausgeschnickt.

AlBaer schrieb:
Bis zu den Anwohnern, die man so selten mit ins Boot bekommt.
sind es nur die? ich erinnere mich das es bei berlin damals auch eine rießige gegenbewegung gab und zu münchen (bei umfragen) auch sellten über 60% pro olympia gewesen sind. ich glaub schon dass das schon einmal eine grundbedingung ist die masse hinter sich zu haben und ich versteh nicht warum es uns einfach nicht gelingt die wirklich breite masse hinter dieser bewegung zu vereinen.

AlBaer schrieb:
Na mal sehen in irgendwann wird es bestimmt mal wieder klappen...
das fundament ist gelegt. genug mussten in den zweiten anlauf gehen. jetzt endlich ruhe reinbringen, die positiven dinge verfeiner, das negative auslöschen und dann seh ich gute chancen für in 4 jahren.

hab ich jetzt nicht im kopf, weißt du mzufällig wer die interessenten für 2022 sind?

AlBaer schrieb:
Was mich aber erschüttert zurück lässt, ist die nun beginnende Berichterstattung der ÖR, die in einer Tour die Bewerbung der Koreaner schlecht machen. Irgendwie mal wieder ganz schlechte Verlierer.
ich finde auch das es schlechtere orte für die spiele gegeben hätte. aus meiner erinnerung der erlebten tv spiele (seoul 88 und albertville 92) entscheid ich mich lieber für südkorea.

AlBaer schrieb:
Da war ich ja mal wieder etwas zu schnell und hab nicht nachgedach, die Zeit geht ja da in die andere Richtung. Also werden das ja doch nur Frühstücksspiele. pale
das ist der knackpunkt. gut wir sind nicht der nabel der welt, ich bevorzuge aber auch mehr die gute nacht spiele aus den staaten. nachts bis in den grauen morgen olympia schaun, da geht mein olympia herz erst richtig auf.

aber nun ja, die spiele in china hat man es sich irgendwie ja auch schön machen können.

Jerb schrieb:
die olympiabewerbung wurde in deutschland selbst auch zu schlecht vermarktet. ich hab mehr medienberichte darüber gesehen weiviel ärger es mit der bewerbung gibt als das ich die werbespots dazu gesehen habe.
ist das nicht ein allgemeines problem das wir haben. ich hab schon den eindruck das wir lieber das negative suchen als das gute das wir haben hervorzuheben.
wenn wir das in vier jahren nicht gebogen bekommen wird es wieder nichts.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Olympia 2018 in Pyeongchang   Do 7 Jul 2011 - 1:27

Winterspiele in München wären schon extrem passend. Schade, aber kein Weltuntergang.

Ich finde es einfach nur ärgerlich dass Millionen verschwendet wurden für nichts. Kein Vorwurf ans OK, nur grundsätzlich läuft da was schief...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 40
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: Olympia 2018 in Pyeongchang   Do 7 Jul 2011 - 3:36

Jerb schrieb:
das einzigste was man als madig machen deuten könnte sind die bemerkungen das das die koreaner einen bonus hatten weil sie schon 2 mal gescheitert sind. ansonsten reden die medien aber unisono davon das die koreanische bewerbung sehr gut war...
Ich habe mich über so ein paar Aussagen aufgeregt, so nach dem Motto - "die Sportlichen Gründe waren wohl nicht entscheidend, denn nach diesen hätte ja zwingend München gewinnen müssen." und der damit einhergehende Verweis auf Korruption etc. beim IOC. Aber kann natürlich sein, das ich da ein wenig mehr rein interpretiert habe als in den Aussagen war.

Auch fand ich die sehr "hochnäsige" Liveschaltung nach Pyeongchang, wo die Koreaner einfach nicht angefangen haben zu Jubeln, als klar war das es nur einen Wahlgang gab. Da hätten sie doch wissen müssen, das sie gewonnen haben... ich kann das nicht zu früh Jubeln aber eigentlich verstehen, haben sie es doch nun schon 2 Mal erlebt nicht zu gewinnen. Dann fand auch der Reporter die Beteiligung nicht sehr toll, waren da doch deutlich weniger Menschen als in München. (Kein Wort zum Zeitunterschied - war ja Mitten in der Woche 0 Uhr.)

JerzyPotz schrieb:
sind es nur die? ich erinnere mich das es bei berlin damals auch eine rießige gegenbewegung gab und zu münchen (bei umfragen) auch sellten über 60% pro olympia gewesen sind. ich glaub schon dass das schon einmal eine grundbedingung ist die masse hinter sich zu haben und ich versteh nicht warum es uns einfach nicht gelingt die wirklich breite masse hinter dieser bewegung zu vereinen.
mit den Anwohnern, meinte ich nur das letzte Glied. Mit dabei sind natürlich auch alle Sonstigen. Aber selbst bei der WM´06 gab es vorher große Diskussionen. Der Deutsche hat glaube ich einfach Angst aus seiner Routine raus zu kommen.
Man muss uns zu unserem Glück zwingen.

JerzyPotz schrieb:
hab ich jetzt nicht im kopf, weißt du zufällig wer die interessenten für 2022 sind?
Keine Ahnung, aber ich vermute mal das die Amis nun wieder mal zugreifen wollen. 20 Jahre nach Salt Lake City wollen die bestimmt wieder. (Reno & Lake Tahoe wollen wohl auch zusammen etwas vorbereiten.) Und auch hätte es dann ein Mal (offiziell) Europa und ein Mal Asien, wieder Zeit für den amerikanischen Kontinent.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Olympia 2018 in Pyeongchang   

Nach oben Nach unten
 

Olympia 2018 in Pyeongchang

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Olympia Wintersport :: Winter-Mix-