StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eintracht Frankfurt Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
AutorNachricht
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   So 6 März 2016 - 17:04

Dany69 schrieb:
Das Trainer Fazit was mir auf der zunge liegt spare ich mir insofern eben auf. Wink
das fazit fällt schlecht aus.

- kein system zu erkennen
- keine greifbare idee auf dem platz
- spieler entwickeln sich zurück
- ein 25 mann kader der im grunde nur aus 16 spielern besteht
- trainer und vorstand sind befreundet, das funktioniert nicht mal im dorfverein
- und unfassbar viele andere dinge die schief gelaufen sind.

veh hätte einfach niemals zurück kommen dürfen. jeder mit klaren augen hat gesehen das veh bereits bei seinem ersten abgang auf vieles keine antwort mehr gefunden hat.
ihr könnt es ja hier nachlesen. warum veh so lange trainer bleiben konnte liegt an unglaublich vielen falschen spieleinschätzungen. ich verstehe bis heute nicht wie das heimspiel gegen köln so abgefeiert werden konnte. da war schon alles schlecht. nur unfassbares schusssglück hat uns zu dem kantersieg getragen.

ich bin mir nicht sicher ob es nicht schon zu spät ist. jedenfalls musste der letzte schuss jetzt abgegeben werden. es brauch einen impuls. wir spielen noch gegen darmstadt, mainz, hoffenheim, bremen, hannover. alles spiele wo man mit schwung ausreichend punkten kann. will sagen, es sind genug relistisch ergaterbare punkte im pott.

allerdings kann sich geschichte auch wiederholen. der letzte abstieg wurde mit einem spiel gegen dortmund am letzten spieltag besiegelt. das letzte heimspiel ist am 33. spieltag gegen dortmund. vielleicht ist danach alles aus. wir werden sehen.

was muss passieren. im grunde nur das offensichtliche. es muss frisches blut in die mannschaft.
fangen wir hinten an. die leistungen von oczipka sind nicht mehr tragbar. selbst die heimische presse hat es mittlerweile eingesehen das bei ihm gar nichts mehr geht. djakba kann es gar nicht schlechter machen und wenigstens ist er mit leidenschaft dabei.

ein ende der verschiebens von hasebe. egal wo er spielt, wirklich produktives passt da nicht. hinten rechts hat der jung-herthaner solide gespielt und wenigstens kommen von ihm mal ein paar flanken rein. zwar auch nicht die welt aber wenigsten ein paar. hasebe ist auch in dem punkt alles schuldig.

eigentlich ist auch stendera überfällig. wenn ich sehe was der in der juniorennati bringt und was der bei der eintracht stehgeigt scheint es mir als wenn da zwei verschieden spieler auf dem platz stehen.

huszti muss sofort auf die bank. habe ich mir zumindest bei den stadnarts sehr viel belebung versprochen. wahrscheinlich auch veh. darum hat er wohl spiel um spiel auf dem platz gestanden. da muss man dann mal die eier in der hose haben einen der vielen jungen mal drei, vier spiele am stück ins wasser zu werfen und ihnen auch mal bei fehlern den rücken zu stärken. z.b. oczipka kann ja auch ohne konsequenz vor sich hin stümpern.

vielleicht auch mal ne idee waldschmidt statt seferovic in den sturm zu ziehen. vom schweizer kommt gar nix mehr. wobei ich ihm auch zutrau so assi zu sein und sich nach dem abgang von veh wieder deutlich mehr anzustrengen.

was aigner abgeschmiert ist in der leistung ist ohne worte. da geht ja gar nix mehr.
zambrano spielt die meiste zeit so als wäre er eim sommer schon beim neuen arbeitgeber.

im feld gibt es im moment nur einen der lob verdient. russ zeit ist vorbei. man merkt das der fussball zu schnell für ihn geworden ist. allerdings bin ich davon überzeugt das wir anders stehen würden wenn mehr so voran gehen würden wie er. wirklich mal ein sonderlob wie er gestern die rolle des kapitains auf dem plaztz ausgefüllt hat und sich im grunde schon seit wochen gegen die situation stellt.


jetzt heißt es abwarten wer jetzt kommt. ich hoffe es ist mister x. eigentlich erwarte ich es auch. wäre schlimm wenn es einer aus dem gehandelten pool wird. dann wäre selbst veh die bessere wahl gewesen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Do 7 Apr 2016 - 15:26

Vieles, vieles hast du richtig geschrieben, ich sehe es ähnlich,

zwischenzeitlich hab ich mir das schauen der spiele in Live dann auch erspart, weil ich es tatsächlich nicht mehr ertragen konnte/wollte.
Warum jedes WE damit versauen, dass schlägt doch schon arg auf den Magen, wie wir gespielt haben, gegen Hertha, Köln und so weiter.

Bin sehr gespannt jetzt aufs Hoffe spiel im Grunde kann das schon ne kleine Vorentscheidung werden, zumindest was unseren Abstand zu Ihnen angeht, daher muss min. ein Punkt her, obs gelingt ich bin irgendwo zwischen skeptisch und optimistisch so krank sich das anhören mag.

Hoffe war nicht grad überragend gegen Köln, dennoch haben sie einen Punkt geholt und in den letzten Wochen von unten her betrachtet den größten Aufwärtstrend gezeigt.

Seit Kovac da ist, kann man schon attestieren, das mehr Struktur und bemühen da ist und hinten weniger Scheunentor, Charakter, aber reicht das wirklich??

