StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 "Trainer der Bundesliga"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Di 26 Apr 2011 - 13:17

erstens muss ich sagen das ich diesen beitrag im club thema sinnvoller gehalten hätte.

zweitens find ich das du etwas viel überziehst. solche antileistungen sieht man jede woche mindestens in einem drittel aller spiele.
wenn der stift geht dann meißtens leider gründlich
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Mi 27 Apr 2011 - 8:05

JerzyPotz schrieb:
... beitrag im club thema sinnvoller...
finde ich nicht, es geht bei Hecking um einen Trainertyp (mutlos, kundenunfreundlich ...) der Bundesliga, der seine Leute mit angezogener Handbremse spielen lässt.
JerzyPotz schrieb:
... wenn der stift geht dann meißtens leider gründlich
erbitte Decodierung
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Mi 27 Apr 2011 - 11:52

Senior schrieb:
erbitte Decodierung
er ist nicht der erste trainer der bundesliga der in einem wichtigen spiel versagt hat. taktische schnitzer passieren jedem. ich erinnere nur an löw im europapokal finale, was für mich klar sein ding war, warum der VFB nicht gewann, oder zweimal gegen spanien kläglich gar nicht reagiert, oder ottmar gegen manU 99.

gut mainz ist jetzt nicht spanien oder manU, was allerdings auch keine rolle spielt. fehler sind dafür da um sie zu machen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Sa 6 Aug 2011 - 23:14

Das alte Lied – die alte Dame Hertha – so schlecht – so mutlos – so defensiv – so gebremst ... furchtbar!
allerdings: wenn sogar Mario Barth das Olympiastadion füllt, warum nicht auch die Hertha? also: wunderbare Hertha – so schönes Wetter – so viele Menschen – so eine Begeisterung – so ein netter Babbel – so eine schöne Gelddruckmaschine – gegen Nürnberg gewinnen wollen? – na das stiftet nur Unfrieden ...
Babbel lebe hoch – weiß er noch, dass er mal in England gespielt hat?
Erinnert er sich noch, wie Aufsteiger in England zu Hause am ersten Spieltag aufgetreten sind? ... der gute, ach so liebe Lederhosen-Babbel hat das mutmaßlich vergessen, deshalb nehmen wir doch bitte Rücksicht ...

Grimms Märchen:
Hertha steigt auf – glanzvolle Zweitliga-Saison – Überragender Zuschauerschnitt in der zweiten Liga – Klasse Vorbereitungsspiel gegen Real – gute Verstärkungen – endlich wieder 1. Liga – Nürnberg zu hause – volles Haus – die überrennen wir – wir machen 90 Minuten Powerfußball – wir spielen Fußball, wie er uns gefällt – von der ersten Minute an, zeigen wir, wer Herr im Hause ist - Torszenen im Nürnberger Strafraum am laufenden Band - die 70 000 Zuschauer toben vor Begeisterung – wir kämpfen um jeden Ball, jede Balleroberung führt zu einem Power-Angriff – wir geraten in Rückstand – wir haben Chancen – wir gleichen aus – wieder Chancen für uns, und auch für Nürnberg – wir sind mutig – kassieren trotzdem eine Niederlage – 25: 8 Torschüsse für uns - ... großes Spektakel, wir sind erschöpft, großer Sport, für den ich gern zahle – und gern wieder komme ...
Nach oben Nach unten
gladbach-fan
Forums-Lehrer


Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 12.02.10

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 7 Aug 2011 - 0:59

ich finde dass die trainer immer wichtiger werden heutzutage.recht gut fussball spielen kann heutzutage fast jeder bundesligakicker aber das optimale rausholen und ein team formen kann nur ein guter trainer.

die besten bundesligatrainer sind für mich

magath:er passt herrovorragend nach wolfsburg in schalke war es mit seinen machtansprüchen zum scheiteren veruteilt.er ist ein schleifer und immer ein topkonzept darum wird wolfsburg(und wegem dem geld)wieder ganz oben angreifen...

hecking:hecking leistet in nürnberg mit bescheiden mitteln wirklich musterabeit.

klopp:muss man nicht viel dazu sagen das ist einfach zukunftsweisend und bärenstark.

