StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 WM 2022 - Katar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
bienchen04
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 7494
Ort : Oberhessen
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: WM 2022 - Katar   So 13 Okt 2013 - 0:17

Keine Ahnung, ob es dafür schon ein eigenes Thema gab, auf jeden Fall nichts anderes gefunden. Mit jedem Tag der vergeht und jedem neuen Artikel, den ich über Katar lese vergeht mir ein bisschen mehr die Lust auf dieses "Ereignis". Im aktuellen Spiegel gibts den folgenden Artikel (im Internet noch nicht auf Deutsch gefunden):

Trapped in Qatar: Footballers Describe Nightmarish Treatment


Ich meine nicht, dass ich ein Kenner arabischer Emirate wäre, aber das hier passt perfekt in das Bld der Sklavenarbeit auf den Baustellen. Wenn ich dann einen Blatter höre, dass Unfälle auf Baustellen normal seien, kommt es mir hoch. Ein solches Land hat ein solches Ereignis nicht verdient. Aber eigentlich muss man das ganze anders formulieren: Ein Sport, der soviel bewegen kann wie der Fußball hat es nicht verdient von Leuten wie Blatter oder Platini geführt zu werden.

_________________
"Kohle unter unsren Füßen,
Schlote ragen hoch hinaus,
unsre Heimat das Revier
unser Klub der S04,
ja so ist es und so wird es immer sein!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 48
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   So 13 Okt 2013 - 7:28

bienchen04 schrieb:
Mit jedem Tag der vergeht und jedem neuen Artikel, den ich über Katar lese vergeht mir ein bisschen mehr die Lust auf dieses "Ereignis".
Ich kann die Einwände, die gegen das Land Katar als Ausrichter vorgebracht werden, nachvollziehen. Dennoch finde ich es wichtig zu betonen, dass es sich nach wie vor "nur" um eine Fußballveranstaltung handelt. Das bedeutet in der Konsequenz, dass Aspekte wie z.B. die Austragung im dortigen Sommer oder Winter diskutiert werden sollten. Ich vermute, keiner hat Lust, durchgängigen Standfußball zu bewundern, weil es den Spielern schlichtweg zu heiß ist.

Wenn du aber - völlig zurecht - 
bienchen04 schrieb:
Ein Sport, der soviel bewegen kann wie der Fußball
schreibst, ist es elementar, einen Trennstich zu ziehen. In dem Moment, in dem der Fußball und seine Verantwortlichen zur moralischen Instanz oder zum politischen Instrument (Stichwort Ukraine) verkommen, ist es mit seiner völkerübergreifenden "Magie" schnell vorbei.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   So 13 Okt 2013 - 10:39

Die WM als Fußballereignis zu betrachten, ist erstmal richtig. Aber eben als Fußball- und nicht als Fifa-Ereignis.

In Katar gibt es sicher einige fußballverrückte. Auf der ganzen arbischen Halbinsel ist, soweit ich weiß, Fußball Sportart Nummer eins. Es gibt zwar keine europäische Fußballkultur, prinzipiell habe ich kein Problem damit, dass diese Länder und diese Leute auch mal Gastgeber einer WM sein dürfen. Russland selbstverständlich auch. Ich hätte mich nach 66 Jahren eher auf ein Turnier in England gefreut, aber in Russland hat man das Potential, eine WM mit tollen Fans abzuhalten. Aber: Katar ist einfach zu klein. Das ist eine unproportionale "Spaßverteilung". Wenn man schon dort eine WM ausrichtet, dann als Co-Kandidatur mit Saudi-Arabien oder den Emiraten. Allein dürfte das meiner Meinung nach niemals zugesagt werden. Außerdem kommt hinzu, dass die WM aus rein wirtschaftlichen bzw. kriminellen, aber aus keinem einzigen sportlichen Interesse dorthin vergeben wurde. Dass darf bei einem Fußball-Ereignis einfach nicht sein.