Die Durchschlagskraft im spiel nach vorn ist nach wie vor nicht gut, was aber personell so auch gar nicht zu erwarten ist, wie die jungs drauf sind, die einzelnen spieler hattest du ja schon erwähnt.
Ich hoffe ja irgendwie das wenigstens kittel und unter umständen auch waldschmidt zu noch mehr einsatzzeiten kommen, dazu ein fit werdender Castaignos.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   So 10 Apr 2016 - 13:56

Dany69 schrieb:
Seit Kovac da ist, kann man schon attestieren, das mehr Struktur und bemühen da ist und hinten weniger Scheunentor, Charakter, aber reicht das wirklich??
evtl. doch zu spät.
aber ich fand es eine richtig gute erste halbzeit von uns. hoffenheim eigentlich komplett raus aus dem spiel und dann macht stendera seinen nächsten bock.
zu stendera gibt es einen interessanten abschnitt in dem artikel
Kommentar: Rettung rückt in weite Ferne

ich finde er und hasebe sind die schwachpunkte. und leider ist mit den antileistungen von seferovic der trainer quasi gezwungen einen total unfitten aufzustellen, nach dem prinzip aller letzte hoffnung. was uns im verlauf natürlich eine wechseloption gekostet hat.

chancen gab es genug, auch in der zweiten. wenn die nicht gemacht werden wird es halt nix. doppelt ärgerlich ist das ganze da man bereits jetzt sowas wie ein spielerisches konzept erkennt. ich finde das sah gestern wirklich nach struktur aus. die mannschaft war mit viel leidenschaft und fleiß bei der sache und hat auch die ein oder andere gute idee. ich denke im winter gekommen wäre das wahrscheinlich sehr geschmeidig ausgegangen.

so sieht man doch vor dem tor der stift im höschen raus schaun, was dann doch die spiele entscheidet. kittel aus 5 meter 10 meter am tor vorbei. das bei ner butterzarten flanke die ne halbe stunde unterwegs gewesen ist. muss man nur noch richtig ins eck setzen.
oder igner in der ersten halbzeit. steht quasi auf der torlinie und meiselt den ball über das tor

na ja aber ich geb noch nicht auf. aber mir ist klar, die optionen zum siegen werden geringer. aber aufgeben ist keine option

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Di 12 Apr 2016 - 16:12

JerzyPotz schrieb:

evtl. doch zu spät.
aber ich fand es eine richtig gute erste halbzeit von uns. hoffenheim eigentlich komplett raus aus dem spiel und dann macht stendera seinen nächsten bock.
zu stendera gibt es einen interessanten abschnitt in dem artikel
Kommentar: Rettung rückt in weite Ferne
Ja, war bitter vorallem, weil es fast der erste wirkliche Torschuss war.

ich möchte aber mal anmerken, das Stendera für mich nicht die Alleinschuld trifft, denn es war 45 meter vor dem Tor, bloss keiner greift an und ayhan da hinten macht die türe weiter und weiter auf und verteilt Einladungen und dann zum guten schluss frag ich mich, was macht in der Situation hradecky bei nem schuss von da, knapp 7 Meter vor dem Tor??? scratch

JerzyPotz schrieb:

ich finde er und hasebe sind die schwachpunkte. und leider ist mit den antileistungen von seferovic der trainer quasi gezwungen einen total unfitten aufzustellen, nach dem prinzip aller letzte hoffnung. was uns im verlauf natürlich eine wechseloption gekostet hat.
Ich fands gut, das castag. gespielt hat, klar kann der noch nicht 100% sein, aber das ewige überall rumgerenne von Seferovic, mag ich nimmer sehene, kampf und willen und laufbereitschaft in ehren, der ist einfach kein stürmer.

Hasebe, sag ich nichts mehr zu immer schlechter je länger die Saison geht, stendera sicher mit licht und schatten, wobei ich ihn weit weniger mies sehe als du. Nur die Standards.

JerzyPotz schrieb:
chancen gab es genug, auch in der zweiten. wenn die nicht gemacht werden wird es halt nix. doppelt ärgerlich ist das ganze da man bereits jetzt sowas wie ein spielerisches konzept erkennt. ich finde das sah gestern wirklich nach struktur aus. die mannschaft war mit viel leidenschaft und fleiß bei der sache und hat auch die ein oder andere gute idee. ich denke im winter gekommen wäre das wahrscheinlich sehr geschmeidig ausgegangen.
Eben, man sieht wie ich schon vor dem spiel schrieb einen unterschied, das ist schön, nur am ende geht das wichtigste immer noch ab.................Tor treffen.


JerzyPotz schrieb:
so sieht man doch vor dem tor der stift im höschen raus schaun, was dann doch die spiele entscheidet. kittel aus 5 meter 10 meter am tor vorbei. das bei ner butterzarten flanke die ne halbe stunde unterwegs gewesen ist. muss man nur noch richtig ins eck setzen.
oder igner in der ersten halbzeit. steht quasi auf der torlinie und meiselt den ball über das tor  
Chancen waren genug da.


JerzyPotz schrieb:
na ja aber ich geb noch nicht auf. aber mir ist klar, die optionen zum siegen werden geringer. aber aufgeben ist keine option
Nein ist es sicher nicht, aber rosig ist anders.

ich sagte ja vor dem spiel, das wichtigste wäre nicht zu verlieren, das haben wir verkackt, somit vier auf hoffe und fünf auf Darmstadt, das tut schon weh plus Tordifferenz, und ich glaube damit sind die zwei für uns unerreichbar, trotz spiel gegen 98.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mi 13 Apr 2016 - 19:40

Dany69 schrieb:
Ja, war bitter vorallem, weil es fast der erste wirkliche Torschuss war.
stimmt ja nicht. in der ersten die mega doppelchance direkt am fünfer.

Dany69 schrieb:
ich möchte aber mal anmerken, das Stendera für mich nicht die Alleinschuld trifft, denn es war 45 meter vor dem Tor
in einer situation wo kaum absicherung bestanden hat.
also da können wir bis nächste woche streiten, das ist nur sein ding. schon deshalb weil genau dieser fehler stendera immer und immer wieder passiert. kringel drehen, die falsche entscheidung zu treffen und zu allem überfluss auch noch ausrutschen.

Dany69 schrieb:
bloss keiner greift an und ayhan da hinten macht die türe weiter und weiter auf und verteilt Einladungen
das zambrano, der ein starkes spiel abgeliefert hat, die situation anders gelöst hätte steht außer frage. nur musste er verletzt raus, kein weiterer gestandener iv stand zur auswahl und dann kann ich ayhan bei seinem zweiten einsatz nichts vorwerfen.

Dany69 schrieb:
und dann zum guten schluss frag ich mich, was macht in der Situation hradecky bei nem schuss von da, knapp 7 Meter vor dem Tor??? scratch
weißt ja wie ich sitze und habe das tor auch nur aus der position angeschaut und da sah es nach dem "perfekten" abschluss aus.