das sind für mich die 3 besten trainer der liga.

gut sind zumdem heynckes slomka rangnick favre stanislawski und tuchel.gute konzepttrainer.beim rest wird man sehen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Berufs-Moral (Vertragsteue)   Mo 19 Dez 2011 - 9:36

Das Beispiel Hertha (unabhängig von den Missverständnissen Babbel vs. Preetz) kann auch ganz anders betrachtet werden. Was ist Fakt?
  1. Babbel hatte einen Vertrag bis Juni 2012
  2. Babbel war bereit, diesen Vertrag zu erfüllen
  3. Hertha erwartete von ihm, dass er den Vertrag verlängert
  4. Babbel lehnt das ab, erklärt nochmals, dass er seinen Vertrag erfüllen möchte

Meine Frage ist nun - warum ist es so schlimm, dass ein Trainer Weihnachten (oder von mir aus auch November) erklärt, dass er über den Juni des Folgejahres hinaus nicht verlängern will?
So - da beginnt das eigentliche Problem. Es wird (in dem Fall von Hertha) schicht und ergreifend unterstellt, dass in einer solchen Situation
  • der Trainer nicht bis zuletzt seinen Pflichten nachkommt
  • die Planungen für die nächste Saison nicht ordentlich laufen können
  • die Spieler sich hängen lassen, weil ja der Trainer am Ende der Saison geht

... und das ist für mich der eigentliche Skandal - also die Unterstellung (? vielleicht auch die Erfahrung?), dass eben alle (Trainer und Spieler) ihren Vertragspflichten nicht mehr nachkommen, wenn der Vertrag eines Trainers ausläuft - unerhört!

Lösung:
Jeder Vertrag hat die Klausel, wenn 6 Monate vor Ende nicht verlängert wird, wird der Trainer beurlaubt. bounce
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Klasse Einstellung!   So 5 Feb 2012 - 9:08

Klasse Einstellung!
Wie Hecking den 1.FCN auf den BVB und Fink den HSV auf Bayern eingestellt haben, das macht richtig Freude für den Rest der Saison: Mutig, hohe Laufbereitschaft, forechecking - alles ganz toll und das ganze Gegenteil von den blutleeren Auftritten anderer Clubs oder in der Vergangenheit.
Meine alte Forderung: sich in der Woche nicht "kaputt-trainieren", dafür aber am Wochenende 90 Minuten Power zu spielen ... wird erfüllt. Ich bin sehr angetan!
Nach oben Nach unten
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 48
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 10:22

Senior schrieb:
Klasse Einstellung!
Wie Hecking den 1.FCN auf den BVB und Fink den HSV auf Bayern eingestellt haben, das macht richtig Freude für den Rest der Saison: Mutig, hohe Laufbereitschaft, forechecking - alles ganz toll und das ganze Gegenteil von den blutleeren Auftritten anderer Clubs oder in der Vergangenheit.
Meine alte Forderung: sich in der Woche nicht "kaputt-trainieren", dafür aber am Wochenende 90 Minuten Power zu spielen ... wird erfüllt. Ich bin sehr angetan!
Kann ich dir nur recht geben. Auch wenn es für den FC Bayern nicht gereicht hat, macht das, was der HSV gestern gezeigt hat einfach Hoffnung. Dieses "Wir verbarrikadieren uns, wenn die Bayern kommen" bringt den deutschen Fußball auf Dauer nicht weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 12:58

Was? Bis jetzt haben wir in diesem Jahr ausschließlich gegen Mauer-Teams gespielt. Zwei Viererketten gestaffelt auf den letzten 30 Meter vor dem Tor, ein paar Konter gefahren und das wars.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gast
Gast



