StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 27, 28, 29
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 18 Dez 2014 - 13:25

AlBaer schrieb:
Sehr schade das es in Deutschland nicht möglich scheint für ein Frustfoul auch mal nach 20 Minuten Rot zu verteilen. Aigner gehört auch, wie ihr das hier immer so schön schreibt, für einige Wochen aus dem Verkehr gezogen.
hab ich ganz beiseite geschoben. demzufolge war es dann doch so schwer wie es von unserer position auch aussah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 18 Dez 2014 - 17:34

JerzyPotz schrieb:
AlBaer schrieb:
Sehr schade das es in Deutschland nicht möglich scheint für ein Frustfoul auch mal nach 20 Minuten Rot zu verteilen. Aigner gehört auch, wie ihr das hier immer so schön schreibt, für einige Wochen aus dem Verkehr gezogen.
hab ich ganz beiseite geschoben. demzufolge war es dann doch so schwer wie es von unserer position auch aussah.
jetzt habe ich es noch mal gesehen,
ja kann da nichts anderes sagen wie AlBear. klare rote und ebenfalls wochenlange sperre für aigner.
völlig matierte aktion. genauso dümmlich wie vom gladbacher
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 18 Dez 2014 - 17:55

Für mich sah das nur wie eine klare Gelbe aus. Ich muss allerdings auch sagen das ich die Szene nicht gut sehen konnte weil Sky nur sehr kurze und schlechte Wiederholungen gezeigt hat und die Sky Go Server wie immer so schlecht waren das man bei der Bildqualität auch schon nichts richtig sehen konnte.
Später kucke ich mal obs die Szene auf Youtube gibt.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 18 Dez 2014 - 21:24

Ich konnte mir die Szene jetzt nochmal ankucken und das Foul riecht schon schwer nach roter Karte, so unmotiviert bzw übermotiviert wie er dem Berliner da gegen das Bein tritt.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Fr 19 Dez 2014 - 0:45

Du hast Sky Go und kannst nicht bei Sky auf die Highlights zugreifen? Ich dachte für Sky Kunden wären die weiterhin zu sehn.

Ansonsten: Bild hat jetzt die Internetrechte und die Zusammenfassungen sind nach dem Spieltag dort zu sehen, erspart Suchen auf Youtube und die Qualität ist sowieso besser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Fr 19 Dez 2014 - 1:25

Das Problem bei Sky Go ist das die Server grottenschlecht sind und die Bildqualität trotz 50k Leitung teilweise noch unter niedrigste Youtubequalität fällt. Kuck dir mal bei Facebook unter "dein Sky Sport" die Kommentare an.
Nach Highlights suche ich erst garnicht. Ich bin schon froh wenn ich erst in der 2. Halbzeit auf einen illegalen Stream ausweichen muss um das Spiel zu sehen.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Sa 20 Dez 2014 - 16:32

Kleines Halbzeitfazit zu den 2 Entscheidungen im Spiel gegen Leverkusen. Die Gelbe für Spahic war richtig weil der andere Verteidiger noch ein Stückchen weiter Richtung Tor steht und hätte eingreifen können. Von daher keine Notbremse.

Beim Elfmeter lag Stark auch richtig da Jedvay nichts anderes macht als Inui abzuräumen.

Irgendwie hab ichs im Urin das Leno noch wegen einer Notbremse vom Platz fliegt.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Sa 7 Feb 2015 - 12:29

Auch wenn der Titel nur halb passend ist (vlt. sollte man den erweitern) finde ich solltem an die Diskussion um sperren vielleicht eher hier her rein verlagern:

Zu meinem "Wutanfall" im Huntelaar-Fall muss ich sagen, dass ich mit dem finalen Urteil, 4 Spiele Sperre + 2 auf Bewährung sehr gut leben kann. Das finde ich absolut in Ordnung. Hier trägt man dem Rechnung, dass wohl irgendwelche Synapsen im Hirn des Hunters kurzfristig ausgefallen sind, der Warnschuss dürfe kräftig sitzen und falls das ganze nochmal passieren sollte hat man die zwei Spiele in der Hinterhand um ihm richtig weh zu tun.


