StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 FC Bayern München - Teil 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24
AutorNachricht
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 10 Mai 2016 - 14:43

Als hätte ich es gestern geahnt...  Wink

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Mal ehrlich, welche Spieler kann der FC Bayern für diese 30 Millionen verpflichten, die uns wirklich direkt weiterbringen? Das zahlt man inzwischen eher für die Kategorie "vielversprechendes Talent".



Dazu noch Hummels für in etwa den gleichen Betrag und man bewegt sich schnell in Sphären, in denen der Verdienst aus der Allianz Arena in den Hintergrund gerät.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mi 11 Mai 2016 - 12:30

Ich picke erstmal das raus, versuche aber auf den rest dann auch noch einzugehen...........

Eagle-Eye Jerry schrieb:

Weiß jetzt gerade nicht, ob du damit die sportlichen oder wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse meinst.
Nun, das geht doch was die beiden zumindest angeht einher...........

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Sportlich lässt sich die Tabellensituation nicht wegdiskutieren, das ist schon klar. Aber wirtschaftlich gibt es Indizien, die es zu beachten gilt. Der Umsatz des FC Bayern ist zum ersten mal seit langer Zeit im Vergleich vom letzten zum vorletzten Jahr stagniert.
......eben wie es die Tabelle aktuell zeigt.

Es gibt also Indizien meinst du, nun ich sehe das nicht wirklich so, denn selbst wenn es ein Jahr stagnierte, dann schau doch bitte auch auf das Niveau im Vergleich zum Rest, da sind bald 150 mio. dazwischen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Sicher nicht, weil schlechter gearbeitet wurde, sondern weil das Ende der Fahnenstange mehr oder weniger erreicht ist. Im Sponsoring sind wir ohnehin schon weltweit führend, aber mehr geht halt nicht mehr. Ticketerlöse, Merchandising, etc. sind ausgeschöpft.

Auch das glaube ich nicht, Bayern kassiert nungut 90 mio. aus der Cl, gabs das schon mal??
Das allein ist doch der Umsatz von mehr als der hälfte der Liga, wenn du verstehst.
Wie oft in den letzten Jahren haben sich diese Summen in der CL nach oben geschoben, angefangen von Siegprämien, über die TV Gelder bis hin zu den Rundenprämien.

Auch glaube ich nicht, das der Rest den du ansprichst ausgeschöpft ist, auch da dreht sich das Rad ständig weiter was merchandisingpreise und Tickets und Co angeht, gilt aber für alle, nur eben auch hier für Bayern noch etwas mehr.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Womöglich sind noch ein paar Prozente in der Auslandsvermarktung drin, aber ansonsten steht da nur noch die Option der TV-Gelder.
......ist das deine Verteidigung für KHR??

Mal ne einfache Gegenfrage, was denkst du bringt es den Bayern würden sie daraus sagen wir National 15 bis 20 mio´s mehr bekommen,

meiner Meinung nach nicht viel, anderen Vereinen meiner Meinung nach schon.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Auf der anderen Seite hat man in den letzten Monaten - völlig zurecht und nicht ohne Weitblick - die Verträge mit den meisten U30-Leistungsträgern in einer nach meiner Erinnerung nie dagewesenen Offensive langfristig verlängert. Aber das definitiv nicht ohne Gehaltsaufbesserungen, was in der Summe vermutlich auch wieder einen möglichen Toptransfer ersetzt.
Was ich auch begrüße soweit, keine Frage, die Strategie ist für mich ok, auch der eingeschlagene Weg junge hungrige Talente zu holen und ein bis jahre aufbauen zu können, wenn alles gut läuft, das hat schon was und zeugt von Weitsicht, darüber bin ich schon froh, wenn es dann noch gelingt diese zu integrieren.

Klar, das dies auch etwas mehr an Gehalt kostet, aber das ist für mich auch kein großes Argument, weil die anderen vereine wie der BVB, oder sonstwer hat auch verträge zu verlängern oder aber wie jetzt im fall BVB Spieler zu ersetzen.


Eagle-Eye Jerry schrieb:

Dem gegenüber gestellt haben einige Klubs in der Bundesliga noch Luft nach oben und die Chance, näher ranzukommen, müssen gar nicht zwingend die logischen Vertreter wie BVB, Schalke, Leverkusen oder Wolfsburg sein,
Luft nach oben in welchem Maße, also was sprichst du hier genau an, sportlich??
Wirtschaftlich?? Wenn ja durch was, bzw. wie?