BeitragThema: seltsam   So 5 Feb 2012 - 13:52

also @pi, schöne Meinung, nur ... von wegen "wir" - hast Du begriffen, wovon wir hier reden?
Vom Mut, endlich in 90 Minuten gewinnen zu wollen ... und auch so zu spielen!
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 13:58

einmal (zweimal) ist ja erstmal zufall und solche positiven ausreißer gibts ja immer mal wieder.
ich seh da mit bezug auf die bayern jetzt nicht viel falsches bei dem beitrag von pi.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 14:22

finde es interessant wie zwei trainer die ansonsten nicht gut in der tabelle stehen wegen zweier taktischen einstellungen hoch gejubelt werden Rolling Eyes

erinnere mich nicht daran ,dass fink gegen dortmund ähnlich gut gearbeitet hat und heckings leistungen waren auch nicht der brüller bis jetzt.
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 14:44

vincenzo scifo schrieb:
erinnere mich nicht daran ,dass fink gegen dortmund ähnlich gut gearbeitet hat und heckings leistungen waren auch nicht der brüller bis jetzt.
auch das ist nicht von der hand zu weißen.

jeder hat halt mal seine sternstunde , bei 34 spieltagen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 16:52

vincenzo scifo schrieb:
erinnere mich nicht daran ,dass fink gegen dortmund ähnlich gut gearbeitet hat und heckings leistungen waren auch nicht der brüller bis jetzt.
Ist die Frage welchen Zeitraum du nimmst. Hecking hat letztes Jahr mit Nürnberg klasse Arbeit geleistet, dann musste er sein Team quasi neu zusammenstellen (mit Ekici, Gündogan und Schieber drei der wichtigsten Spieler weg) und diese Saison hat das seine "Wirkung" gezeigt. Aber die Spiele der Rückrunde lassen sich eigentlich ganz gut an und ich denke Nürnberg wird nicht bis zum Ende der Saison um den Abstieg spielen.

_________________
"Kohle unter unsren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
unsre Heimat das Revier
unser Klub der S04,
ja so ist es und so wird es immer sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 17:44

bienchen04 schrieb:
vincenzo scifo schrieb:
erinnere mich nicht daran ,dass fink gegen dortmund ähnlich gut gearbeitet hat und heckings leistungen waren auch nicht der brüller bis jetzt.
Ist die Frage welchen Zeitraum du nimmst. Hecking hat letztes Jahr mit Nürnberg klasse Arbeit geleistet, dann musste er sein Team quasi neu zusammenstellen (mit Ekici, Gündogan und Schieber drei der wichtigsten Spieler weg) und diese Saison hat das seine "Wirkung" gezeigt. Aber die Spiele der Rückrunde lassen sich eigentlich ganz gut an und ich denke Nürnberg wird nicht bis zum Ende der Saison um den Abstieg spielen.

ich nehme auch nur beziehung auf die spielsystem und taktische einstellung bzw aufstellung.
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 19:31

Und trotzdem haben sich die Rothosen nach nur einem Punkt feiern lassen. Und wenn sie 5 Minuten vor Schluss noch einen gefangen hätten, hätten sie nachher in die Mikros gesprochen: Aber mit unserer Leistung sind wird zufrieden. So wie es die Nürnberger auch tun.

Ohne jegliche Arroganz: Mit Schweinsteiger, Robben, Ribery, Gomez, Müller, Kroos und Lahm bzw. Götze, Kagawa, Hummels und Bender in der Mannschaft bestimmst du wie der Gegner spielt und nicht umgekehrt. Der Club war ja offenbar nur in der ersten Halbzeit wirklich auf Augenhöhe. So ein 1:0 bestimmt das ganze Spiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 5 Feb 2012 - 19:37

Pi schrieb:
Und trotzdem haben sich die Rothosen nach nur einem Punkt feiern lassen. Und wenn sie 5 Minuten vor Schluss noch einen gefangen hätten, hätten sie nachher in die Mikros gesprochen: Aber mit unserer Leistung sind wird zufrieden. So wie es die Nürnberger auch tun.

Ohne jegliche Arroganz: Mit Schweinsteiger, Robben, Ribery, Gomez, Müller, Kroos und Lahm bzw. Götze, Kagawa, Hummels und Bender in der Mannschaft bestimmst du wie der Gegner spielt und nicht umgekehrt. Der Club war ja offenbar nur in der ersten Halbzeit wirklich auf Augenhöhe. So ein 1:0 bestimmt das ganze Spiel.