Auf der anderen Seite kann ich gerade dadurch, dass es mir vor 5 Tagen nicht anders erging sehr den Ärger der Bayern-Fans nachzuvollziehen. Über rot muss man nicht diskutieren. Ein Spiel Sperre ist damit auch fix. Ich finde auch zwei Spiele in Ordnung, muss aber nicht umbedingt sein. Es war eine Notbremse, Boatengs Verhalten war nicht gesundheitsgefährdender als viele andere Zweikämpfe auch und damit wäre ein mögliches Argument, man müsse die Spieler anderer Klubs vor diesem "Wiederholungstäter" schützen hinfällig. Das es unsportlich ist, keine Frage, aber gegen wen denn? In erster Linie wohl gegen die Schalker. Bei drei Spielen Sperre könnte aber das blöde Missgeschick passieren, dass die drei nächsten Gegner Leverkusen, Gladbach und Augsburg heißen und das Bayern genau gegen die drei größten Konkurenzten geschwächt antritt und damit Schalke erneut "benachteiligt" ist. Vor allem, wenn so ein Platzverweis in Minute 80 + x und am Ende noch außerhalb des Strafraums passiert.

Die Schwäche an der Argumentation ist  zwar, dass man dann ja eigentlich für Straffreiheit plädieren könnte, aber das ist nunmal nicht im Sinne des Sports, wenn damit eine Notbremse ebenfalls zum taktisch klugen Mittel wird.

_________________
"Kohle unter unsren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
unsre Heimat das Revier
unser Klub der S04,
ja so ist es und so wird es immer sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 11 Feb 2015 - 12:53

bienchen, ich komme deinem wunsch mal nach.

asamiro schrieb:
Schöner Kommentar zum neuen "Trend" beim DFB, Urteile zu revidieren und Strafen zu reduzieren

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ich finde die alte Rechtsprechung bei Notbremsen besser:
1 Spiel für die Notbremse, 1 Spiel, wenn der Strafstoß kein Tor gebracht hat und 1 Spiel, weil er Wiederholungstäter war.
ich verstehe die aufregung nicht. ich würde ja sagen das es schon immer so gewesen ist das sperren bei einspruch reduziert werden.
ist jetzt auch gar nichts neues das die verantwortlichen in beide richtungen halbseidene und undurchsichtige entscheidungen treffen.

ich erinnere nur noch mal an das völlig streichen einer sperre für marcel schmelzer, wo bis dahin jeder andere spieler für das gleiche nichts trotzdem ein spiel aussetzen musste. ich bilde mir ein das es nach schmelzer auch schon wieder gegenteilige opfer gegeben hat, mit ein spiel sperre.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 11 Feb 2015 - 14:40

Bayern- oder Star-Bonus zu schreien, wo die urteile in erster Instanz total den Rahmen gesprengt haben ist echt unfassbar affig. Sowohl die sechs für Huntelaar als auch die drei für Boateng hab ich für gleiche Fouls noch nie gesehen - zumindest selten aber erinnern kann ich mich nicht dran.

Ein Spiel Sperre mehr weil der Elfmeter nicht verwandelt wurde darf einfach nicht sein. Das ist Kokolores.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 39
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 11 Feb 2015 - 17:45

Pi schrieb:
...Ein Spiel Sperre mehr weil der Elfmeter nicht verwandelt wurde darf einfach nicht sein. Das ist Kokolores.
Also ich dachte, das du Schiedsrichter bist?
Diese Auslegung gibt es aber nun schon seit mindestens 10 Jahren. Ein Spiel Sperre für die Notbremse und ein weiteres, wenn du mit der Notbremse deinem Team einen wirklichen Vorteil geschaffen hast. Und das ist ja, zumindest in meinen Augen, der Fall wenn der Gegner kein Tor macht.

Für mich absolut nachvollziehbar und richtig.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 11 Feb 2015 - 20:53

AlBaer schrieb:
Pi schrieb:
...Ein Spiel Sperre mehr weil der Elfmeter nicht verwandelt wurde darf einfach nicht sein. Das ist Kokolores.
Also ich dachte, das du Schiedsrichter bist?

Das heißt ja nicht, dass ich Sportrichter bin. Ich argumentiere hier mit meinem Rechtsempfinden. Und eine Notbremse ist nicht die Verhinderung eines Tors, sondern einer klaren Torchance. Das heißt, mit dem Elfmeter wird die Torchance wieder hergestellt. Dementsprechend seh ich auch keinen Grund, warum der Ausgang dieser Torchance irgend einen Einfluss auf die Länge der Sperre haben sollte.