Dany69 schrieb:
Ich fands gut, das castag. gespielt hat
ich im grunde ja auch. nur fehlt dir bei rückstand dann die option die schlechtesten vom feld zu nehmen.

Dany69 schrieb:
Hasebe, sag ich nichts mehr zu immer schlechter je länger die Saison geht, stendera sicher mit licht und schatten, wobei ich ihn weit weniger mies sehe als du. Nur die Standards.
stendera hat klar bessere anteile, nur unterm strich gibt sich das gar nichts mehr weil stendera eben auch nichts erfolgreiches produziert.
und dann muss ich wirklich sagen das ich dank auch durch 3 jahre nichtrauchens fetter und fetter werde. ich glaub im sprint hätte ich trotzdem noch ne chance gegen ihn. unfassbar das einer so lahm im antritt ist. das konnte sich in den neunzigern grad noch uwe bein erlauben und das ist 25 jahre her. da muss ich als talent auch mal die einsicht zeigen und privat mit nem trainer nacharbeiten.


JerzyPotz schrieb:
so sieht man doch vor dem tor der stift im höschen raus schaun, was dann doch die spiele entscheidet. kittel aus 5 meter 10 meter am tor vorbei. das bei ner butterzarten flanke die ne halbe stunde unterwegs gewesen ist. muss man nur noch richtig ins eck setzen.
oder igner in der ersten halbzeit. steht quasi auf der torlinie und meiselt den ball über das tor  
Chancen waren genug da.

Dany69 schrieb:
Nein ist es sicher nicht, aber rosig ist anders.
aber auch noch kein grund die flinte ins korn zu werfen. ich sehe weiterhin gegen mainz, in darmstadt und in bremen gute siegschancen. auch in der überzeugung das wir uns in der kurzen zeit mit kovac sehr wohl entwickeln konnten.

ich werde im block schon ausgelacht aber ich verschwende im ganzen kaum gedanken an den abstieg. nach hoffe gabs nen leichten dämpfer aber im grunde reicht platz 16. also weiter nicht viel passiert

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Do 14 Apr 2016 - 12:28

JerzyPotz schrieb:

stimmt ja nicht. in der ersten die mega doppelchance direkt am fünfer.
Kann sein, das ich die nicht gesehen habe, aber darum geht's mir auch nicht, eher darum das von denen nichts weiter kam bis zum tor.
JerzyPotz schrieb:

in einer situation wo kaum absicherung bestanden hat.
also da können wir bis nächste woche streiten, das ist nur sein ding. schon deshalb weil genau dieser fehler stendera immer und immer wieder passiert. kringel drehen, die falsche entscheidung zu treffen und zu allem überfluss auch noch ausrutschen.
Klar ists sein ding, aber eben nicht allein, sollen auch andere mal im umschaltspiel 45 meter vorm tor bälle vergeigt haben, was nicht immer wie hier zu nem Gegentor führen muss.

JerzyPotz schrieb:
das zambrano, der ein starkes spiel abgeliefert hat, die situation anders gelöst hätte steht außer frage. nur musste er verletzt raus, kein weiterer gestandener iv stand zur auswahl und dann kann ich ayhan bei seinem zweiten einsatz nichts vorwerfen.
Unabhängig von Zambrano und ob gestanden oder nicht, ich kann doch nicht wenn ich quasi allein letzter mann bin da 10 meter zurückweichen und dem Gegner alle laufoptionen dadurch geben, sorry niemals.

JerzyPotz schrieb:
weißt ja wie ich sitze und habe das tor auch nur aus der position angeschaut und da sah es nach dem "perfekten" abschluss aus.
ja, mag gut sein, der abschluss war nicht verkehrt, aber steht er nur zwei anstatt 7 meter vorm tor, wette ich hat er ihn, aber das ist eben modernes Torwartspiel. Rolling Eyes
JerzyPotz schrieb:
ich im grunde ja auch. nur fehlt dir bei rückstand dann die option die schlechtesten vom feld zu nehmen.
Tja, irgendwofür muss man sich eben entscheiden und dazu kam ebena uch die ungeplante ausw. von Zambrano, somit war nur ein wechsel über, wenn du so willst, aber von mir kein vorwurf.

JerzyPotz schrieb:
stendera hat klar bessere anteile, nur unterm strich gibt sich das gar nichts mehr weil stendera eben auch nichts erfolgreiches produziert.
und dann muss ich wirklich sagen das ich dank auch durch 3 jahre nichtrauchens fetter und fetter werde. ich glaub im sprint hätte ich trotzdem noch ne chance gegen ihn. unfassbar das einer so lahm im antritt ist. das konnte sich in den neunzigern grad noch uwe bein erlauben und das ist 25 jahre her. da muss ich als talent auch mal die einsicht zeigen und privat mit nem trainer nacharbeiten.
Klar, der schnellste war er noch nie, man hat gar das gefühl er wird immer langsamer.
Verstehen kann ich nicht, wie man da nicht wenigstens versucht etwas zu tun, aber individualtraining ist so ne Sache, wo siehst du das im Fußball, dass ist nicht nur bei stendera so, das man sich fragt, da muss doch was zu machen sein.


JerzyPotz schrieb:
aber auch noch kein grund die flinte ins korn zu werfen. ich sehe weiterhin gegen mainz, in darmstadt und in bremen gute siegschancen. auch in der überzeugung das wir uns in der kurzen zeit mit kovac sehr wohl entwickeln konnten.
Flinte ins korn nicht, aber realistisch betrachtet kann man mit ein bisschen glück dann noch Augsburg und Bremen hinter sich lassen, mehr auch nicht.
Wobei es mir ehrlich um Augsburg schon leidtun würde, ganz ehrlich,

doch so wie es jetzt steht ist mir das Hemd dann doch näher als die Hose. Laughing

Mainz-Siegchancen, na das ist ja neu, wann haben wir mal gegen Mainz gut ausgesehen??? Smile

Wir müssen Tore schiessen endlich wieder, das ist mal das a und o, ich hoffe gegen bayer auf nen Punkt........ cheers

JerzyPotz schrieb:
ich werde im block schon ausgelacht aber ich verschwende im ganzen kaum gedanken an den abstieg. nach hoffe gabs nen leichten dämpfer aber im grunde reicht platz 16. also weiter nicht viel passiert
Gabs das nicht schonmal??
kein Gedanke verschwendet bis zum abstieg, aber nicht von dir werde ich jetzt zu hören bekommen ich weiß.

