StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Platinis Spielplan-Revolution ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Platinis Spielplan-Revolution ?   Do 20 Jan 2011 - 3:07

wie der eine oder andere mitbekommen haben dürfte hat die bildzeitung die "hochgeheimen" pläne von platini zur umgestaltung des internationalen spielplans "enthüllt" .
da man über bestimmte punkte des plans sicher kontrovers diskutieren kann würde ich gerne wissen was ihr davon haltet.

PS. da ich mir schon als reaktion auf den startpost eines users aus dem SB-forum die finger wundgetipt habe kopiere ich meinen beitrag von dort einfach hier rein. man möge mir verzeihen das ich um die uhrzeit nichtmehr viel lust habe meinen beitrag sinngemäß umzuschreiben. das hole ich morgen ( heute mittag ) nach.




daran das wir in der bundesliga immer später mit der hinrunde aufhören und immer früher wieder in die rückrunde starten ist die fifa nicht grade unschuldig .sie erarbeitet den internationalen spielkalender und nicht die verbände dennen der spielplan aufdiktiert wird .

und statt den muskelverletzungen wegen kälte hast dann lauter kreislaufzusammenbrüche wegen der hitze .keine ahnung ob du im sommer mal in südeuropa oder afrika warst. an körperlich anspruchsvolle arbeit oder hochleistungssport ist da am tag nicht zu denken . die leute dort freuen sich bestimmt wenn 3-4 monate lang die spiele erst abends um 23 uhr angepfiffen werden.

des weiteren vergisst du das die qualispiele für wm/em/etc im winter stattfinden. also nix mit keine spiele mehr im schnee .
und nur weils bei uns grade sommer ist bedeutet das nicht das es überall auf der welt auch grade sommer ist. bei der wm im letzten jahr war in südafrika grade winter.

und warum sind die spieler nach der saison so ausgelaugt? weil sie unmengen an sinnlosen spielen bestreiten müssen. qualispiele gegen lichtenstein oder aserbaidschan , eine aufgeblähte CL wo pro land teilweise 4! mannschaften teilnehmen dürfen und meister aus ländern antretten von dennen ich nichtmal wusste das sie zu europa gehören .
ein lahm hat letzte saison fast 60 offiziele spiele bestritten. sowas ist im baseball praktikabel wo man nach jeder aktion erstmal 10 min rumsitzen kann aber nicht im fussball wo man 90 min lang fast permanent in bewegung ist .
selbst die u16-spieler sind ja schon ständig überall in der welt unterwegs für irgendwelche länderspiele oder turniere die sich kein schwein ankuckt und das dann meist mitten in der saison.
dazu dann noch kaum regenerationsphasen wegen dem aufgeblähten kalender .da gewinnst die Cl ,hast 3 tage urlaub und darfst direkt wieder voll ins training für die wm einsteigen .hurra

wenn der spielkalender so geändert wird stehen die spieler den vereinen 3 monate im jahr garnicht zur verfügung. wie regelt man das rechtlich wegen der versicherung ,bezahlung und bei verletztungen?
die vereine verdienen mit den spielern in der zeit kein geld wogegen die fifa wegen der neuen tv-vermarktung schön abkassiert .soll die fifa also die spieler bezahlen und auch versichern.
ärger bei verletzungen hats ja zwischen den bayern und den holländern ja ordentlich gegeben. wie willst als verein da noch deine spieler schützen wenn du sie wochenlang nicht siehst?

und was ist mit den spielern die nicht im nationalkader stehen? haben die in den 3 monaten dann urlaub oder müssen sie jeden tag bei ihrem verein trainieren um fit zu sein falls sich ein nationalspieler verletzt?
oder müssen sie sich in sportschulen unter aufsicht von a-jugendtrainern der verbände fit halten?