Eagle-Eye Jerry schrieb:
für mich hat z.B. auch Gladbach eine interessante Perspektive.
Find ich interessant, was ist an der Gladbacher perspektive so aussergewöhnlich?
Erzähl mir mal mehr aus deiner sicht.

Sie werden sich so hoffe ich für die Cl qualifizieren und machen soweit einen guten Job, keine frage,
doch bis Bayern sind es Lichtjahre, aber auch ihnen kommt dann wiederum wirtschaftlich die Cl entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mi 11 Mai 2016 - 14:02

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Das sind derzeit wohl die drei Topklubs, aber Lichtjahre entfernt? Das widerlegt Atletico doch schon von der Papierform her.
es geht bei mir immer um das ganze. atletico sehe ich nicht in der position bei fehleinkäufen einfach mal nachzulegen.
da sehe ich außer real und barca niemanden auf einer stufe mit den bayern.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Was die Premier League angeht, bin ich mir sicher, dass dort nicht zuletzt durch Klopp und Guardiola ein Umbruch bevorsteht. Nicht nur auf sportlicher Ebene, sondern auch von einer gewissen Euphorie getragen.
nicht erst seit dem neuen tv-vertrag ist die PL doch uneinholbar vorne. dann schau ich auf die titel und stelle fest das die PL mit ihrem eingesetzten geld nicht so überragend viele titel gewonnen hat.

und für mich bleibt bei de ganzen finanziellen sache ein entsheidender punkt offen. es ist eine englische liga, wo schwach gerundet knapp 50% engländer spielen und da kann england einfach nicht mithalten mit spanien, deutshland und ich behaupte sogar italien.

und dann ist mir guardiola bei den bayern nicht als förderer des nachwuchses aufgefallen. das große geld hat er von killer-kalle und sammer bereits bei dn bayern bekommen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Zur AA: Hoeneß hat vor einigen Jahren mit breitem Grinsen zu Protokoll gegeben, dass die eingesparten ca. 30 Millionen pro Jahr nach Abbezahlen der Arena den FC Bayern auch international in so eine Art Pole Position bringen. Der gute Uli konnte damals aber nicht ahnen, wie inflationär sich der Markt durch Investoren (mittlerweile dreht ja sogar China durch) und eben das TV-Geld entwickelt. Mal ehrlich, welche Spieler kann der FC Bayern für diese 30 Millionen verpflichten, die uns wirklich direkt weiterbringen? Das zahlt man inzwischen eher für die Kategorie "vielversprechendes Talent".  
na ja der fcb ist mal in der lage innerhalb von einem tag knapp 75 millionen auszugeben. das z.b. ist einer der wesentlichen unterschiede zu 2001.
damals war es wirklich eine truppe aus sehr guten spielern die als einheit überragend zusammen gestellt wurde, mit einem nationalem leader effenberg und weiteren nationalen topspielern.
aber heute ist es eine weltelf mit supüerstars, und das sind für mich spieler wie ribery, alaba, robben, im grunde auch alonso, etc.pp. dazu die gesammelte nationale spitze.

klar können 75 millionen ausgeben mehr wie drei vereine. allerdings sind die bayern in der lage das, eigen finanziert ohne verschuldung, zu bezahlen und sie sind in der poition das spieler auch wirklich kommen.

und auch ein wichtiger punkt: auch in zukunft ist niht zu erwarten das vereine aus chine in der CL spielen Wink

JerzyPotz schrieb:
grade auch deswegen müssen sie dann nicht beim tv-geld rumheulen und noch gieriger werden.


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Wenn es um den nationalen Verteilungsschlüssel geht, finde ich die Debatte auch überflüssig. Was da rauszuholen wäre, ist für den FC Bayern ein Tropfen auf den heißen Stein und würde die Klubs weiter unten nur unnötig belasten.
so seh ich das auch


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Aber wenn ich das richtig verstanden habe, sucht KHR in erster Linie nach Wegen, insgesamt (!) für die Bundesliga mehr TV-Gelder zu generieren.
aber auch wieder nach einem schlüssel wovon wir sicher ausgehen können das die bayern mit abstand am meißten kassieren.