Dass es Rot gibt und eine Sperre ist vollkommen in Ordnung und sollte auch so bleiben. Auch wenn die Torchance wieder her gestellt wird, sind Notbremsen zu bestrafen, weil sie nicht im Sinne des Spiels und nicht erwünscht sind. Es ist zwar relativ akzeptiert wenn jemand eine Notbremse begeht, aber untersützenswert ist es trotzdem nicht. Im Sinne des Spiels soll man seinen Gegenspieler ja fair stoppen. Diese angebliche Dreifachbestrafung, über die oft diskutiert wird, existiert für mich so nicht und ist stattdessen angemessen. Das als Anmerkung - aber warum der Erfolg des Elfmeters auf die Sperre EInfluss haben sollte ist für mich bei genauer Betrachtung absolut nicht schlüssig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 12 Feb 2015 - 11:11

Pi schrieb:
Und eine Notbremse ist nicht die Verhinderung eines Tors, sondern einer klaren Torchance.
bin da klar bei AlBears position.

klar hast du mit der torchance recht, aber häufig ist das zum elfmeter führendem foul nicht mal ansatzweiße so gefährlich wie der elfer selbst.
ich finde diese regelauslegung gut. als eine von wenigen.


wenn wir dabei sind...
habe glaube ich letzte, vorletzte woche diesen artikel gelesen. in der substanz find ich ihn an einigen stellen echt schlecht, u.a. auch deshalb weil halt nicht roß und reiter genannt wird und so halbseiden was behauptet wird, ohne klare belegung, wer was, evtl wann, gesagt hat.
an manchen stellen find ich ihn aber auch ganz gut. grade der punkt zum handspiel, was für mich in der auslegung wirklich immer affiger wird. diese kaffeesatzleserei, mit absichtlicher vergrößerung der fläsche, wo ich mich bei unseren diskussion ja schon häufig frage was mein diskussionspartner da schon wieder gesehen hat Wink

hier der link
Wie Schiedsrichter verpfiffen werden [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


und für die faulen der ausriß zum handspiel
zeit online schrieb:

Seit einiger Zeit führt die Bundesliga eine selbstverschuldete Handspieldebatte. Sie gibt es in dieser Form nur in Deutschland, obwohl die Regel einfach und überall die gleiche ist: Handspiel ist strafbar, wenn Absicht vorliegt. Fandel und Krug führten aber immer wieder neue Kriterien ins Feld: Vergrößerung der Körperfläche, natürliche Armbewegung, Abstand zum Ball. Jetzt verschränken Abwehrspieler oft wie Tischfußballmännchen ihre Arme hinter dem Körper, damit sie bloß nicht angeschossen werden. Um die Erläuterungen der Schiri-Chefs zu verstehen, muss man studiert haben, sagen Spötter.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 12 Feb 2015 - 13:26

Pi schrieb:
Und eine Notbremse ist nicht die Verhinderung eines Tors, sondern einer klaren Torchance. Das heißt, mit dem Elfmeter wird die Torchance wieder hergestellt. Dementsprechend seh ich auch keinen Grund, warum der Ausgang dieser Torchance irgend einen Einfluss auf die Länge der Sperre haben sollte.

Dass es Rot gibt und eine Sperre ist vollkommen in Ordnung und sollte auch so bleiben. Auch wenn die Torchance wieder her gestellt wird, sind Notbremsen zu bestrafen, weil sie nicht im Sinne des Spiels und nicht erwünscht sind. Es ist zwar relativ akzeptiert wenn jemand eine Notbremse begeht, aber untersützenswert ist es trotzdem nicht. Im Sinne des Spiels soll man seinen Gegenspieler ja fair stoppen. Diese angebliche Dreifachbestrafung, über die oft diskutiert wird, existiert für mich so nicht und ist stattdessen angemessen. Das als Anmerkung - aber warum der Erfolg des Elfmeters auf die Sperre EInfluss haben sollte ist für mich bei genauer Betrachtung absolut nicht schlüssig.

Ich rudere auch ein wenig zurück - in Sachen ob der Elfer verwandelt wird oder nicht: Das würde ja z.B. dazu führen, dass ein Torwart sagen wir bei einem konfortablem Vorsprung seiner Mannschaft einen Elfer nach einer Notbremse absichtlich durchlassen würde, damit sein mit Rot vom Platz gestellter Mitspieler nicht noch ein Spiel Sperre mehr bekommt. DAS kann ja auch nicht im Sinne des Erfinders sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 48
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 12 Feb 2015 - 16:01

JerzyPotz schrieb:
klar hast du mit der torchance recht, aber häufig ist das zum elfmeter führendem foul nicht mal ansatzweiße so gefährlich wie der elfer selbst.