wie wir an der wm-vergabe an katar sehen können ists ja nichtmal sicher das die wm dann auch immer von januar bis märz stattfindet . vergibst die wm an an land wo in der zeit hochsommer mit 40 grad+ oder tiefster winter mit schneestürmen herrscht muss wieder der ganze kalender über den haufen geworfen werden.
bei der em-vergabe musst dann auch aufpassen weils am jahresanfang in europa nicht grade mollig warm ist. ich freue mich schon drauf wenn norwegen die wm ausrichtet. ich war mit der nato mal für 3 wochen um die jahreszeit da oben. die wärmste temperatur war -14 grad .na dann viel spaß beim fussballspielen mein freund .


eine harmonisierung des internationalen spielkalenders und verringerung der belastung ist eine tolle idee .man sollte das aber so ausarbeiten das alle beteiligten davon etwas haben und nicht nur die fifa davon profitiert weil sie eine wm mit topfiten spielern ausrichten und vermarkten kann.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Do 20 Jan 2011 - 5:07

Jerb schrieb:
daran das wir in der bundesliga immer später mit der hinrunde aufhören und immer früher wieder in die rückrunde starten ist die fifa nicht grade unschuldig .sie erarbeitet den internationalen spielkalender und nicht die verbände dennen der spielplan aufdiktiert wird
ich wundere mich aber schon länger das sich die großen verbände das so gefallen lassen.

ich bin ja echt kein sonnenhungriger, aber das wir mit der saison mittlerweile schon anfang mai am ende sind geht selbst mir auf den zeiger.

Jerb schrieb:
und statt den muskelverletzungen wegen kälte hast dann lauter kreislaufzusammenbrüche wegen der hitze .keine ahnung ob du im sommer mal in südeuropa oder afrika warst. an körperlich anspruchsvolle arbeit oder hochleistungssport ist da am tag nicht zu denken . die leute dort freuen sich bestimmt wenn 3-4 monate lang die spiele erst abends um 23 uhr angepfiffen werden.
ich weiß nicht wars jayjay oder tony der sich darüber wunderte warum man in deutschland mittags in der prallen mittagssonne im juni kickt, mit dem hinweiß das niemand in afrika so blöd wäre um die uhrzeit spiele anzupfeiffen Wink

Jerb schrieb:
des weiteren vergisst du das die qualispiele für wm/em/etc im winter stattfinden. also nix mit keine spiele mehr im schnee .
ich komm nicht umhin zuzugeben das ich im prinzip dafür bin.

natürlich bläht uefa und fifa den kalender zum teil unnütz auf, ändert aber nix das es mir grade in der hinrunde extrem auf den keks geht das alle nase lang für irgendwelche lausigen nationalelf kicks die saion unterbrochen wird.

am stück solche spiel in ein paar wochen runter gebrettert und schon haben auch die spiele eine aufwertung erfahren.

Jerb schrieb:
und nur weils bei uns grade sommer ist bedeutet das nicht das es überall auf der welt auch grade sommer ist. bei der wm im letzten jahr war in südafrika grade winter.
ich kann in dem fall nicht auf andere schaun, denn einen königsweg, der alle rund um zufrieden macht, wird es nicht geben.

trotzdem, wenn man sich die kontinentalen nationen wettbewerbe anschaut sind wir mit der EM doch die einzigsten die ihr turnier nicht anfang des jahres setzen. das muss hier ja nicht so gemacht werden. zur not unterbricht man in der mitte die saison, andere sportarten machen das schließlich auch.
es hätte aber eindeutig den vorteil das sich niemand in europa über abstellungen zum afrika- asien- oder was weiß ich fürn cup beschweren muss.