Reli gegen den Club, was da los wäre, will ich glaube ich auch nicht haben, ich glaube einfach nicht, das wir bei unserer Blödheit so mit glück versorgt werden wie der HSV. Surprised
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   So 8 Mai 2016 - 10:09

so erst mal sorry. habe in den letzten monaten echt viel um die ohren gehabt und kaum zeit gefunden. wenn ich sie hatte ist der pc wirklich konsequent aus geblieben. schon zur wm gelobe ich besserung und wieder regelmäßiges aufschlagen im forum.

C+P aus deinem alten beitrag spar ich mir. ist ja schon wochen her Wink

ich muss schon sagen das die letzten zwei heimspiele der absolute wahnsinn gewesen sind. was ne stimmung. außer einer völlig gleichlaufenden saison bin ich und alle anderen im stadion total heraus gerissen worden. keine stimmung, gar nix, über monate und auf einmal sind alle wach geküßt und das stadion kurz vorm einsturz.

das gestern waren begeisternde erste 15 minuten. da haben wir alles richtig gemacht. dortmund in unserer defeniven aufstellung offensiv völlig überrascht und nach dem 1-0 war es wie gegen die bayern. hinten alles wegballern und gar nicht erst in den verdacht kommen wirklich noch was machen zu wollen. kratzen, beißen sich hineinschmeißen.
der reporter im ASS hat eine szene schön zusammengefasst. als hradetzky den unhaltbaren abseitsball in der zweiten von der linie gekratzt hat war das als hätten wir soeben das 2-0 geschossen. das gleiche als abraham kurz vor schluss sich in den ball geschmissen hat und ihn blockte. was eine wucht da von der tribüne gekommen ist.

ich bin sehr zufrieden mit dem verlauf weil für mich die relegation fest gebucht ist. wir lassen uns von den bremern erstens nichtrs so abschießen wie der vfb und die sind ihrerseits völlig durch. denke die wölfe werden sich mit anstand aus der saison daheim verabschieden wollen.
gehts in die relegation dann sehe ich uns jetzt auch auf dem richtigen weg. wir haben zu uns zurück gefunden. nürnberg wird weggehauen. am besten wäre allerdings der fehlende punkt bei werder und durch. ganz gleich wie, das geht nicht schief. bin ich mir ganz sicher, wie ich mir die ganzen wochen schon sicher gewesen bin das wir nicht absteigen. grade noch rechtzeitig den trainerwechsel eingeleitet.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mo 9 Mai 2016 - 13:25

JerzyPotz schrieb:

so erst mal sorry. habe in den letzten monaten echt viel um die ohren gehabt und kaum zeit gefunden. wenn ich sie hatte ist der pc wirklich konsequent aus geblieben. schon zur wm gelobe ich besserung und wieder regelmäßiges aufschlagen im forum.
Mir geht's ja nicht besser, leider und wenn ich mal nen kurzen Moment daheim hätte, dann ist bei mir zu Hause Lap immer aus, 12 Stunden auf arbeit reichen.

Aber ich hoffe das mit der WM meinste nicht ernst.

JerzyPotz schrieb:

C+P aus deinem alten beitrag spar ich mir. ist ja schon wochen her Wink
Jau.


JerzyPotz schrieb:
ich muss schon sagen das die letzten zwei heimspiele der absolute wahnsinn gewesen sind. was ne stimmung. außer einer völlig gleichlaufenden saison bin ich und alle anderen im stadion total heraus gerissen worden. keine stimmung, gar nix, über monate und auf einmal sind alle wach geküßt und das stadion kurz vorm einsturz.
Gut zu hören, hätte dich ohnehin gefragt ob du da gewesen warst.
Am WE hatte ich nur Radio konf. an, daher keine Ahnung wie es war.

Allerdings gegen Mainz war es schon großartig, nach einer kurzen Schockstarre nach dem Gegentor.

JerzyPotz schrieb:

das gestern waren begeisternde erste 15 minuten. da haben wir alles richtig gemacht. dortmund in unserer defeniven aufstellung offensiv völlig überrascht und nach dem 1-0 war es wie gegen die bayern. hinten alles wegballern und gar nicht erst in den verdacht kommen wirklich noch was machen zu wollen. kratzen, beißen sich hineinschmeißen.
der reporter im ASS hat eine szene schön zusammengefasst. als hradetzky den unhaltbaren abseitsball in der zweiten von der linie gekratzt hat war das als hätten wir soeben das 2-0 geschossen. das gleiche als abraham kurz vor schluss sich in den ball geschmissen hat und ihn blockte. was eine wucht da von der tribüne gekommen ist.

Tja, das sind die Grundtugenden, die wir so lange haben vermissen lassen, ich finde es herausragend, dass Kovac dies wecken konnte, für mich der Hauptschlüssel, denn spielerisch geht's einfach nicht in der kurzen Zeit.

JerzyPotz schrieb:

ich bin sehr zufrieden mit dem verlauf weil für mich die relegation fest gebucht ist. wir lassen uns von den bremern erstens nichts so abschießen wie der vfb und die sind ihrerseits völlig durch. denke die wölfe werden sich mit anstand aus der saison daheim verabschieden wollen.
Reli ist fest, hätte ich so nicht mit gerechnet vor Spieltag 34.
Vor allem nicht bei Stand von vor drei Wochen.

Werder wird nochmals ein stück arbeit aber ich denke, auch ihnen ist bewusst, dass sie wenn alles einigermaßen normal läuft ein Punkt reicht, wird ein haariges spiel aber ich bin da voll optimistisch.

JerzyPotz schrieb:
gehts in die relegation dann sehe ich uns jetzt auch auf dem richtigen weg. wir haben zu uns zurück gefunden. nürnberg wird weggehauen. am besten wäre allerdings der fehlende punkt bei werder und durch. ganz gleich wie, das geht nicht schief.
Ich denke ebenso, wenn ich auch sagen muss, ich würde die Reli dennoch gern vermeiden.