Vielleicht stehe ich gerade auf dem Schlauch, aber müsste es nicht dann genau umgekehrt sein?
Die angreifende/gefoulte Mannschaft erhält durch den Elfer in den meisten Fällen eine NOCH BESSERE Torchance, also hat das Team des Foulsünders noch mehr Nachteile. Dass anschließend die "einfachere" (= bessere) Torchance Elfer verballert wird, soll dann auch noch zu deren Ungunsten ausgelegt werden? Ich kapier's nicht, muss auch zu meiner Schande gestehen, dass ich von dieser Regelung in Zusammenhang mit diesem Fall zum ersten mal gelesen habe.

JerzyPotz schrieb:
diese kaffeesatzleserei, mit absichtlicher vergrößerung der fläsche, wo ich mich bei unseren diskussion ja schon häufig frage was mein diskussionspartner da schon wieder gesehen hat Wink

Habe das hier schon des öfteren verfolgt, ist wirklich keine leichte Thematik. Kann mich noch erinnern, dass Pi vom "im letzten Moment ausgefahrenen Unterarm'' oder so ähnlich geschrieben hat. Wenn es in der Diskussion in den Bereich der detaillierten Anatomie und Feinmotorik geht, wird es für mich auch albern. Auf der anderen Seite kann ich aber auch nicht verstehen, wie man Spieler, die im Stile eines Handballtorhüters auf ihren Gegner zustürmen, mit dem Argument "war doch keine Absicht" oder "nur angeschossen" in Schutz nimmt. Womöglich gar nicht so verkehrt, dass sich die Verantwortlichen der deutschen Schiedsrichtergilde dazu den ein oder anderen Gedanken mehr machen.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Do 12 Feb 2015 - 18:56

Die Gedanken darüber machen sie sich nur weil sie die Handspielregel nicht verstehen bzw. mit ihren Erklärungen von klaren Fehlentscheidungen ablenken wollen.
Die Anweisungen besagen ganz klar das ein absichtliches Handspiel vorliegen muss. Kriterien wie vergrößerte Körperfläche, unnatürliche Armbewegungen, Entfernung zum Ball etcpp sollen in die Entscheidung des Schiedsrichters nur einfließen wenn er nicht klar auf Absicht entscheiden kann. Sie sollen aber niemals der alleinige Grund für die Entscheidung auf Handspiel sein.
Deshalb war auch der Elfmeterpfiff nach dem "Handspiel" von Medojevic falsch und deswegen nehmen die Abwehrspieler auch unnötigerweise die Hände hinter den Rücken. Würden die Schiris die Regel verstehen würde es niemals Elfmeter geben dürfen wenn ein Abwehrspieler aus 2 Metern Entfernung den Ball gegen den 30 cm nach Außen abgewinkelten Arm bekommt. Sofern er nicht aktiv mit dem Arm zum Ball geht oder in bester Bernd Schneider Manier mit hoch erhobenen Armen in die Schußbahn springt ist jede Schwätzerei über vergrößerte Körperfläche oä einfach nur ein peinlicher Versuch von einer klaren Fehlentscheidung abzulenken.

Und wo wir gerade bei Fehlentscheidungen sind dann gleich noch etwas zu der Diskussion um Guardiola und das er mit seinem Verhalten die Schiris lächerlich machen würde.
In erster Linie machen sich die Schiris mit ihrem Verhalten auf dem Platz selbst lächerlich.
Laut den Regeln wird das Fordern einer Karte mit Gelb bestraft. Habt ihr schonmal gesehen das jemand fürs Karten fordern eine Karte bekommen hat? Riquelme hatte im Weltpokal gegen die Bayern so oft eine Karte gefordert das er selbst ein Dutzend gelbe Karten hätte kassieren müssen. Die Schiris haben die Werkzeuge um den Spielern solch ein Verhalten auszutreiben aber sie tun es nicht. Ergo ist jede Beschwerde der Schiris wegen so einem Verhalten lächerlich.

Beim Meckern sieht es doch nicht anders aus. Wenn mich nach einem Elfmeterpfiff 7 Spieler laut schreiend fast umrennen würden bekäme mal jeder außer dem Kapitän eine gelbe Karte. Und selbst der wäre nicht sicher wenn er sich wie ein Brüllaffe aufführt. Wenn eine Mannschaft ein problem hat soll sie den Kapitän vorschicken. Wofür trägt der den die Binde? Um hübsch auszusehen?
Wenn die Schiris nicht so angegangen werden wollen sollen sie halt Karten verteilen oder gefälligst die Klappe halten.
Im American Sports gibt es durchaus auch hitzige Diskusionen zwischen Spielern und Schiedrichtern aber solche Auswüchse wie im Fussball gibt es da nicht weil man da ganz schnell mal eine Zeit - oder Teamstrafe kassiert bzw. früher duschen gehen darf.