Jerb schrieb:
ein lahm hat letzte saison fast 60 offiziele spiele bestritten. sowas ist im baseball praktikabel wo man nach jeder aktion erstmal 10 min rumsitzen kann aber nicht im fussball wo man 90 min lang fast permanent in bewegung ist
tut mir leid, mit dieser fussballer vertätschelung kann ich wenig anfangen.
ein fussballer läuft mittlerweile pro spiel irgendwas zwischen 10-12 kilometer. die nettospielzeit beträgt pro spiel inzwischen 55-60 minuten.
dazu ist der fussball schwammig formuliert in 2 zonen aufgeteil, der der hinten steht wird im selltensten fall die 120 minuten bis zum ende durchlaufen und umgekehrt. jedes spiel hat genug verschnaufpausen wenn der ball im spiel ist.

keine ahnung warum das so ist, aber ich höre so gut wie nie einen individual sportler abk@tzen, wenn der mal wieder 6 mal in der woche, 8 stunden training am tag hatte.
das problem des fussballs ist das es ein sport des mittelmass ist und viele andere sportarten halt nur maximal 50-100 topsportler die möglichkeit lassen überhaupt in den zirkel aufgenommen zu werden.

die absoluten topspieler im eishockey oder basketball haben pro spiel auch nicht so viel weniger weniger nettospielzeit pro spiel, bei an die 100-110 pflichtspielen (und wenn es ganz schlecht läuft durch olympia/wm auch mal schnell 120

ich denke es muss einfach mehr in die medizinischen abteilungen investiert werden. wenn man sich mal anschaut was in nordamerika für stäbe hinter den teams stehen und was hier zum teil für flitzpiepen am werk sind bekommt man das schütteln.

Jerb schrieb:
wenn der spielkalender so geändert wird stehen die spieler den vereinen 3 monate im jahr garnicht zur verfügung.
jetzt ist es ja auch schon ne menge zeit, nur eben nicht am stück.

Jerb schrieb:
wie regelt man das rechtlich wegen der versicherung ,bezahlung und bei verletztungen?
etwas was ich schon lange nicht verstehe. im eishockey oder BB ist es selbstverständlich das wenn spieler zu einer wm abgestellt werden, diese auch versichert werden müssen. wo oft gabs deswegen schon hängpartien wegen nowitzki, weil der verband so klamm war um nicht mal das bezahlen zu können.

Jerb schrieb:
wogegen die fifa wegen der neuen tv-vermarktung schön abkassiert
was ist dagegen einnzuwenden wen demgegenüber mehr struktur steht?

Jerb schrieb:
soll die fifa also die spieler bezahlen und auch versichern.
ärger bei verletzungen hats ja zwischen den bayern und den holländern ja ordentlich gegeben
warum soll die fifa das zahlen? der landesverband will spieler XY nominieren, also sollen die das auch aus den prämien berappen.

außerdem kommt mir bei der diskussion die marktwert entwicklung der spieler nach großen turnieren viel zu kurz. spieler wie müller oder schweinsteiger haben zwar schon eine fantastische vereinssaison gespielt. in die höge geschossen sind sie aber hauptsächlich wegen den spielen auf länder ebene.
also wenn ich als verein forder das spieler XY während der zeit vom verband bezahlt wird, dann muss bei einem weiterverkauf auch natürlich darüber diskutiert werden in wie weit auch der verband davon profitiert.
und da das eigentlich völlig absurd ist, denn wie will man sich da einigen, wird sich da wohl nix dran ändern, was ich auch für besser halte.

Jerb schrieb:
wie wir an der wm-vergabe an katar sehen können ists ja nichtmal sicher das die wm dann auch immer von januar bis märz stattfindet . vergibst die wm an an land wo in der zeit hochsommer mit 40 grad+ oder tiefster winter mit schneestürmen herrscht muss wieder der ganze kalender über den haufen geworfen werden.
siehe weiter oben. ich sehe darin gar kein problem, denn man kann auch da sicher schieben und wenn es denn sein muss wird die saison für 10 oder 12 wochen unterbrochen und anschließend fortgeführt.

sihe jetzt die handball-wm, da funktioniert das ja auch, nur eben nicht in einem so langen zeitlichen rahmen.


bei der em-vergabe musst dann auch aufpassen weils am jahresanfang in europa nicht grade mollig warm ist. ich freue mich schon drauf wenn norwegen die wm ausrichtet. ich war mit der nato mal für 3 wochen um die jahreszeit da oben. die wärmste temperatur war -14 grad .na dann viel spaß beim fussballspielen mein freund .