also unabhängig von allem, ich sage mal voraus das england mit ihrem vielen tv-geld keinen schritt voran macht.
ich habe vergessen wer es gesagt hat aber da ist viel wahrheit dran. die engländer werden an der geldschraube drehen und drehen. aber ihre kader können trotzdem nicht voller wie voll besetzt werden. eine frage des verstandes das sie viel geld dafür aufbringen müssen um in zukunft plätze im kader frei zu bekommen. denn welcher abgeschobene mittelklasse kicker der in england 8 millionen verdient geht nach deutschland für marktgerechte 3 oder 3,5 ohne einbuße? wartet mal ab was abfindungen durch die decke gehen werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Do 12 Mai 2016 - 16:24

Dany69 schrieb:
Es gibt also Indizien meinst du, nun ich sehe das nicht wirklich so, denn selbst wenn es ein Jahr stagnierte, dann schau doch bitte auch auf das Niveau im Vergleich zum Rest, da sind bald 150 mio. dazwischen.

Aber man wird sich schon fragen dürfen, woher diese Stagnation kommt. Schließlich waren die Umsätze die Jahre zuvor stets deutlich angestiegen, obwohl es in der Transferbilanz und beim CL-Abschneiden keine großen Ausschläge in die eine oder andere Richtung gab. Entscheidend ist die Tendenz, womöglich sind es in ein paar Jahren weniger als diese 150 Millionen Differenz, ohne dass man beim FC Bayern irgendetwas falsch gemacht hätte.

Dany69 schrieb:
Bayern kassiert nungut 90 mio. aus der Cl, gabs das schon mal??

Nein, gab es noch nicht. Ich war überrascht, als ich vor kurzem von dieser Summe gelesen habe. Bisher waren es 50-60 Millionen, wenn man entsprechend weit gekommen ist. Führt mich aber wieder zum eigentlichen Thema: Was ist das Geld im internationalen Vergleich noch wert? Der FC Bayern sieht sich offenbar genötigt, für einen Youngster 35 Millionen + evtl. Bonuszahlungen hinzublättern und Hummels mal eben zum teuersten Spieler zu machen, der nur noch ein Jahr restliche Vertragslaufzeit hat. Wohlgemerkt bevor der Transferreigen überhaupt erst begonnen hat. Dazu die aufgebesserten Verträge und schon ist die Kohle wieder Geschichte. Und bitte nicht vergessen, dass die CL-Einnahmen auf dem Niveau erst mal eingespielt werden müssen, auch wenn das mittlerweile als selbstverständlich angesehen wird.
Ich will hier nicht den Eindruck erwecken, dass ich den FC Bayern auf dem absteigenden Ast sehe, schon gar nicht in näherer Zukunft, aber ich glaube, dass es immer schwieriger werden wird, die steigenden Ablösesummen und Kaderkosten zu stemmen und parallel dazu mehr Geld einzunehmen. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass man weiterhin zu den Topklubs in Europa gehören will.  

Dany69 schrieb:
Auch glaube ich nicht, das der Rest den du ansprichst ausgeschöpft ist, auch da dreht sich das Rad ständig weiter was merchandisingpreise und Tickets und Co angeht

Das sehe ich anders. Die Preise werden von Zeit zu Zeit inflationsbereinigt, wie halt sonst fast alles andere auch teurer wird, das war's aber schon. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der FC Bayern auf diesen Sektoren Interesse daran hat, die Fans durch unverhältnismäßige Preissteigerungen zu verärgern.
   
Dany69 schrieb:
......ist das deine Verteidigung für KHR??

Mal ne einfache Gegenfrage, was denkst du bringt es den Bayern würden sie daraus sagen wir National 15 bis 20 mio´s mehr bekommen,

meiner Meinung nach nicht viel, anderen Vereinen meiner Meinung nach schon.

Vielleicht hättest du den entsprechenden Teil auch zitieren sollen. Ich habe doch ausdrücklich geschrieben, dass der nationale Verteilungsschlüssel für mich KEIN Thema ist. Da kann gerne alles so bleiben, wie es ist. Und KHR verteidigen muss ich schon gleich gar nicht. Der kann durchaus auf sich selbst aufpassen.  Cool  

Dany69 schrieb:
Luft nach oben in welchem Maße, also was sprichst du hier genau an, sportlich??
Wirtschaftlich?? Wenn ja durch was, bzw. wie?

Wirtschaftlich. Weil ich wie oben erwähnt davon ausgehe, dass die Umsatzentwicklung beim FC Bayern mittlerweile limitiert ist. Die anderen Klubs sind in der Hinsicht einfach "unverbrauchter". Das Sportliche muss sich dann immer erst ergeben, gilt aber auch für den FC Bayern.