Und im Bezug auf die Trainer gibt es auch riesige Unterschiede zwischen Fussball und American Sports. Wenn die Trainer meinen dass das Rumtoben am Spielfeldrand gut für ihren Blutdruck und ihre taktischen Entscheidungen ist sollen sie doch damit weitermachen. Solange sie niemanden beleidigen oder auf dem Spielfeld rumturnen ist doch alles in Ordnung. Warum sind die Schiris immer so stinkig wenn 50 Meter entfernt irgendso ein Hampelmann meint das sie den letzten [zensiert] zusammenpfeifen?

Wo ich bei der Diskusion zumindest teilweise auf Seiten der Schiedrichter bin ist die Sache mit dem Anfassen, wobei es mir da aber nicht darum geht ob es jemand unangenehm finden könnte oder nicht. Wenn man generell die Schiris nicht anpacken darf umgeht man gleich solche Diskusionen wie "er hat mich hart am Arm angepackt, nein ich habe ihn nur sanft zu mir ziehen wollen" und anderen Mist.
Schiri anpacken = blöd und damit hat sich das.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Fr 13 Feb 2015 - 6:44

JerzyPotz schrieb:

Pi schrieb:
Und eine Notbremse ist nicht die Verhinderung eines Tors, sondern einer klaren Torchance.
bin da klar bei AlBears position.

klar hast du mit der torchance recht, aber häufig ist das zum elfmeter führendem foul nicht mal ansatzweiße so gefährlich wie der elfer selbst.
ich finde diese regelauslegung gut. als eine von wenigen.
Sorry, mir gehts da so wie Jerry, kann deinen satz so nicht ganz nachvollziehen, genausowenig wie der grundargumentation, kein Tor = verlängerte Sperre das mache in meinen augen aus der unsäglichen doppelbestrafung dann gleichmal ein dreifachstrafung. Shocked


JerzyPotz schrieb:

und für die faulen der ausriß zum handspiel
zeit online schrieb:

Seit einiger Zeit führt die Bundesliga eine selbstverschuldete Handspieldebatte. Sie gibt es in dieser Form nur in Deutschland, obwohl die Regel einfach und überall die gleiche ist: Handspiel ist strafbar, wenn Absicht vorliegt. Fandel und Krug führten aber immer wieder neue Kriterien ins Feld: Vergrößerung der Körperfläche, natürliche Armbewegung, Abstand zum Ball. Jetzt verschränken Abwehrspieler oft wie Tischfußballmännchen ihre Arme hinter dem Körper, damit sie bloß nicht angeschossen werden. Um die Erläuterungen der Schiri-Chefs zu verstehen, muss man studiert haben, sagen Spötter.
Hat jemand den elfer gesehen, beim copa del rey???

Klassisches beispiel, messi will mit dem ball in der luft irgendwie durch drei man kommen, der ball kommt an den arm des verteidigers aus gefühlt einem gewühl und nem abstand von ca. max. nem meter, im grunde darf es solche elfer doch nie geben, war nicht wichtig für das spiel aber dennoch ein paradebeispiel.

Ich glaube nicht, das diese diskussion je enden wird, es sei denn eben man würde es den regeln entsprechend nur bei absicht und handbewegung zum ball bestrafen, wird aber nicht gemacht.

Weil wenn, wie schon geschehen ein IV sich richtung angreifendem spieler und ball wirft/gräft, der spieler schiesst, der ball eine realistische chance gehabt hätte richtung tor zu fliegen aber anstattdessen den arm des IV´s berührt, dann gibts elfer!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Fr 13 Feb 2015 - 14:14

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Kann mich noch erinnern, dass Pi vom "im letzten Moment ausgefahrenen Unterarm'' oder so ähnlich geschrieben hat. Wenn es in der Diskussion in den Bereich der detaillierten Anatomie und Feinmotorik geht, wird es für mich auch albern.
ich unterstelle das jeder von uns gekickt hat. wenn nicht im verein dann wenigstens auf dem bolzplatz. selbst dort, auf dem bolzplatz, gab es regelmäßig handspiel diskussionen, wo man selbst immer nur kopfschüttelnd verneinen konnte das es kein absichtliches handspiel gewesen ist und geglaubt hat es trotzdem keiner.

mir geht diese diskussion ein wenig in die gleiche richtung wie sich meckernde erwachsene bei spielenden kinder vor der haustür weil sie zu laut sind und der meckernde scheinbar vergessen hat das er selber mal klein und laut gewesen ist. ich will damit ausdrücken das ich es total peinlich finde wenn irgendwer eine absichtliche verbreiterung oder sonstwas hinein dichtet. es ist vieles einfach nicht so wie es scheint und das sollte jeder der selbst gespielt hat auch leidvoll wissen.