Jerb schrieb:
eine harmonisierung des internationalen spielkalenders und verringerung der belastung ist eine tolle idee .man sollte das aber so ausarbeiten das alle beteiligten davon etwas haben und nicht nur die fifa davon profitiert weil sie eine wm mit topfiten spielern ausrichten und vermarkten kann.
jetzt hab ich solange dran herum geschrieben, um mit folgenden satz zu beenden Rolling Eyes
ich glaub nicht daran das sich da in absehbarer zeit was ändern wird Wink
begrüßen würde ich es aber

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Do 20 Jan 2011 - 15:12

vertätscheln will ich die spieler auch nicht. da hab ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt . es geht mir eher darum das man von einem spieler nicht erwarten kann nach so einer langen saison noch absolute topleistungen bringen zu können . rein körperlich ist es einfach nicht nicht möglich ohne eine änderung des auswechselregelung und vergrößerung der kader um die spieler zu entlasten.

sicher haben spieler in anderen sportarten teilweise weitaus mehr spiele und eine nettospielzeit die sich hoch ist wie die nettospielzeit im fussball. in den sportarten darfst aber auch idR viel öfters wechseln oder hast viel mehr spielunterbrechungen.
beim baseball hast zb in der mlb ca 160 spiele im jahr und spiele die 3 stunden oder länger dauern .du bist aber nicht das komplette spiel über in bewegung und belastungen ausgesetzt . den starting pitcher mal ausgenommen stehst oder sitzt die meiste zeit nur rum ohne belastung. und die starting pitcher haben eine rotation und spielen nur jedes x-te spiel .

wenn der rahmenterminplan jedem verband vorgeschrieben wird hast garkeine möglichkeit mehr deine saison so anzusetzen das sie in die klimatisch beste zeit fällt . in bestimmten ländern wie zb russland kannst in bestimmten monaten wegen extremer kälte/hitze/monsun ganz einfach nicht spielen.wenn die fifa den plan so vorgibt MUSST du so spielen.
mein vorschlag wäre den rahmenterminplan so einzurichten das es nicht 1 lange unterbrechung für wm ,qualispiele etc gibt sondern 2-3 . die saison wird dazu zwar unterbrochen aber da kommen wir einfach nicht drumrum .lieber ein unterbrechung von 1 monat wo pro saison die hälfte der qualispiele ausgetragen werden als so wie jetzt wo alle paar wochen für 1 woche alles stillsteht .

sagen wir mal es gibt je 1 längere unterbrechung im sommer und winter in dennen qualispiele ,die wm und die kontinentalen meisterschaften abgehalten werden.jetzt lässt den kontinentalen verbänden noch die freiheit in welcher der unterbrechungen sie die qualispiele und kontinentalen meisterschaften austragen damit die meisterschaften in die klimatisch beste zeit fallen . ( rein zb findet der afrikacup im winter statt und die quali im sommer und bei uns wegen dem wetter genau andersrum .
dann hast nicht das problem das mitten in der saison plötzlich spieler weg müssen weil irgendeine kontinentale meisterschaft stattfindet und man umgeht so probleme wie jetzt mit der wm in katar . du vergibst eine wm an katar und brauchst dir keinen kopf um die änderung des spielplans zu machen. dank der unterbrechungsblöcke findet die wm in der winterunterbrechung statt und die quali in der sommerunterbrechung . ich hoffe man versteht worauf ich hinaus will. falls nicht einfach melden Smile

ich denke das man so allen am besten gerecht wird .die qualispiele und meisterschaften ( wm ,em ,afrikacup etc ) werden aufgewertet ,die kontinentalverbände haben die freiheit ihre meisterschaften ( em etc ) klimatisch optimal abzuhalten ,die vereine müssen die spieler zwar wärend der unterbrechungen über einen längeren zeitpunkt abstellen und haben sie dafür zwischen den unterbrechungen aber komplett bei sich .
des weiteren können die nationalen verbände ihre meisterschaften dann in dem zeitraum so ausrichten wie es ihnen am besten passt.