Politisch gesehen ist das schwierig. Noch nicht einmal unser relativ gut funktionierender Sozialistaat ist moralisch zweifelsfrei - sogar ziemlich weit davon entfernt. Ideologiefragen dürfen niemals eine Rolle spielen. Ein kommunistischer Staat, sogar eine Diktatur kann von mir aus - rein theoretisch gesehen - gerne eine WM ausrichten. Diktatur, Monarchie, Demokratie, alles eine Ideologiefrage (die ich für mich natürlich eindeutig für eine Demokratie beantworten kann). Aber um eines kann man nicht streiten und eines muss gegeben sein: Ein Mindestmaß an Achtung der Menschenrechte. (und außerdem Sicherheit der Beteiligten Personen sowie das Rechtsstaatsprinzip) Und Sklavenarbeit, da ist doch eine Grenze überschritten. Und wie ich bienchens Artikel entnehme, ist das katarische Recht wohl eher Willkür als Gesetz. Natürlich ist das ganze problematisch ohne Darstellung der Gegenseite, aber die wollten ja nicht - dubios. Und die Fifa betreibt natürlich null Aufklärungsarbeit, ekelhaft.

Aber bevor ich meinen europäischen Zeigefinger zu hoch hebe:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   So 13 Okt 2013 - 11:57

ich muss mal schaun. ich bin mir sicher das wir über schon bei der vergabe schwer diskutiert haben. jedenfalls erinnere ich mich an eine diskussion zwischen AlBear und mir

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Dennoch finde ich es wichtig zu betonen, dass es sich nach wie vor "nur" um eine Fußballveranstaltung handelt.
eine fussballveranstaltung ist es doch schon ewig nicht mehr. darunter fällt genauso olympia.

eine fussball-wm ist ein mehr als nur eine fussballveranstaltung. dieses turnier hat einschnitte in die infrastruktur des betreffendem landes zur folge, demzufolge auch investitionen in millarden höhe, die man stemmen kann oder auch nicht.

wir haben hier schon zur wm in südafrika über sinn und unsinn gestritten und es bleibt jetzt festzuhalten das südafrika so gut wie gar nicht von der wm nachhaltig profitiert hat. milliarden ausgaben für stadien, die jetzt praktisch kaum noch einen nutzen haben, zumindest in der größenordnung. milliarden staatlicher ausgaben für den staat, wo die breite masse der bevölkerung keinerlei nutzen hat. das ganze nur dafür das eine in relation überschaubare menge an menschen sich 4 schöne fussball wochen machen kann.

grade in der heutigen zeit bin ich mehr und mehr dafür sich zurück zu nehmen. es gibt genug staaten mit einer fast fertigen stadionlandschaft.

brasilien (unterstelle ich mal) dürfte für jeden von uns der inbegriff von fussball leidenschaft und hingabe sein. bei der fussballkultur dieses landes vielleicht sogar sowas wie die wahre heimat des fussballs.
dann kann doch niemand die augen verschließen wenn sich bei der mini-wm dieses fussball begeisterte volk sich so gegen diesen sport auflehnt. natürlich ist die mini-wm wohl nur der auslöser gewesen. ich komme aber zu dem schluss das die wm in brasilien auch dort zum falschen zeitpunkt kommt.

man darf einfach nicht mehr große turniere oder olympische spiele einfach mal durchdrücken, sondern muss wesentlich besser abwegen was diese verpflichtung sowas auszurichten für folgen hat und haben solche länder nicht eigentlich ganz andere probleme wie innerhalb kürzester zeit 10-15 millarden in irgendwelche stadien zu pumpen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
In dem Moment, in dem der Fußball und seine Verantwortlichen zur moralischen Instanz oder zum politischen Instrument (Stichwort Ukraine) verkommen, ist es mit seiner völkerübergreifenden "Magie" schnell vorbei.
ich für mein teil sehe dahingehend keine moral die der fussball verpflichtet ist. und genau hier ist mein problem. der fussball (in erster linie die funktionäre) gibt sich selbst die moral die welt verändern zu wollen und ist dabei selbst so unmoralisch das es allen an der eigenen unmoral absurd wird.