5 minuten vor schluss hätten die rothosen sogar noch einen machen können

von spielbestimmung bei bayern war nicht soviel zu sehen ... sie haben druck gemacht aber meist war es brotlos .
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Trainer Klopp im DSF-Doppelpass   Mo 5 März 2012 - 8:32

Klopp im DSF-Doppelpass:
Es ist schon erstaunlich, wie Klopp mit dem Medienrummel klar kommt. Sein Auftritt gestern hat mich ebenso begeistert wie er mich auch verunsichert hat. Wie lange hält er das aus? Alles ist auf ihn fokussiert, er muss der Welt erklären, was Fußball heutzutage ist und wie es ihm gelingt, diesen Spielstil in die Mannschaft zu impfen.
Dazu muss er sich (geduldig) über 2 Stunden lang diese Eierei und Selbstdarstellung der Strunz und Herrmann und Wontorra anhören - furchtbar!
DSF lädt Journalisten ein, die nicht zu Wort kommen oder denen das Wort abgeschnitten wird, weil ja die eigenen DSF-Leute "so viel zu sagen haben". Klopp wäre sicher gern aufgestanden und verschwunden, aber das traut er sich dann doch nicht.
Also: Trainer Klopp überragend - DSF Trio (Wontorra, Strunz, Herrmann) furchtbar!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich KLopp das in dieser Serie noch einmal antut.
Nach oben Nach unten
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Mi 7 März 2012 - 16:35

Klopp ist echt großartig. Wie er zum Beispiel nach dem Hertha-Spiel in der anschließenden PK fragte, ob noch Fragen an ihn seien, weil es permanent nur um Tretschok, Babbel, Hertha etc. ging. Er würde hingegen lieber gehen (was er dann ja auch tat...).

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Do 22 März 2012 - 19:05

Noch was zu dem Thema unerfahrene Trainer, die nun Feuerwehrmann spielen sollen (wie Balakow in Lautern) und im Vorwege verteufelt werden, weil sie ja keine Erfahrung, keine Titel etc. vorweisen können:

Gerade lese ich, dass die früheren Profis und Nationalspieler Effenberg, Scholl, Wörns und Heinrich haben ihren Trainerschein gemacht. Lehrgangsbester wurde allerdings ein gewisser Alexander Zorniger.
Auch Tuchel, Stanislawski, Streich, Neuhaus, Schubert, Daum, Klopp, früher auch Rehhagel, Lattek oder Finke - alles wirklich keine herausragenden Fußballer, Profis geschweige denn Nationalspieler gewesen.
Will sagen: Profi-Vergangenheit ist sicherlich nicht schädlich für eine gute Trainerkarriere, aber sie ist niciht zwingend Voraussetzung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Do 22 März 2012 - 20:31

Sehr treffender Vergleich. Krassimir Balakow war ja auch früher Metzgereifachverkäufer und hat für Dobrutscha Dobritsch und der bulgarischen Landesliga gekickt. Und eine super Note hat jeden zum Klassetrainer gemacht.

Ich bin ja auch für abwarten, aber das ist Schmarrn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Do 22 März 2012 - 20:53

Ups, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, bzw. ein wenig verrannt

Ich hatte mich eigentlich nur darüber geärgert, dass ein Mann verteufelt wird, weil er in seinem Beruf (in diesem Fall Trainer) noch nicht vorzuweisen hat.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   So 8 Dez 2013 - 20:11

Mein Freund Tuchel (nach Nürnberg vs. Mainz)_
Ihm wird 4x die Szene mit dem Einsteigen von Sliskovic gegen Schäfer vorgespielt - und er bleibt dabei, dass das von Sliskovic höchstens "gefährliches Spiel" gewesen sei. Außerdem habe er seinen Fuß zurückgezogen und Schäfer nicht berührt - also Gelb hätte gereicht.
Toll - und das nach 4 Wiederholungen!

Fakt war, dass Sliskovic tatsächlich den Fuß etwas absenkte und deshalb Schäfer statt am Hals in den Unterleib getroffen hat. Jedenfalls wird "gefährliches Spiel" dann zum "verbotenem Spiel", wenn Körperkontakt dabei ist. Soweit sollte sich Tuchel regeltechnisch schon auskennen.
Also: Rot völlig berechtigt.
Selbstverständlich soll sich ein Trainer vor seine Mannschaft stellen - aber bitte mit Stil!