bleibt dann noch die problematik bei der versicherung und verletzungen .die verbände müssen die spieler für den zeitraum versichern in dem der spieler bei ihnen ist und finanziell im verletzungsfall auch geradestehen.
und die vereine müssen als arbeitgeber das letzte wort bei verletzungen haben bzw eine art amtsarzt der fifa die entgültige entscheidung treffen. wenn der verein sagt ein spieler kann nicht spielen muss der verband das akzeptieren oder nach einem "amtsarzt" der fifa verlangen der dann zum spieler reist . es kann nicht sein das der verein sagt der spieler wäre verletzt ,der verband verlangt das ihr eigener arzt ihn untersucht und der verletzte spieler ggf dann 20 stunden mit dem flugzeug rumfliegen muss um sich in einem bananenland von einem drittklassigen arzt untersuchen zu lassen . oder noch schlimmer ein fall wie bei robben wieder eintritt wo ein spieler deswegen monatelang ausfällt .
wenn ich eine ausbildung mache und einen lehrgang bei der handwerkskammer oä habe bin ich verpflichtet dort hinzugehen. bin ich aber krank hat die hwk das zu akzeptieren und nicht das recht zu verlangen das mich ein von ihnen akzeptierter arzt untersucht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Fr 21 Jan 2011 - 3:40

Jerb schrieb:
vertätscheln will ich die spieler auch nicht. da hab ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt . es geht mir eher darum das man von einem spieler nicht erwarten kann nach so einer langen saison noch absolute topleistungen bringen zu können
das betrifft einerseits nur maximal 30 spieler pro nation und zum anderen wiederhole ich mich da, mit einer besseren medizinischen betreuung glaub ich das du viel abfangen kannst.

Jerb schrieb:
in den sportarten darfst aber auch idR viel öfters wechseln oder hast viel mehr spielunterbrechungen.
das stimmt schon alles, nur haben die fussballer ja auch keine permanente dauerbelastung in einem spiel und fussball würde ich wie fast alle mannschaftssportarten nicht als sportbezeichnen wo die sportler permanent an ihre grenzen stoßen.
schau dir nur mal eine normale trainingseinheit in der saison an. da hat jeder übergewichtige kurbesucher ein zornigeres programm vor sich Rolling Eyes

Jerb schrieb:
wenn der rahmenterminplan jedem verband vorgeschrieben wird hast garkeine möglichkeit mehr deine saison so anzusetzen das sie in die klimatisch beste zeit fällt
am zeitplan würde sich do so viel gar nicht ändern. man verschiebt nur ein wenig und bündelt die "pakete".
ich glaub auch nicht dass das ganze fix dasteht. wenn es so kommen sollte (wie gesagt, ich glaub es ohnehin nicht) dann wird sich da schon noch jemand hinsetzen und sich weitergehende gedanken machen.

Jerb schrieb:
mein vorschlag wäre den rahmenterminplan so einzurichten das es nicht 1 lange unterbrechung für wm ,qualispiele etc gibt sondern 2-3 .
ich denke anders ist das auch gar nicht zu machen. wie willst du inklusive vorbereitungsspiel(e), je nach quali und gruppe 11-13 spiele am stück runter feuern.

außerdem macht es ohnehin keinen sinn einen liga wettbewerb in der sommerferienzeit einfach so durchzudrücken.

Jerb schrieb:
.lieber ein unterbrechung von 1 monat wo pro saison die hälfte der qualispiele ausgetragen werden als so wie jetzt wo alle paar wochen für 1 woche alles stillsteht .
hier sind wir uns auch einig. geht mir jedes jahr immer mehr auf den zeiger.
genauso wie bei deinem folgenden punkt zur ausrichtungszeit von turnieren.