JerzyPotz schrieb:
bin ich mir ganz sicher, wie ich mir die ganzen wochen schon sicher gewesen bin das wir nicht absteigen. grade noch rechtzeitig den trainerwechsel eingeleitet.
Das sagst du jetzt so leicht, es fehlen ja ein paar Wochen und Ergebnisse zwischen deinen Posts, ich sagmal wenn du es dir die ganze zeit trotz 5 punkte Rückstand auf reli bewahrt hast hut ab,

ich hatte es da deutlich weniger erwartet, ich wäre zwischendurch froh gewesen, wenn wir egal wie auf reli gekommen wären, was ja nun Gott sei dank fast sicher ist.

Der Wechsel war dennoch zu spät, darüber darf auch die Euphorie ein kleines wunder vollbracht zu haben und vor Spieltag 34 den hauptdruck abgegeben zu haben nicht hinwegtäuschen.

Auch wenn ich mich wiederhole, dass negative knackpunktspiel war für mich nach wie vor hoffe, das hat uns da echt tief sinken lassen. Mad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mi 11 Mai 2016 - 13:39

Dany69 schrieb:
Aber ich hoffe das mit der WM meinste nicht ernst.
ok, dann setz ich keine zwei jahre aus und meld mich diesen sommer wieder Wink

Dany69 schrieb:
Allerdings gegen Mainz war es schon großartig, nach einer kurzen Schockstarre nach dem Gegentor.
eigentlich ging es gleich weiter. nach dem 0-1 gegen hoffenheim war die stimmung desolat, bzw. war es anshließend bis zum ende keine stimmung mehr.


Dany69 schrieb:
Tja, das sind die Grundtugenden, die wir so lange haben vermissen lassen, ich finde es herausragend, dass Kovac dies wecken konnte, für mich der Hauptschlüssel, denn spielerisch geht's einfach nicht in der kurzen Zeit.
klar das wir nicht den aller feinsten ball spielen. es hat sich allerdings auch da schon genug zu veh getan. der ganze aufbau wirkt durchdachter. wie gegen DA können wir jetzt auch druckphasen mit torgefahr aufbauen, was ohne spieleriches nicht drin ist.

Dany69 schrieb:
Werder wird nochmals ein stück arbeit aber ich denke, auch ihnen ist bewusst, dass sie wenn alles einigermaßen normal läuft ein Punkt reicht, wird ein haariges spiel aber ich bin da voll optimistisch.
ich geh erstmal von reli aus, aber das langt ja trotzdem. wobei ich auch weiterhin sag das der drittletzte auch abzusteigen hat. ist nicht von DFL/DFB gewollt, also müssen wir dann doch auch mal zugreifen.

Dany69 schrieb:
Das sagst du jetzt so leicht, es fehlen ja ein paar Wochen und Ergebnisse zwischen deinen Posts, ich sagmal wenn du es dir die ganze zeit trotz 5 punkte Rückstand auf reli bewahrt hast hut ab,
ich kopier dir mal so manchen handyeintrag Wink
nein nach leverkusen ist bei uns viel hochgekocht. einige waren der meinung nach der niederlage dort kommt nur noch untergang. ich habe manchen nahegelegt die DK-abzugeben und mit dieser dustruktiven haltung doch lieber den platz frei zu lassen.

ich sag es auch jetzt, bei dem spielplan, mit mainz, DA, bremen, und im grunde auch hoffe darf nichts anbrennen. daran hat sich, möglicherweiße mit nürnberg, nichts geändert.

Dany69 schrieb:
Auch wenn ich mich wiederhole, dass negative knackpunktspiel war für mich nach wie vor hoffe, das hat uns da echt tief sinken lassen. Mad
nach dem spiel musste ich mich auch erst mal sammeln. trotzdem, denn auch da war ein spielerischer schritt nach vorne zu erkennen gewesen. es war nur die frage wann sich das aufgeht.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Do 19 Mai 2016 - 9:22

nachdem ich drei tage schaum vorm mund hatte aufgrund dieser katastrophalen dummheit in bremen muss ich doch auf heute abend blicken.

positiv erstmal das die eintracht aus dieser rübensaison nicht noch groß prfit heraus schlägt. alle DK-inhaber haben freien eintritt. mitglieder zahlen ermäßigte preise. wahrscheinlich wäre das heute abend ein topspiel und dann würde unser platz 50 € kosten. so gehts für vergleichsweiße günstige 25 ins letzte spiel der saison.

marco russ hat krebs. erst mal ne sehr schlechte nachricht so kurz vor dem anpfiff.
ganz kapitain geht er aber in dieser, für ihn, doppelt schwierigen situation voran und steht für beide spiele im kader. ich wünsche ihm schon jetzt alles gute. am besten mit zwei abschließenden erfolgen und nem guten sportlichem gefühl in die für ihn anschließende sehr harten monate.

ich bin derzeit vielleicht der antitypische eintracht fan. überall spricht man nur von der rechtzeitigen rückkehr von alex meier. ich bin ja der überzeugung das es auch ohne ihn gehen muss und auch wird. nürnberg mag die beste rückrundenmannschaft der zweiten liga sein. das darf zu keinen ausflüchten führen. unter kovac haben wir uns entwickelt und das muss heute bei allen elf zu sehen sein. ich hoffe das die erkrankung von russ bei jedem einzelnen noch 2 prozent mehr frei macht.

jedenfalls merke ich wie die aufregung langsam steigt, bei gleichzeitiger totaler übnerzeugung das da gar nix schief geht.