Dany69 schrieb:
Find ich interessant, was ist an der Gladbacher perspektive so aussergewöhnlich?
Erzähl mir mal mehr aus deiner sicht.

Sie werden sich so hoffe ich für die Cl qualifizieren und machen soweit einen guten Job, keine frage,
doch bis Bayern sind es Lichtjahre, aber auch ihnen kommt dann wiederum wirtschaftlich die Cl entgegen.

Sind nicht so groß wie Dortmund oder Schalke, haben nicht die (Fremd-)Kohle wie Leverkusen oder Wolfsburg und nicht den Metropolenbonus wie die Hertha, der HSV oder Köln. Trotzdem schaffen sie es immer wieder, oben mit dabei zu sein. Auf der Habenseite steht ein großes, modernes Stadion, Tradition und Fangemeinde, was sie dann wiederum nicht zu typischen positiven Ausrutschern wie Mainz, Augsburg oder Freiburg macht. Für mich ein Klub, dem ich eine stetige Entwicklung nach oben zutraue. Zumindest so, dass sie auf einen Level wie früher Werder kommen.

JerzyPotz schrieb:
nicht erst seit dem neuen tv-vertrag ist die PL doch uneinholbar vorne.

Uneinholbar vorne ja, aber hier geht es mittlerweile um ein Vielfaches. Jetzt habe ich gelesen, dass es nicht 3, sondern sogar 4 Milliarden pro Jahr sein sollen.  affraid

JerzyPotz schrieb:
und dann ist mir guardiola bei den bayern nicht als förderer des nachwuchses aufgefallen.

Das stimmt schon. Glaube aber auch nicht, dass er in erster Linie deswegen geholt worden ist. Auffällig war das Vertrauen, dass er in Kimmich auf einer für ihn ungewohnten Position gesetzt hat und die Tatsache, dass Coman relativ häufig gepielt hat.

JerzyPotz schrieb:
ich habe vergessen wer es gesagt hat aber da ist viel wahrheit dran. die engländer werden an der geldschraube drehen und drehen. aber ihre kader können trotzdem nicht voller wie voll besetzt werden. eine frage des verstandes das sie viel geld dafür aufbringen müssen um in zukunft plätze im kader frei zu bekommen. denn welcher abgeschobene mittelklasse kicker der in england 8 millionen verdient geht nach deutschland für marktgerechte 3 oder 3,5 ohne einbuße? wartet mal ab was abfindungen durch die decke gehen werden.

Habe ich in der Art auch gelesen. Klingt plausibel und wirft einen Hoffnungsschimmer auf, dass das englische TV-Geld Deutschland und den Rest Europas nicht erdrückt. Zugänge bringen im Normalfall auch Abgänge mit sich, wobei ich mir bei der Premier League nicht sicher bin, ob man dort nicht lieber einen aufgeblähten Kader in Kauf nimmt, bevor man sich diverse Weltstars entgehen lässt. Zur Not kann man die Überbleibsel ja noch - na klar  Wink - nach China abschieben.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 23 Mai 2016 - 10:18

Mich würde vom kleinen rest mal die meinung zu guardiola interessieren. Wie fällt von euch das fazit aus? Glaubt irgendwer er hat die bayern oder gar die anderen liga weiter entwickelt und warum.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 24
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 24 Mai 2016 - 12:08

Es gibt zwei Dinge, die ziemlich exemplarisch bleiben:

1) Sogar im CL-Halbfinale verbunkert sich - abgesehen von Barcelona letztes Jahr, bedingt durch die vielen Ausfälle bei uns, sonst hätten sie bei entsprechend offensiver Taktik ganz schön kassiert - jede Mannschaft im eigenen Sechzehner gegen uns. Das zeigt schon mal, dass Bayerns Offensive und im Ballbesitz mit großem, großem Abstand die beste Mannschaft der Welt ist.

2) Gewonnen hat er die CL aber nicht ein mal. Das zeigt, dass Guardiola vom FC Barcelona kommt und von Cruyff und LVG gelernt hat. Das sind Holländer, und die spielen bekanntlich schön, aber erfolglos (manchmal - 2010/14 - nicht mal schön - aber gewinnen trotzdem nix). Also hat er es mit Bayern einfach nicht geschafft, die perfekte Balance zu finden, zu viele Kontertore gefangen.