Ach so - nachdem nun vor Spielbeginn mein lang gehegter Wunsch, in der Buli wie international üblich eine Begrüßung zu machen, umgesetzt wurde, ist es doch nur noch ein kleine Schritt zum shake-hands der Trainer nach dem Spiel - sozusagen als de-eskalierende Maßnahme. Manche machen es ja schon ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Trainer an der Seitenlinie ...   Fr 4 Apr 2014 - 11:21

Trainer an der Seitenlinie ...
Seltsam, was und wie nach dem Spiel Freiburg vs. Nürnberg medial aufgebauscht wurde.
Streich ist m.E. wirklich der böse Bube. Was der an der Seitenlinie in Richtung gegnerischer Bank so veranstaltet, ist schon abartig.
Im Grunde bemerkt das kein Mensch im Stadion, und die sonstige TV-Gemeinde eben nur, weil die Kameras gierig genau da draufhalten.
Trotzdem, mir geht es langsam auch auf den S., wie da z.Bsp. Klopp bei jedem Eckball oder Einwurf mit dem 4. Offiziellen umgeht – einfach lächerlich und zunehmend peinlich.
Natürlich will auch ich nicht nur Gestalten wie Hyppiä an der Seitenlinie – das Klopp-Streich-Theater braucht aber kein Mensch.
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Sa 5 Apr 2014 - 11:22

Senior schrieb:

Natürlich will auch ich nicht nur Gestalten wie Hyppiä an der Seitenlinie – das Klopp-Streich-Theater braucht aber kein Mensch.
ich finde es nicht gut was streich macht, finde die schlimmsten aber die schiris die sich zu wichtig nehmen. rießen diskussionen diese woche im frankfurter blätterwald zur gestarteten petition das gaggelmann keine eintracht spiele mehr leiten soll. klar ohne aussicht auf erfolg und es ist schon richtig das er die eintracht regelmäßig benachteiligt und ein spiel sehr herablassend leitet. nur dann würden nicht mehr viele übrig bleiben und die beste darf ja nicht erste liga pfeiffen

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Do 10 Apr 2014 - 18:33

ein thema worüber ich wirklich schon seit tagen schreiben will: sinn und zweck der zurück liegenden trainer entlassumgen.

ich fang mal mit mer frage an. bei welchem verein hat sich der neue trainer positiv ausgezahlt?

ich antworte gleich mal als erster. bei keinem wie ich finde. drehen wir die uhren sogar noch etwas weiter zurück. ich sag ja immer das größte problem beim sport ist die differenz zwischen anspruch und realität und der tatsächlichen möglichkeit.

da möchte ich wirklich behaupten ist der VfB das beste Beispiel. ich möchte da fast nach mit babbel amfangen. mit ihm stand stuttgart nicht top, aber gesichert. mit dem schönen bruno gab es auch keinen zauberfussball vom zuckerhut. allerdings gesicherten erstliga fussball unter dem mantel des reduzierten lizenzspieleretats weil sparzwang.
ich glaube schneider hat seine sache nicht schlecht gemacht. ich erinnere nur an das spiel bei der eintracht.

aber ohne kohle kannst du keine bäume ausreisen, noch weniger wenn trotzdem mancher aus dem vorstand weltfremd vom europapokal träumt. ich bin bei stevens jetzt auch nicht sonderlich schadenfroh. im grunde reiht er sich nur ein.

zum hsv muss im grunde hier nichts mehr gesagt werden. nur trotzdem angemerkt: wie gesichert standen sie mit fink und wo sind sie jetzt angekommen. wobei ich beim HSV die sache insofern noch ne ecke anders wie in sruttgart sehe, da letzte saison einfach auch adler reichlich oft hamburg den kopf gerettet hat.

gestern hat kind in hannover ja noch einmal unterstrichen das der trainerwechsel richtig gewesen ist. ich bin davon überzeugt das es der lächerlichste seit langem gewesen ist, bzw. viele trainer so sinnfrei geschnickt werden. nie war 96 besser wie unter slomka und dann trennt man sich vom erfolgreichsten trainer seit jahrzehnten beim ersten sportlichen tief. alleine deswegen müsste ich feste die daumen für den abstieg drücken.