_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Di 24 Mai 2016 - 11:57

Ich bin und werd sicher kein SGE-Fan mehr, aber vielen Dank dass man uns den Glubb in Liga 1 erspart hat. Nicht nur dass sie es bis zum 0:1 nicht versucht haben, sie konnten es auch nicht. Nach jeder Balleroberung war nach 2 Stationen Schluss, teilweise mit den absurdesten Stockfehlern. Da hat dann auch das Erstliga-Niveau gefehlt und dann gehören sie da auch nicht hin. Menschlich zumal sowieso nicht, was für abartige Äußerungen von Weiler und Schäfer da, das sind ja vermutlich auch zwei der Meinungsführer in der Mannschaft. Echt tolle Menschen, die beiden

Also man kann ja über die Relegation sagen was man will: Aber gäbe es sie nicht müssten wir jetzt ein Jahr lang Nürnberg in der Ersten Liga ertragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Di 24 Mai 2016 - 14:52

Bei der beurteilung von nürnberg sind zwei dinge für mich ganz wesentlich.
die Eintracht hat ne kack saison gespielt, sich als Erstligist im letzten augenblick zusammen gerissen und dann bei den relegationsspielen auch das unterstrichen, das sie als erstligist gewillt ist alles ins spiel zu investieren.

nürnberg dagegen konnte nicht mehr weil sie tatsächlich einfach eine zweitliga mannschaft sind. Leipzig oder freiburg sind fraglos stärker, hätten sich allerdings auch ordentlich strecken müssen. eintracht hat nen etat von 80 millionen, nürnberg einen von 15-20 (getippt).
Deswegen bin ich kein Freund von relegation. da muss schon viel zusammen kommen damit der zweitligist sich durchsetzt. Noch unter veh hätte nürnberg eine chance gehabt. Unter kovac aber nicht mehr. Dazu hat er auch mental zu viel positives in der truppe bewegt

zu den nürnberger aussagen nach dem hinspiel will ich nichts sagen.

über die 180 Minuten ein völlig verdienter sieg. das 0-1 im hinspiel hat uns doch sehr zurück geworfen. da hat man anschließend lange sehen können das der schwung raus gewesen ist. der ausgleich war wichtig um uns selbst zu pushen.

gestern gab es nur die frage wann es fallen wird. ich war überzeugt es wird fallen. schon allein weil alles andere in den zwei spielen nicht gerecht gewesen wäre. das dann ausgerechnet torlos seferovic das ding rein drückt ...
die relegation hat wohl auch einen zweiten gewinner hervor gebracht. Gacinovic hat auf der linken seite schöne dinge gemacht. vertrauen ist hier das stichwort. ein spieler brauch manchmal mehr als 45 minuten einsatzzeit unter veh um auf sich aufmerksam zu machen.

bitter für stendera, allerdings hat fabian das spiel sehr belebt. ich glaube der wird das bei uns noch schaffen. mir gefällt er mit seinem zweikampfverhalten gut.

Mehr folgt später

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Di 24 Mai 2016 - 23:40

Der Etat von Darmstadt, Augsburg, Ingolstadt und möglicherweise Mainz oder Werder dürfte nicht ultra viel höher sein als 25, 30 Mio. Die hätten theoretisch auch in die Relegation rutschen können wenn sie eben nur auf Platz 16 gelandet wären. Wenn ein Land wie Island bspw. eine mega starke WM-Quali spielt und Gruppenzweiter wird und dann das Pech hat dass Deutschland oder Frankreich ebenfalls nur Zweiter wurden und sie dann gegen die spielen müssen, dann würde man deshalb ja auch nicht die Playoffs grundsätzlich in Frage stellen, sondern das ganze einfach Pech nennen. So ging es Fürth, Lautern und Karlsruhe die letzten drei Jahre ja auch. Lautern hätte gegen Fortuna wahrscheinlich gewonnen 2013.

Dein Argument gilt, aber nicht uneingeschränkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mi 25 Mai 2016 - 15:57

Erstmal muss ich sagen, die Sache mit Russ, war schon ein Schock, keine Frage, ich hoffe sein Heilungsverlauf wird weiterhin so positiv bleiben, wie bis jetzt. Ich drücke ihm alle Daumen und wünsche ihm viel Kraft und ein gutes Umfeld.

JerzyPotz schrieb:

Bei der beurteilung von nürnberg sind zwei dinge für mich ganz wesentlich.
die Eintracht hat ne kack saison gespielt, sich als Erstligist im letzten augenblick zusammen gerissen und dann bei den relegationsspielen auch das unterstrichen, das sie als erstligist gewillt ist alles ins spiel zu investieren.
Nun, Nürnberg hat für mich nicht gespielt als ob sie einen funken glauben oder ähnliches hätten, warum man sich dann heulend hinstellt erschliesst sich mir nicht, überhaupt sehr unsympathische truppe derweil.


JerzyPotz schrieb:
Deswegen bin ich kein Freund von relegation. da muss schon viel zusammen kommen damit der zweitligist sich durchsetzt. Noch unter veh hätte nürnberg eine chance gehabt. Unter kovac aber nicht mehr. Dazu hat er auch mental zu viel positives in der truppe bewegt
Ich war nie ein freund von reli, auch wenn es diesmal dann um uns geschehen gewesen wäre, für mich unabhängig von Etats einfach eine Ungerechtigkeit, die für mich so ein wenig den sinn der Liga mit 34 Spieltagen aus den angeln hebt und zwar in beide seiten.


JerzyPotz schrieb:
über die 180 Minuten ein völlig verdienter sieg. das 0-1 im hinspiel hat uns doch sehr zurück geworfen. da hat man anschließend lange sehen können das der schwung raus gewesen ist. der ausgleich war wichtig um uns selbst zu pushen.

Verdienter geht nicht, auch wenn ich es gern etwas großzügiger gesehen hätte, Nürnberg hat 170 Minuten gar nichts gemacht nicht mal das eigene Tor.

JerzyPotz schrieb:
gestern gab es nur die frage wann es fallen wird. ich war überzeugt es wird fallen. schon allein weil alles andere in den zwei spielen nicht gerecht gewesen wäre. das dann ausgerechnet torlos seferovic das ding rein drückt ...
Seh ich ähnlich, für das um was es ging, muss ich gestehen war ich beiden spielen mega ruhig, null Aufregung oder angst.

Das nun sef. derjenige war, seis drum, hat er sich verdient durch seine Lauf und Kampfbereitschaft.

JerzyPotz schrieb:
die relegation hat wohl auch einen zweiten gewinner hervor gebracht. Gacinovic hat auf der linken seite schöne dinge gemacht. vertrauen ist hier das stichwort. ein spieler brauch manchmal mehr als 45 minuten einsatzzeit unter veh um auf sich aufmerksam zu machen.
Muss sagen, ja allemal, auch wenn nicht alles gelang, fand ich das richtig stark.