Sympathisch war er aber nicht so wirklich. Der Umgang mit der medizinischen Abteilung, seine Dreistigkeit, regelmäßig öffentlich zu lügen ("Ich liebe Mandzukic"), das Abrasieren von Schweinsteiger... Wäre schon nicht ganz so schlecht, wenn so ein Typ wie Ancelotti dann gleich im ersten Jahr das große Ding einfahren würde. Ancelotti ist ja bei Licht betrachtet auch seit 15 Jahren durchgehend erfolgreich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Fr 27 Mai 2016 - 16:07

Die harten Fakten sind schnell abgehandelt: Auf nationaler Ebene (Meisterschaft + Pokal) fünf von sechs möglichen Titeln geholt, dreimal letztlich souverän Deutscher Meister geworden, dazu ein fast schon groteskes Ausscheiden letztes Jahr gegen Dortmund im DFB-Pokalhalbfinale. Jetzt revanchiert durch einen Sieg im Elfmeterschießen, also alles im grünen Bereich. In der CL gab es sicherlich Schattenmomente. Zweimal aus verschiedenen Gründen gegen spanische Klubs klar unterlegen und auch gegen Atletico darf man sich nicht wundern, wenn man über 180 Minuten gerade mal zwei Dinger reinsemmelt, davon ein abgefälschter Freistoß. Fußball ist oft einfacher als er gemacht wird und dazu gehört auch die bahnbrechende Weisheit, dass das Team gewinnt, das effektiver ist und das war nun mal (leider) Atletico. Aber einen Trainer als gescheitert darzustellen, weil er in drei Jahren den CL-Titel nicht geholt hat, ist albern. Der Mehrzahl der Nachfolger von Guardiola beim FC Bayern wird das auch versagt bleiben. Das hat nichts mit Glaskugel oder Unkenrufen zu tun, sondern mit simpler Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Dazu kommen die Randnotizen. Unnahbar gegenüber den Journalisten, was ich aber bei so selbsternannten Allwissenden/-mächtigen wie Wild vom Kicker oder Falk von der SpoBi gar nicht so abwegig finde. Ein Fanliebling wurde er, wenn überhaupt, vielleicht erst ganz am Schluss. Dann bleibt noch das schwierige Verhältnis zur medizinischen Abteilung, welches sich offenbar auch nach dem Abschied von Müller-Wohlfahrt nicht wesentlich verändert hat.
Was mich persönlich aber eigentlich mehr interessiert, ist die Entwicklung, die die Mannschaft während des Verlaufs einer Saison vollzieht. In der Hinsicht ist es auffällig, dass sie in allen drei Spielzeiten unter Guardiola in der Rückrunde abgebaut hat, übrigens in deutlichem Kontrast zur Triplesaison unter Heynckes. Die Resultate alleine liefern keine echte Erklärung dafür, da die Meisterschaft in zwei Fällen schon früh entschieden war, entsprechende womöglich kontraproduktive Kommentare von Pep fielen und in der Saison 2014/15 eine elendige Veletzungsmisere hinzukam. Dennoch - und das ist jetzt absolut subjektiv - könnte ich mir vorstellen, dass Guardiola in seinem offensichtlichen fanatischen Drang nach Perfektion die Spieler über eine Saison hinweg teilweise überfordert und damit auch zermürbt. Ab und zu mal die Leine locker lassen kann so verkehrt nicht sein. In der abgelaufenen Saison musste man sich relativ lang gegen den BVB wehren und auch die Ausfälle hielten sich in Grenzen, trotzdem wirkte das in den letzten Monaten viel schwerfälliger als noch in der Hinrunde, als sie nach meiner Auffassung den besten Fußball gespielt haben, den ich bisher vom FC Bayern gesehen habe.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Sa 28 Mai 2016 - 7:24

JerzyPotz schrieb:
Glaubt irgendwer er hat die bayern oder gar die anderen liga weiter  entwickelt und warum.