Jerb schrieb:
und die vereine müssen als arbeitgeber das letzte wort bei verletzungen haben bzw eine art amtsarzt der fifa die entgültige entscheidung treffen. wenn der verein sagt ein spieler kann nicht spielen muss der verband das akzeptieren oder nach einem "amtsarzt" der fifa verlangen der dann zum spieler reist
das ist ein schwieriges feld, zudem ist mir die betrachtung zu einseitig.
ich nehm ballack! gibts da auch irgendwelche schadensansprüche des DFB in richtung chelsea, weil der uns bei der wm gefehlt hat?

ich muss sagen das ich das vorgehen der bayern hochgradig albern finde. pech für die bayern, aber der fall robben wird sich doch so oder so niemals auflösen lassen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Fr 21 Jan 2011 - 10:43

muss man wirklich sachliche Argumente finden oder reichts zu sagen: Ich will WM im Sommer, Meisterfeiern im Mai und den Juli immer frei? Weils einfach viel besser passt?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 39
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Fr 21 Jan 2011 - 18:05

JerzyPotz schrieb:
das ist ein schwieriges feld, zudem ist mir die betrachtung zu einseitig.
ich nehm ballack! gibts da auch irgendwelche schadensansprüche des DFB in richtung chelsea, weil der uns bei der wm gefehlt hat?
Kurze Frage, was zahlt denn der DFB, um nur den Hauch einer Forderungsbegründung zu haben?
Der DFB zahlt 0,0 (Plus natürlich die Abstellungsgebühren, die sie direkt von der FIFA weiterleiten) - somit muss der DFB mal schön die Füße still halten.

Ansonsten kann ich mich mit dem aktuellen Fahrplan schon sehr gut anfreunden, alle Länder unter einen Hut zu bekommen ist in meinen Augen einfach nicht möglich, schon allein auf Grund der klimatischen Unterschiede. Dazu kommen die Ligengrößen, wenn ein Landes-Verband sagt in unsere erste Liga gehören nun Mal 20 Vereine, dann sollte es dieser Liga auch überlassen bleiben diese Entscheidungen zu treffen.
Länderspiele sind mir schnurzpiepegal somit will ich diese Spiele auch nicht in einem Block durchgezogen bekommen, das ist für mich nur wieder ein Zeitraum ohne richtigen Fußball - kann ich nicht gebrauchen. Auf der anderen Seite hat man dann als Nationalmannschaft, auf Grunde der Zeiträume, auch wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen, macht man dann für die ganze Zeit einen 30-35 Mann-Kader oder wird es zusammen gedrückt auf "Turnierform" und als Land haste halt Pech gehabt, wenn sich am Anfang Spieler verletzen.

In meinen Augen sind da zu viele ungelöste Probleme, und das alles nur weil plötzlich klar wird, das es auf der Arabischen Halbinsel warm ist. Das geht mir ein wenig zu weit. Kein Europäischer Verband wird mitgehen, wenn ein Europäisches Turnier im Januar oder Februar stattfindet. Selbst die Brasilianer haben ja schon den Jahresanfang abgelehnt - wegen ihres Faschings.

Klar kann man hier und da an den Länderspielterminen basteln, vielleicht sogar an der komplette Qualifikationsphase, Stichwort Vorqualifikation. Aber ich glaube im Moment schießen viele Offizielle über das Ziel hinaus.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Fr 21 Jan 2011 - 18:19

Womit ich mich bei dieser "Revolution" schwer tue ist die Tatsache, dass die Qualis im Blcok gespielt werden. Also ich finde, dann kann man das auch ganz lassen. Da hat eine Nation z.B. ein, zwei wichtige verletzte Spieler und da nunmal alles im Zeitraum von 3, 4 Wochen abläuft kann man sich die Quali abschminken. Ich finde das ergibt keinen Sinn, dass ist dann für mich keine Quali mehr sondern eine Vor-WM/EM quasi mit einer großen "Sortierphase" bevor das eigentliche losgeht.