Mir geht die Zeit schon wieder aus.............
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mi 1 Jun 2016 - 12:51

Dany69 schrieb:
Nun, Nürnberg hat für mich nicht gespielt als ob sie einen funken glauben oder ähnliches hätten
weil sie bereits nach 3 minuten im hinspiel zurecht schon keinen glauben mehr hatten.

das ist im stadion wahrscheinlich deutlich mehr aufgefallen wie am tv.
nürnberg war allein läuferisch sowas von unterlegen das dieser umstand schon ausgereicht hat um niemals am klassenerhalt zu zweifeln. was der langsame russ seinen gegenern auf 5 meter raum abgenommen hat war unglaublich. Shocked
und im grunde war das auch immer mein eindruck bei den reli spielen des HSV. der abstand von erster und zweiter liga ist im normalfall einfach zu groß. da muss der erstligist tatsächlich in trümmern auf dem platz stehen, damit der zweitligist eine realistische chance hat.

Dany69 schrieb:
Ich war nie ein freund von reli, auch wenn es diesmal dann um uns geschehen gewesen wäre, für mich unabhängig von Etats einfach eine Ungerechtigkeit, die für mich so ein wenig den sinn der Liga mit 34 Spieltagen aus den angeln hebt und zwar in beide seiten.
meine rede ...

Dany69 schrieb:
Verdienter geht nicht, auch wenn ich es gern etwas großzügiger gesehen hätte, Nürnberg hat 170 Minuten gar nichts gemacht nicht mal das eigene Tor.
typische pokalspiele, mit dem glück das es eben zwei spiele sind. [/quote]
gut ich gebs mal zu. zum zeitpunkt wo der treffer dann gefallen ist kam schon leichtes unbehagen auf. so sehr viel später hatte es nicht fallen dürfen. die anspannung in der runde wuchs schon stetig in der zweiten halbzeit.


ich wollte auch noch was zur stimmung im stadion schreiben.

frankfurter und nürnberger sind sich ja spinnefeind, warum auch immer. wenn ich dran denke das da jetzt RB nach FFM anreist wird mir schon schlecht.
stimmungsmäßig muss ich festhalten das es von beiden seiten nicht sehr viel besser geht. ich war wie du/ihr ja weist ne zeitlang sehr gegen bengalos. das im hinspiel war schon schwer geil. die haben auf beiden seiten wirklich einiges gegeben. als beim fünften mal die durchsage kam das das waldstadion gute kameras hat war der unmut bei den fans gegen dieses geschwalle nicht mehr zu überhören.
90 minuten topstimmung und unterstützung von beiden seiten.

nürnberg ist auch nicht die aller kürzeste strecke nach FFM und sie schaffen es trotzdem immer ihre auswärtsplätze bis unters dach voll zu bekommen. das ist gelebte fussball rivalität wie ich es mir als treuer fussballfreund wünsche und weswegen ich stimmungsfreie kundenvereine wie hoffenheim, wolfsburg etc.pp immer mehr verachte.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Do 16 Jun 2016 - 13:08

so, ich fasse mal bis hier hin zusammen:


Hrgota = erster neuer.
finde ich einen gelungenen ersten zug. mir hat er in gladbach vorletzte saison gefallen und ich glaube auch das er sich bei uns durchsetzen wird.
wenn der neue trainer nicht auf dich steht kannst de noch so gut sein. seine wenigen spiele in der abgelaufenen saison sind wohl die folge daraus.


Hasebe = vertragsverlängerung
geht nicht deswegen in ordnung weil ich von seiner leistung so angetan bin, sondern mehr der tatsache geschuldetr das wir einen großen umbau vor uns haben und gleich zwei sechser zu finden die uns weiterhelfen wird ungleich schwerer wie einer.

Stefan Reinartz = karriereende
muss ich leider so sagen: nach der hinrunde ist seine entscheidung eine sehr gute für uns. habe mich über seine verpflichtung sehr gefreut. ich muss ihm allerdings recht geben, die zeit ist um für ihn. sein tempo war ein desaster. allerdings auch hut ab vor seiner entscheidung. so reflektiert und selbstkritisch sind die aller wenigsten. er hätte auch noch ein jahr fürs nix tun kassieren können.

Constant Djakpa = abgang
schön war die zeit aber er war lang genug bei uns. klasse das auf der position endlich raum zum handeln ist.

Änis Ben-Hatira = abgang
der beste zugang von hübner. quasi nix gekostet und zwei gaaaaaanz wichtige buden gemacht.
ich muss trotzdem zugeben das es gut ist das er keinen neuen vertrag bekommt. er ist zu oft planfrei und vogelwild über den platz gerannt. so ein bissi wie djakba, nur weiter vorne.


Sonny Kittel = abgang
für ihn als mensch tut es mir irgendwo schon leid. hat sich immer wieder heran gekämpft. unterm strich behindern die vielen verletzungen seine weiterentwicklung und dann muss trotz mitleids irgendwann der schnitt mal kommen. find ich guit das dieser schnitt jetzt gezogen wurde.


Kaan Ayhan = abgang
hat nichts, aber auch gar nichts für den verein gebracht. im übrigen der einzigste der bei kovac völlig durch den rost gefallen ist und kovac hat ansonsten wirklich allen spieler ihre einsatzzeiten/ chancen gegeben.





_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Fr 17 Jun 2016 - 10:03

JerzyPotz schrieb:


Hrgota = erster neuer.
finde ich einen gelungenen ersten zug. mir hat er in gladbach vorletzte saison gefallen und ich glaube auch das er sich bei uns durchsetzen wird.
wenn der neue trainer nicht auf dich steht kannst de noch so gut sein. seine wenigen spiele in der abgelaufenen saison sind wohl die folge daraus.
Hatten sicher auch nicht viele auf dem Zettel, da er ja kaum gespielt hat in der abgelaufenen Saison, das sind tatsächlich wohl die art Transfers für die es bei uns dieses jahr reicht, finde ich aber erstmal schwer in Ordnung,

er hat vorletzte Saison gezeigt das er mehr kann und mit seinem alter kann der knoten sicher auch nochmals aufgehen, gut finde ich auch das er relativ flexibel einsetzbar ist, was die offensive angeht.