Jerb schrieb:
Die Anweisungen besagen ganz klar das ein absichtliches Handspiel vorliegen muss. Kriterien wie vergrößerte Körperfläche, unnatürliche Armbewegungen, Entfernung zum Ball etcpp sollen in die Entscheidung des Schiedsrichters nur einfließen wenn er nicht klar auf Absicht entscheiden kann.
DANKE

und genau hier besteht auch ganz häufig der fehler in "unseren" handspieldiskussionen. wie du schon sagst, dieses "vergrößern" oder sonst was, das kann doch nur dann eine rolle spielen wenn ich im ganzen vorgehen absicht erkennen kann. aber wenn einer im laufen aus 5 metern angebolzt wird kann doch keiner ernsthaft solche dinge hinein dichten.

deswegen würde ich es in zukunft begrüßen wenn das unser ausgangspunkt ist, erkenne ich fraglos absicht oder nicht. wenn ja ist es hand, wenn nein muss ich nicht zusätzlich nach dümmlichen nebenschauplätzen ausweichen.

Jerb schrieb:
Würden die Schiris die Regel verstehen würde es niemals Elfmeter geben dürfen wenn ein Abwehrspieler aus 2 Metern Entfernung den Ball gegen den 30 cm nach Außen abgewinkelten Arm bekommt. Sofern er nicht aktiv mit dem Arm zum Ball geht oder in bester Bernd Schneider Manier mit hoch erhobenen Armen in die Schußbahn springt ist jede Schwätzerei über vergrößerte Körperfläche oä einfach nur ein peinlicher Versuch von einer klaren Fehlentscheidung abzulenken.



die gehe ich mit dem eingestellten artikel inhaltlich überein, fandel ist ein ganz großes problem, der nicht nur daran gewaltige mitschuld hat.

Jerb schrieb:
Laut den Regeln wird das Fordern einer Karte mit Gelb bestraft. Habt ihr schonmal gesehen das jemand fürs Karten fordern eine Karte bekommen hat?  
...
Die Schiris haben die Werkzeuge um den Spielern solch ein Verhalten auszutreiben aber sie tun es nicht. Ergo ist jede Beschwerde der Schiris wegen so einem Verhalten lächerlich. [/quote]


sehr gut gespieltes tennis Wink

Dany69 schrieb:
Sorry, mir gehts da so wie Jerry, kann deinen satz so nicht  ganz nachvollziehen, genausowenig wie der grundargumentation, kein Tor = verlängerte Sperre das mache in meinen augen aus der unsäglichen doppelbestrafung dann gleichmal ein dreifachstrafung. Shocked
ist so schwer nicht, denn so viel gibt es da nicht zu verstehen Smile

für mich ist das bei einer notbremse keine dreifachbestrafung.
die notbremse ist der (unterstellte?) versuch eine klare torchance zu verhindern. geht der ball nicht rein hat er also doch alles richtig gemacht.
problem im fussball ist das es außer der roten karte keine weitere direkte persönlcihe strafe gibt, anders wie im eishockes. wer da nen penalty verurscht bekommt, wenn dieser nicht rein geht, anschließend noch 2 minuten. ist im fussball so nicht möglich also muss er für mein empfinden halt noch ein spiel länger raus.

was ich mit der härter bestrafung meine sind situation wo keinerlei torchance vorhanden ist und erst der elfer eine solche gibt. z.b. elfer durch absichtliches handspiel an der äußeren strafraumgrenze. sehr gutes beispiel finde ich auch das foul von aigner in freiburg. jenseits von gut und böse einer torchance, aber niemand wird die richtigkeit dieses elfers anzweifeln.

nicht alles ist eben 100 prozent gerecht
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   So 15 Feb 2015 - 12:15

An diesem Wochenende:

1) Warum sieht Fritz das elferreife Foul an Hasebe nicht? Das ganze Stadion sieht es und er steht doch gut. Unverständlich.