Mich regen diese ständigen Länderspiel zwischendurch auch auf, aber so möchte ich das nicht haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Fr 21 Jan 2011 - 18:34

bienchen04 schrieb:
Womit ich mich bei dieser "Revolution" schwer tue ist die Tatsache, dass die Qualis im Blcok gespielt werden. Also ich finde, dann kann man das auch ganz lassen. Da hat eine Nation z.B. ein, zwei wichtige verletzte Spieler und da nunmal alles im Zeitraum von 3, 4 Wochen abläuft kann man sich die Quali abschminken. Ich finde das ergibt keinen Sinn, dass ist dann für mich keine Quali mehr sondern eine Vor-WM/EM quasi mit einer großen "Sortierphase" bevor das eigentliche losgeht.

Mich regen diese ständigen Länderspiel zwischendurch auch auf, aber so möchte ich das nicht haben.

das mit den verletzungen von wichtigen spielern kann dir auch wärend der wm passieren. bei uns sind letztes jahr ballack und die hälfte seiner ersatzleute ausgefallen. wirklich geschadet hats uns nicht.

was man bei der quali nicht vergessen darf ist das dort ja nicht alle 10-12 spiele direkt hintereinander gespielt werden .du spielst die hinspiele im jahr 1 ,die rückspiele im jahr 2 und hast dann noch fast ein halbes jahr bis zur wm um den organisatorischen kram zu regeln.

wenn mir wer erklärt wie ich hier tabellen einfügen kann erstelle ich mal mit excel wie ich mir das mit dem kalender vorstelle .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Sa 22 Jan 2011 - 1:06

warum sollte man jetzt etwas ändern ,was jahrzente so war.
nur weil herr scheiss franzose sich jetzt ein denkmal schaffen will.
der grösste deutschhasser soll lieber wesentlich wichtigere dinge umstrukturieren.
Nach oben Nach unten
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Sa 22 Jan 2011 - 14:30

die argumente überzeugen so nicht ganz, sind aber im kern richtig und der Schluss daraus mMn auch. Fußball ist immer noch Sport bzw. Spiel und soll Spaß machen. Deswegen fangen sowohl Sport udn Spiel ja auch mit "Sp" an Wink

WM im Winter macht mir keinen Spaß
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Sa 22 Jan 2011 - 18:27

Pi schrieb:
die argumente überzeugen so nicht ganz, sind aber im kern richtig und der Schluss daraus mMn auch. Fußball ist immer noch Sport bzw. Spiel und soll Spaß machen. Deswegen fangen sowohl Sport udn Spiel ja auch mit "Sp" an Wink

WM im Winter macht mir keinen Spaß

man muss aber auch mal kompromise eingehen um allen gerecht zu werden. wenn jeder sagt "veränderungen ja aber nicht zu meinem nachteil" wird sich nie was zum allgemein positiven ändern.
wenn eine wm mal stattfinden muss wenn bei uns winter ist damit die spieler im gastgeberland nicht reihenweise am hitzekollaps sterben muss man das halt mal hinnehmen . in vielen ländern der erde ist die wm seit ihrer ausrichtung immer im winter .da sollten wir uns nicht beschweren wenn wir mal alle 20 jahre eine wm im winter vorm tv verbringen müssen.
säufst dir halt richtig einen und dann hast beim public viewing nicht kalt das es ja auch erst seit 4 jahren und nicht schon seit jahrzehnten gibt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   Sa 22 Jan 2011 - 22:12

mal kurz nachgedacht: 70% der südhalbkugel bestehen aus meer. Geschätzt würd ich sagen 90% der Weltbevölkerung lebt in Gegenden, in denen es im Juni/ Juli (deutlich) über 20 Grad sind. Davon abgesehen ist es auch mal interessant zu wissen wieso sich europa nach kontinenten wie afrika, australien oder südamerika richten soll. Bei allem Respekt, Europa ist Weltfußball, der Rest ist fast wurscht. Brasilien, Argentinien, Ende.