JerzyPotz schrieb:
Hasebe = vertragsverlängerung
geht nicht deswegen in ordnung weil ich von seiner leistung so angetan bin, sondern mehr der tatsache geschuldetr das wir einen großen umbau vor uns haben und gleich zwei sechser zu finden die uns weiterhelfen wird ungleich schwerer wie einer.
Ich würde sagen OK, auch mangels alternativen bzw. auch wenn es mir missfällt er war dennoch eine stütze zwar mit unterschiedlichen Leistungen aber dennoch.

Zudem wie du schon sagst, reinarzt, ist weg, stendera fällt noch lange aus, ebenso ist die russ Rückkehr ungewiss.

So what mit einer komplett neuen doppelsechs die ja dazu auch erst noch gefunden werden müsste, das wäre wohl ein step zuviel wenn überhaupt darstellbar.
JerzyPotz schrieb:
Stefan Reinartz = karriereende
muss ich leider so sagen: nach der hinrunde ist seine entscheidung eine sehr gute für uns. habe mich über seine verpflichtung sehr gefreut. ich muss ihm allerdings recht geben, die zeit ist um für ihn. sein tempo war ein desaster. allerdings auch hut ab vor seiner entscheidung. so reflektiert und selbstkritisch sind die aller wenigsten. er hätte auch noch ein jahr fürs nix tun kassieren können.
Kam überraschend aber nachvollziehbar, er bastelt dann jetzt an der zweitkarriere mit seinem Packing System. Very Happy

Dennoch muss man sagen, hut ab, das macht nicht jeder und die weit- und einsicht zu zeigen zeugt von Intelligenz und irgendwo auch größe auch wenn ich es trotzdem auch ein bisschen schade finde, denn ich mag ihn.


JerzyPotz schrieb:
Constant Djakpa = abgang
schön war die zeit aber er war lang genug bei uns. klasse das auf der position endlich raum zum handeln ist.
Handeln schon, nur wen und woher??

So wie der selbsternannte die Saison gespielt hat, muss ich sagen ich hätte gerne öfter djakpa gesehen, daher bin ich mir wirklich nicht ganz sicher ob ich das so gut finden soll?? Rolling Eyes  

             
JerzyPotz schrieb:
Änis Ben-Hatira = abgang
der beste zugang von hübner. quasi nix gekostet und zwei gaaaaaanz wichtige buden gemacht.
ich muss trotzdem zugeben das es gut ist das er keinen neuen vertrag bekommt. er ist zu oft planfrei und vogelwild über den platz gerannt. so ein bissi wie djakba, nur weiter vorne.
Tja, ich will nicht undankbar sein, seine zwei buden waren enorm wichtig,

aber im spiel hat er mich nie überzeugt und zudem fand ich ihn unglaublich langsam in seinem denken und laufen.
Daher völlig Ok so.
           
JerzyPotz schrieb:
Sonny Kittel = abgang
für ihn als mensch tut es mir irgendwo schon leid. hat sich immer wieder heran gekämpft. unterm strich behindern die vielen verletzungen seine weiterentwicklung und dann muss trotz mitleids irgendwann der schnitt mal kommen. find ich guit das dieser schnitt jetzt gezogen wurde.  
         
Persönliches Schicksal trifft es wohl, hätte ein großer werden können/sollen, aber die vielen Verletzungen liessen es nicht zu,

ich hoffe für ihn das er nochmals von vorn mit mehr glück starten kann,

weisst du was dran ist an seiner Kritik, es aus den medien erfahren zu haben????


JerzyPotz schrieb:
Kaan Ayhan = abgang                  
hat nichts, aber auch gar nichts für den verein gebracht. im übrigen der einzigste der bei kovac völlig durch den rost gefallen ist und kovac hat ansonsten wirklich allen spieler ihre einsatzzeiten/ chancen gegeben.
Hab ich nichts hinzuzufügen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   Mi 7 Sep 2016 - 13:57

spiel 1 gewonnen.
war doch sehr zuversichtlich vor dem spiel gegen schalke. glaube eine heimniederlage in den letzten 6, 7 spielen gegen s04.
meine zuversicht auch wegen der vielen neuien im team. ich bin zwar nicht mit einverstanden das wir so viele auf leihe im kader haben aber das ändert nichts am vielen frischen material im kader. endlich mal ein echter umbruch. wobei der abgang von aigner mir immer noch nicht schlüssig ist, vor allem nicht für lausige 2,5 millionen.

schalke war ein klasse spiel. begeisternde erste halbzeit und dann einfach großartiger kampf. blöd nur das es kurz nach der halbzeit nicht schon 3-0 gestanden hat. so konnte schalke dohc nochg bis zum ende auf den punkt hoffen. na ja, im grunde hatten sie nur eine richtige chance und die hat hradetzky bombe gehalten,

samstag gegen 98 wäre eine auswärtssieg schon wichtig um für die nächsten wochen richtig ruhe hinein zu bekommen. aufgrund unserer transferaktivitäten, das weder messi noch ronaldo zur sge gewechselt sind sondern nur bandrücker aus manU oder real gabs hier doch schon arges bashing gegen die verantwortlichen.
ein selbstgänger wird es nicht denn die lilien werden heiß genug sein. ich setze allerdings darauf das kovac der truppe die richtigen worte mit auf den weg gibt.


und dann noch was zu magdeburg.
hier ist unter den fans eine richtig giftige stimmung. das fass ist übergelaufen. was für  hohlroller.
der absolute hammer ist allerdings unsere vereinsführung. ich bitte um beachtung dieses artikels.
Ultras im Oberrang sorgen für Gesprächsstoff  
da unser vorstand den knall noch nicht gehört hat, die vögel auch noch pudert bin ich mittlerweile für bestrafung mit aller härte, damit innherhalb der fans der druck auf die ultras und den verein erhöht wird. sprich ausschluss aus dem pokal und mindestens ein totalausschluss der fans bei einem heimspiel. so gehts nicht weiter

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eintracht Frankfurt Teil 2   

Nach oben Nach unten
 

Eintracht Frankfurt Teil 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: 1. Bundesliga-