bleibt noch nürnberg, vielleicht die einzigste wo ich ein wenig verständnis für habe. allerdings bleibt unterm strich auch dort stehen das es mit dem alten sicher nicht schlechter geworden wäre.


nun die gegenbeispiele. ich führe mal die eintracht an. zur halbzeit 17 laue punkte, gruseliger fussball, ein negativlauf mit gegentreffer in der schlussphase wie ich das so in serie noch nicht erlebt habe. trotzdem nie zur diskussion gestanden und auch nicht bei bekanntgabe seines wechsels. im gegenteil, es unterstreicht die charakterloseigkeit des handels wenn nach solchen bekanntgaben kurz darauf der trainer vorzeitig fliegt weil das Verhältnis so arg zerrüttet ist. bla bla bla. trainer, vorstand und mannschaft ziehen an einem strang. es liegt nur an den handelden personen.

schalke ist zwar anders gelagert aber niergendwo war der druck von außen so groß. keller ist immer noch trainer und mittlerweile kann sich schalke sogar als strahlender dritter fühlen, nachdem leverkusen so abgeschmiert ist.

oder aber auch braunschweig. es gab schon viele aufsteiger die von anfang an als absteiger festgestanden haben, wo der trainer kurz nach dem winter trotzdem entlassen wurde. letztes beispiel was mir prominent einfällt ist düsseldorf, da da die kaderstruktur sogar vergleichbar gewesen ist mit mer guten anzahl an ehemaligen drittligaspielern für den verein.
in braunschweig ist man den weg weiter gegeangen, hat lieberknecht machen lassen und wird jetzt mit dem anschluss an den relegationsplatz belohnt. ich glaube mit nem trainerwechsel hätte die eintracht kein stück mehr geschafft.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 39
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   Do 10 Apr 2014 - 21:37

Ich würde da gerne etwas widersprechen. In Nürnberg finde ich hat der Wechsel schon etwas gebracht. Auch wenn der Zeitpunkt in meinen Augen etwas zu früh war. Aber mit einem neuen Trainer in die Wintervorbereitung zu gehen kann sich lohnen.

Somit würde ich sagen der perfekte Zeitpunkt für einen Wechsel ist Anfang Dezember. Noch 2-3 Spiele um die Mannschaft kennen zu lernen, volle Kaderplanung und eigene Vorbereitung - da kann sich schon etwas tun.

Zu Beginn hat Verbeek die Mannschaft stabilisiert, sie kennen gelernt - verschiede Systeme ausprobiert. Nachdem er in seinem 2. Spiel gegen Freiburg verloren hat, haben sie ja nur noch gegen Gladbach und Leverkusen den kürzeren gezogen. Nach der Winterpause kommen sie ja auch extrem gut zurück und gewinnen die ersten 4 von 5 Spielen (nur das Bayernspiel wird verloren).
Dass sie jetzt wieder derartig verlieren ist natürlich sehr ärgerlich für meine Argumentation... Wink

Wahrscheinlich kommt auch dazu, das ich von Wiesinger halt auch einfach nicht sonderlich viel halte.

Bei allen anderen Vereinen gebe ich dir vollkommen recht. Kaum ein Trainerwechsel bringt etwas. Die witzigste Situation ist natürlich Hamburg, da kommt van Marwijk, bringt nix wird wieder (für richtig viel Geld) abgelöst von Slomka der dann beim ersten Spiel vom DSF gleich zu "Magic Mirko" gemacht wird, um dann nach dem 2. Spiel schon wieder "mit seinem Latein am Ende zu sein". Aber er schafft es zumindest wieder an die Ausbeute wie unter Fink heranzukommen.


Der ganz großer Konter für deine Argumentation ist natürlich, dass immer nur das Ergebniss zählt und somit hat sich am Saisonende bei all denen die Wechsel gelohnt, die weiterhin in der Bundesliga spielen. Cool Ganz einfach!

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: "Trainer der Bundesliga"   

Nach oben Nach unten
 

"Trainer der Bundesliga"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: 1. Bundesliga-