Mal kurz ne Frage: Ich habe das doch richtig verstanden, dass der Spielplan dauerhaft umgestellt werden soll???

Was eine Farce der ganze Mist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   So 23 Jan 2011 - 17:27

AlBaer schrieb:
Kurze Frage, was zahlt denn der DFB, um nur den Hauch einer Forderungsbegründung zu haben?
Der DFB zahlt 0,0 (Plus natürlich die Abstellungsgebühren, die sie direkt von der FIFA weiterleiten) - somit muss der DFB mal schön die Füße still halten.
nix und ich sehe auch keinen grund darin.
über die nationalmannschaften haben die junge spieler schon früh die gelegenheit sich über den dfb weiter zu entwickeln und grade bei großen turnieren ist immer wieder zu sehen das spieler von mitläufern zu führungsspielern, bzw. stars reifen. ich denke das ist für jeden einzelnen verein genug entschädigung.

AlBaer schrieb:
In meinen Augen sind da zu viele ungelöste Probleme, und das alles nur weil plötzlich klar wird, das es auf der Arabischen Halbinsel warm ist.
deswegen gehört da auch keine wm hin. und schon mal gar nicht in ein land das sich noch nie für eine wm aus eigener kraft qualifizieren würde.

Das geht mir ein wenig zu weit. Kein Europäischer Verband wird mitgehen, wenn ein Europäisches Turnier im Januar oder Februar stattfindet. Selbst die Brasilianer haben ja schon den Jahresanfang abgelehnt - wegen ihres Faschings.

noch mal auf den kern zurück zu kommen:
im grunde ist es mir nicht so wichtig ob das kommt oder nicht. nur selbst ich als absolut überzeugter kältefreund gebe zu das fussball im stadion schaun bei schönem wetter weitaus mehr spaß macht, wie bei minus 10 grad. ich verstehe nicht warum der spielplan konstant seit jahren immer weiter nach vorne rückt. saisonende anfang mai kann ich nicht nachvollziehen, wenn im sommer kein großes turnier folgt.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   So 23 Jan 2011 - 19:46

so hier jetzt mal wie ich mir das mit der spielplanänderung in etwa vorstelle .

Hinrunde
Quali EM
Rückrunde
Natiblock
Hinrunde
Quali EM
Rückrunde
EM
Hinrunde
Quali WM
Rückrunde
Natiblock
Hinrunde
Quali WM
Rückrunde
WM
Hinrunde
Quali EM

Besonderes :
das ganze ist jetzt aus sicht von uns europäern . dank der blöcke ist es anderen kontinentalverbänden möglich ihre qualispiele ( für afrikacup etc ) abzuhalten wenn bei uns sommer ist und ihre wettbewerbe stattdessen in unserem winter stattfinden zu lassen um so auf andere klimabedingungen zu reagieren .
das muss aber in den blöcken im winter/sommer stattfinden . für die vereine sollte es egal sein ob ein teil der spieler grade qualispiele bestreitet wärend andere eine EM spielt. der reguläre spielbetrieb ruht in der zeit.

durch die feste blockeinteilung ist es dann auch möglich eine WM im winter abzuhalten ohne das der komplette spielplan durcheinander geworfen werden muss .

nach den blöcken folgt dann direkt die winter und sommerpause .die blöcke müssen in der länge natürlich so terminiert werden das sie lang genug für ein turnier sind aber gleichzeitig die spielpausen der vereine nicht zu sehr in die länge ziehen.

falls eine WM wegen der klimatischen bedingungen mal in unserem winter stattfindet ist das eben hinzunehmen . wenn man alle 20 jahre mal die WM vorm fernseher statt beim public viewing erlebt geht die welt auch nicht unter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Platinis Spielplan-Revolution ?   

Nach oben Nach unten
 

Platinis Spielplan-Revolution ?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: Nationalmannschaft-