2) Klare gelb-rote an Spahic, nur Völler stellt sich danach im Interview hin und kritisiert nach einem wahnsinnigen 5:4 als ALLERERSTES den Schiedsrichter - dabei hat Leverkusen ein irreguläres Tor gemacht, das sie erst wieder ins Spiel gebracht hat. Glückwunsch "Ein Rudi Völler"! Du hast es in 13 Jahren vom Nationalheld zum größten Vollidioten der Liga geschafft.

3) Schön, dass wir diese Woche übers Handspiel diskutiert haben. Auch wenn der Arm weit draußen ist und das Weiner ein Stück weit entschuldigt, kein Elfmeter nach Handspiel von Marcos. Das ist ne natürliche Handhaltung. Guter Punkt, der hier angeführt wurde, dass man nur bei Unsicherheiten solche Kriterien wie "Vergrößerung der Körperfläche" heranziehen sollte. In dem Fall macht er einen Ausfallschritt und stabilsiert seinen Körper damit. Alles ok.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   So 15 Feb 2015 - 13:50

Pi schrieb:
1) Warum sieht Fritz das elferreife Foul an Hasebe nicht? Das ganze Stadion sieht es und er steht doch gut. Unverständlich.
ha ha, von wegen Wink
ich z.b. war mir relativ sicher das hasebe nur in den mann rein rennt. war sehr überrascht als ich heute nacht gesehen das die sache doch so klar gewesen ist.

Pi schrieb:
3) Schön, dass wir diese Woche übers Handspiel diskutiert haben. Auch wenn der Arm weit draußen ist und das Weiner ein Stück weit entschuldigt, kein Elfmeter nach Handspiel von Marcos. Das ist ne natürliche Handhaltung. Guter Punkt, der hier angeführt wurde, dass man nur bei Unsicherheiten solche Kriterien wie "Vergrößerung der Körperfläche" heranziehen sollte. In dem Fall macht er einen Ausfallschritt und stabilsiert seinen Körper damit. Alles ok.
bei sport1 in der zusammenfassung sagte dallmann "klarer elfer"

das ist der typische elfer wo sich für mich jede diskussion erübrigt. wird aus drei metern angeballert und der arme kerl hat gar keine chance...

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
asamiro
SportB-Forumsexperte


Anzahl der Beiträge : 1185
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Di 17 Feb 2015 - 14:50

Auch wenn es Zweite Liga ist...
Meine Meinung zum zurückgenommenen Elfer im Spiel Pauli - Fürth.
Ich finde die Entscheidung nachvollziehbar und eigentlich auch richtig. So wie der Fürther zum Ball geht, bzw. sich vom Ball wegdreht, DARF man da gar nicht Hand pfeifen. Er will den Ball nicht mit der Hand spielen oder abwehren, er dreht sich weg! Die Arme sind sogar mehr oder weniger am Körper. Die Drehung war halt nicht schnell genug, sonst hätte er den Ball an den Rücken bekommen...
Und sich da hinterher als Pauli-Trainer so zu echauufieren und anprangern, dass es ja wohl nciht sein könne, dass der Linienrichter den Schiri überstimmt? Ja, wo sind wir denn? Wofür ist der Mann denn da? Wenn er die bessere Sicht hat und die Situation so bewertet, MUSS er mit dem Schiri darüber reden. Das ist ja bei Abseitsstellungen auch so.
Aber Lienen spricht von "Arroganz" - peinlich, peinlich. Ich hoffe sehr, er hat sich inzwischen beim Team von Martin Petersen entschuldigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Fr 27 Feb 2015 - 0:19

Wieder ein schönes Handbeispiel in Gladbach heute: Nur weil Gladbach sich ein Tor verdient hätte, seit Minuten aufs Tor anrennt, der Ball tatsächlich an die Hand geht, es im Sechzehner ist und es - wenn der SR pfeift - rot geben muss, außerdem das ganze Stadion brüllt und Sevilla das letzte, unfairste Team in ganz Europa ist und es außerdem das Spiel hätte mitentscheiden können, nur deshalb gelten immer noch keine anderen Kriterien für ein strafbares Handspiel und nur deshalb ist es immer noch kein Elfer. Der Schiri hat einfach nicht zu pfeifen, wenn da irgendwie jemand zufällig aus einem Meter den Ball mit dem Knie auf den Arm schiebt, mit dem sich der Spieler gerade abstützt. Wer aus dieser Szene ein absichtliches Handspiel konstruiert, muss wirklich extrem beschränkt oder fantasievoll sein. Ich korrigiere: Und. Fantasievoll UND beschränkt. Dass die Spieler und evtl noch Fans mit dicker Vereinsbrille ohne Regelkenntnis das so sehen, von mir aus, aber der Reporter vom SWR im Radio... Ich dachte schon jetzt kommt ne ganz dicke Wurst in der Zusammenfassung. War dann aber eher n dünner Rohesser.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   So 8 März 2015 - 17:27