Pi schrieb:
In Katar gibt es sicher einige fußballverrückte. Auf der ganzen arbischen Halbinsel ist, soweit ich weiß, Fußball Sportart Nummer eins. Es gibt zwar keine europäische Fußballkultur, prinzipiell habe ich kein Problem damit, dass diese Länder und diese Leute auch mal Gastgeber einer WM sein dürfen.
diesen standpunkt habe ich nach der auslosung schon vertreten und da hat sich an meiner ansicht nichts geändert. ich sehe kein problem damit olympische spiele dahin vergeben, wo es um eine ansammlung von verschiedenen sportarten geht und der sport strenggenommen nur präsentiert wird.

bei ner wm erwarte ich aber das der gastgeber (der dann einen platz im feld schon bunkert) wenigstens sowas wie wm reife hat und dementsprechend über eine fussballtradition verfügt. haben sie beides nicht. sie müssen eine komplette infrastruktur schaffen um der sache überhaupt gerecht werden zu können.
und diese infrastruktur wird jetzt zu welchem preis geschaffen? und die FIFA verhält sich wie die drei affen.

Pi schrieb:
Außerdem kommt hinzu, dass die WM aus rein wirtschaftlichen bzw. kriminellen, aber aus keinem einzigen sportlichen Interesse dorthin vergeben wurde. Dass darf bei einem Fußball-Ereignis einfach nicht sein.
mehr sollte es dazu nicht zu sagen geben.

Pi schrieb:
Politisch gesehen ist das schwierig. Noch nicht einmal unser relativ gut funktionierender Sozialistaat ist moralisch zweifelsfrei - sogar ziemlich weit davon entfernt. Ideologiefragen dürfen niemals eine Rolle spielen. Ein kommunistischer Staat, sogar eine Diktatur kann von mir aus - rein theoretisch gesehen - gerne eine WM ausrichten. Diktatur, Monarchie, Demokratie, alles eine Ideologiefrage (die ich für mich natürlich eindeutig für eine Demokratie beantworten kann). Aber um eines kann man nicht streiten und eines muss gegeben sein: Ein Mindestmaß an Achtung der Menschenrechte. (und außerdem Sicherheit der Beteiligten Personen sowie das Rechtsstaatsprinzip) Und Sklavenarbeit, da ist doch eine Grenze überschritten. Und wie ich bienchens Artikel entnehme, ist das katarische Recht wohl eher Willkür als Gesetz. Natürlich ist das ganze problematisch ohne Darstellung der Gegenseite, aber die wollten ja nicht - dubios. Und die Fifa betreibt natürlich null Aufklärungsarbeit, ekelhaft.
klase beitrag.
setzen, eins Wink

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   Mi 8 Jan 2014 - 12:52

Die FIFA hat es soeben bestätigt. Die WM in Katar wird nicht im Sommer sondern im Winter zwischen Mitte November und Mitte Januar stattfinden.
Nachdem man es bei der Vergabe schon verbockt hat wird die Entscheidung wenigstens jetzt etwas korrigiert. Ich bin aber mal gespannt wie sie es jetzt hinbekommen die ganzen Spielpläne zu ändern.

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
AlBaer
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 2374
Alter : 39
Ort : Berlin
Anmeldedatum : 29.03.08

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   Mi 8 Jan 2014 - 15:56

oder doch nicht...
Chaos bei der FIFA
Findet die WM 2022 im Winter statt?

Zitat :
..."Stand jetzt bleibt das Turnier im Sommer." Endgültige Klarheit solle es nicht nicht vor Ende 2014/Anfang 2015 geben...

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jerb
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 1865
Anmeldedatum : 05.04.10

BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   Mi 8 Jan 2014 - 18:36

Die FIFA mal wieder. Da weis die linke [zensiert] nicht was die rechte macht   

_________________
"Gewinner sprechen nicht über ruhmvolle Siege. Das kommt daher, dass sie gesehen haben, wie das Schlachtfeld hinterher aussieht. Es sind nur die Verlierer, die ruhmvolle Siege haben."
Terry Pratchett

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] - Das Presseportal für Videospielnews
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: WM 2022 - Katar   

Nach oben Nach unten
 

WM 2022 - Katar

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: Nationalmannschaft-