In einem Satz formuliert, würde ich sagen, Guardiola hat die (meisten) einzelnen Spieler weitergebracht (was auch anhand deren Aussagen nachzuvollziehen ist), während Hitzfeld und Heynckes eher die mannschaftliche Geschlossenheit gefördert haben. Ob wir in den nächsten Jahren noch von Peps Wirken profitieren können, muss sich erst zeigen. Ich bin vorsichtig optimistisch.
Dass hingegen Guardiola die Bundesliga und den deutschen Fußball wesentlich beeinflusst haben soll, wird schon seit Wochen von der DoPa-Spaßgemeinschaft befeuert, leuchtet mir aber nicht ein. Ein namhafter ausländischer Trainer bedeutet natürlich zusätzliche Reputation für die Liga, konnte man aber auch damals schon über Trappatoni und kann man jetzt über Ancelotti sagen. Auch ein Spieler wie z.B. Raul ist da zu nennen.

Pi schrieb:
Gewonnen hat er die CL aber nicht ein mal. Das zeigt, dass Guardiola vom FC Barcelona kommt und von Cruyff und LVG gelernt hat. Das sind Holländer, und die spielen bekanntlich schön, aber erfolglos

Guardiola und van Gaal haben aber als Trainer die CL auch schon gewonnen, Pep sogar zweimal. Ganz so "holländisch" sind sie also auch wieder nicht.        

Pi schrieb:
Also hat er es mit Bayern einfach nicht geschafft, die perfekte Balance zu finden, zu viele Kontertore gefangen.

Nur ist diese bisweilen fehlende Balance, das hohe Verteidigen und damit verbundene Risiko ja durchaus gewollt. Ist halt wieder mal eine Frage der Spielphilosophie. Für mich lag das Manko eher darin, dass wir bezogen auf die CL in den entscheidenden Phasen zu wenig aus den Torchancen gemacht haben.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 24
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 29 Mai 2016 - 17:31

Du darfst die Spitze mit den Holländern natürlich nicht als Analyse betrachten. LVG ist natürlich enorm pragmatisch und ihm geht es ums gewinnen. Wenn er ein Team hat, mit dem man tief stehen muss, tut er das auch - Hollands Defensive war so schlecht besetzt, dass er 2014 zurecht ein 7-0-3 hat spielen lassen um damit das Qualitätsproblem über Quantität zu lösen. Aber zumindest Pep hatte einfach auch 5 mal ein Team, das dem Rest Europas um Längen voraus war und dann muss man sagen, er hat die CL NUR 2 mal gewonnen. In dieser Saison war Bayern auch das beste Team Europas.

Schon klar, das riskante Verteidigen ist für mich auch der richtige Schlüssel. Wenn der Gegner sehr tief steht, sind Ballrückeroberungen ein verdammt gutes Mittel, dann doch mal durchzubrechen weil der Gegner grade selbst den Prozess des Chaos einleitet um zu Kontern und dann unorganisiert ist. Nur finde ich, dass 90 Minuten lange Zeit sind und selbst wenn der Gegner den Bus parkt gibt es noch andere Möglichkeiten als Tiki-Taka um vors Tor zu kommen. Das haben wir in den letzten drei Jahren ja auch alles gut gemacht. Das führt mich alles zu dem Schluss, dass wenn der Gegner hinten nicht viel zu lässt, die erste Priorität sein muss selbst keinen zu kassieren. Irgend einen kriegen wir schon rein, Xabi Alonso und Alaba treten gute Freistöße, wir haben gute Dribbler im 1:1 und Lewandowski oder Martinez können auch mal ne Flanke aus dem Halbfeld rein drücken. 90 Minuten und ein Tor Vorsprung reicht, also das Furiose Attackieren ruhig auch mal etwas kontrollieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 16 Okt 2016 - 4:27

ich merke etwas abseits vom spiel an.

die bayernfans haben sich mit den eintracht anhängern solidarisiert und für 65 minuten die unterstützung eingestellt. außer ein gemeinschaftliches "fußball mafia DFB" war aus der bayernecke nicht zu hören.
das eigentlich bemerkenswerte dabei ist das die bayern die stimmung zusammen mit bengalos zurück gefunden haben.

ich habe noch das zündeln vom dfb-pokal in erinnerung und stelle fest das bayern und dortmund eigentlich immer zündeln und dabei nie ernsthaft bestraft werden.

die eintracht bekommt gegen schalke eine blocksperre und in münchen und dortmund passiert gar nichts und das obwohl in berlin beim pokalendspiel das halbe stadion unter nebel stand. da sich die dfl nicht heran wagt gegen bayern oder dortmund eine blocksperre auszusprechen darf halt weiter gefackelt werden.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Heute um 19:01

Nach oben Nach unten
 

FC Bayern München - Teil 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 24 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: 1. Bundesliga-