Dann mal was zur heutigen Schirileistung im Spiel gegen Köln. Für mich hat der Schiri da einmal richtig und 2 mal falsch gelegen.
Beim 1:0 werden zuerst Russ und dann Zambrano einfach umgesprungen und da muss der Schiri abpfeifen. Stattdessen lässt er weiterlaufen und es steht 1:0.
Gehen Russ oder Zambrano so in den Zweikampf gibt es Freistoß für Köln.

Bei dem Elfmeter und der Roten Karte und dem Elfmeter lag er sowohl falsch als auch richtig. Der Kölner ist da letzter Mann und Seferovic frei durch. Alles andere als eine Rote Karte wäre da falsch gewesen. Dafür hätte es aber nur Freistoß geben dürfen weil das Foul vor dem Strafraum anfängt und sich Seferovic noch in den Strafraum schleppt bevor er endgültig umgerissen wird.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 23 Sep 2015 - 20:36

Pi, gibt es bei euch irgendeine vorgabe das schiris nur in schwarzen tretern leiten dürfen?
bin mir relativ sicher das ich noch nie einen schiri in bunten schuhen gesehen habe und mir stellt sich die frage, sind schiris einfach schlauer wie spieler das sie keine käsefußstinker anziehen oder doch zum glück gezwungen werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 23 Sep 2015 - 20:57

Lauf als Schiri mit bunten Schuhen auf und du kannst deine Karriere an den Nagel hängen. Thema Selbstinszenierung und so.
Es gab da vor ein paar Jahren doch mal diesen jungen Schiri der, glaube in einem Zweitligaspiel, 2 gelbe Karten dabei hatte und die dann gleichzeitig gezogen und 2 Spielern gezeigt hatte. Soweit ich weis war das sein letztes Spiel im Profifussball. Ist meiner Meinung nach auch richtig so weil so etwas schon von mangelnder geistiger Reife zeugt so einen Quatsch abzuziehen. Und solange sich an der Reife nichts ändert hat man als Schiri auch nichts im Profifussball zu suchen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Von wegen spontan und nicht geplant. Zuerst nachgeprüft ob beide Karten da sind und dann auch noch umständlich rausgewurschtelt.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   Mi 23 Sep 2015 - 22:09

Ich hab ja eh nur schwarze Schuhe. Wobei, ein paar Weiße und ein paar Rote (das sind immer noch meine Lieblinge, Stoffschuhe von Puma, haben natütlich nicht ewig lang gehalten aber ich fand die unfassbar toll damals) waren in der Jugend auch mal dabei. Und hatte mal Nike mit blauen Fersen, das war in der A-Jugend als wir blaue Stutzen hatten, da hat das ganz gut gepasst. In den Weißen hab ich auch mal gepfiffen, aber das muss mit 16 oder 17 gewesen sein. Die waren halb/halb weiß/schwarz, würd ich also im Aktivenbereich mit denen vielleicht wieder machen. Gibt aber keinen Anlass neue Schuhe zu kaufen, die gehn ja nicht kaputt wenn man damit nicht spielt sondern nur pfeift, und die jetzigen sind eben schön schwarz, hab die jetzt seit fünf Jahren und zum spielen hab ich andere (die natürlich auch schwarz sind - ich bin da nicht radikal, aber wenn die Farbe in den Augen quietscht werd ich solche Schuhe nicht kaufen)

So: Im Prinzip werden wir gezwungen. Im Anwärterlehrgang hieß es schon: Eure Schuhe sind schwarz, fertig. Und wenn die Trikotfarben der Teams nicht passen, Pech, der Schiri zieht kein Leibchen an, und auch keine Trainingsjacke, sondern ein Trikot. Aber angesichts Schirimangels wird glaub ich kein Obmann das ganze zu eng sehn, da schickt er lieber einen mit bunten Schuhen die Jugend pfeifen als dass die keinen haben. In die höheren Klassen will jemand mit bunten Schuhen eh nicht und da geht das auch nicht. Aktiven-Leistungsklasse wirste sowas nicht sehn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga   

Nach oben Nach unten
 

Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 29 von 29Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 16 ... 27, 28, 29

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: 1. Bundesliga-