StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 FC Bayern München - Teil 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24  Weiter
AutorNachricht
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Sa 31 Okt 2015 - 15:19

JerzyPotz schrieb:
ich bin schon der überzeugung das normalerweise robben nachträglich gesperrt gehört.

Nur weil es gegen die Eintracht ging, wird man für dich nicht die Regeln neu erfinden.

JerzyPotz schrieb:
das ist ein betrugsversuch, in der aller übelsten form.

Ich muss bedauerlicherweise (!) sagen, dass ich von Robben in der Vergangenheit schon ganz andere Dinger gesehen habe. War in dem Fall nicht die klassische Schwalbe ohne Kontakt, sondern eher ein "Zu spät fallen lassen". Bin im Gegensatz zu Pi schon der Ansicht, dass die Gelbe berechtigt war, da in dem Moment keine Auswirkung des Haltens erkennbar war. Das Halten selbst war in der Tat nicht elfmeterwürdig. Aber eigentlich hat mich in dem Zusammenhang mehr gestört, dass Robben durch seine Aktion eine aussichtsreiche Situation von Costa kaputt gemacht hat. Auch dass sich Müller an der Fliegerei beteiligt hat, wirft kein gutes Licht auf den gestrigen Abend.

JerzyPotz schrieb:
ich weiß beim besten willen immer noch nicht für was die bayern 5 minuten Nachspielzeit bekommen haben.

Die Bayern haben 5 Minuten bekommen und die Eintracht nicht?! Seltsame Einstellung.
Habe nur die letzten 20 Minuten gesehen und in der Zeit wälzten sich 3-4 Frankfurter auf dem Boden. Ob das für 5 Minuten reicht, weiß ich nicht, aber eine überdurchschnittliche Nachspielzeit war alleine schon deshalb berechtigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 1 Nov 2015 - 13:32

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Nur weil es gegen die Eintracht ging, wird man für dich nicht die Regeln neu erfinden.
sorry, allerdings wirklich eine dummbatzige unterstellung.
klarer betrugsversuch und dann auch noch von jemand der vor 5 wochen von seinem mitspieler sportlich faires verhalten eingefordert hat.

ich habe sooooooooo oft schon rote und sperre dafür gefordert. wäre der elfer gepfiffen worden hätte er wieder unverschämt grinsend vorm mikro gestanden.


Eagle-Eye-Jerry schrieb:
Die Bayern haben 5 Minuten bekommen und die Eintracht nicht?! Seltsame Einstellung.
ja genau, die eintracht war auf die nachspielzeit aus
ich verlinke nicht. es lässt sich bei neutralen medien leicht bei diversen das unverständnis wegen der nachspielzeit nachlesen.

zum spiel möchte ich mit abstand dann doch noch was beitragen.
ich habe in der saison wieder etwas mehr bayern gesehen und mir hat das spiel gefallen.
ich fand das die bayern sehr geduldig gespielt haben. das habe ich schon oft kritisiert aber am freitag war mein eindruck das die bayern wirklich sehr von sich überzeugt gewesen sind das die pille irgendwann rein geht. fehhleinschätzung, die naach den vorherigen spielen mal passieren kann. wenn die bayern eins versenkt hätten wäre die eintracht sicherlich auch völlig eingebrochen.


finde die FR wird immer schlechter in ihrer berichterstattung zur eintracht. zum spiel der bayern aber mal ein sehr gut erfasster punkt, der auch den FR-heinis scheinbar nicht verborgen geblieben ist. auch wir waren nicht vollständig in unserer DK-runde und haben die freien plätze dann auch nicht gefüllt bekommen, da ganz viele keinen bock hatten. ich selbst habe auch fast die ganze woche mit mir gerungen ob ich mir das spiel antue.

auf dem papier war das stadion zwar ausverkauft, aber ganz viele plätze sind frei geblieben. ich habe getippt das maximal 50.000 im stadion gewesen sind. ich denke es ist noch kein trend, aber eine sich möglicherweiße abzeichnende entwicklung in der liga und die kann auch den bayern nicht gefallen, da es ja auch ein ausdruck fehlender wertschätzung ist.

FR schrieb:
Die Eintracht beschränkte sich darauf, ein engmaschiges Netz zu knüpfen. Selten hat man in der Bundesliga eine Mannschaft ähnlich defensiv Fußball spielen sehen, noch dazu vor heimischem Publikum in einer Partie, die früher einmal das Spiel des Jahres war. Das war freilich zu einer Zeit, als die Bundesliga noch einen 18 Klubs umfassenden Wettbewerb darstellte und nicht eine Mannschaft in ihrer eigenen Liga spielt und ihre Kreise zieht.

Wenn die Bayern kommen, war früher Aufregung und Kitzel zu spüren, oft genug gab es ein Spektakel zu bestaunen. Diesmal wollten sich viele dieses einstige Highlight-Spiel gar nicht mehr ansehen, was nicht nur an der desaströsen Leistung der Eintracht zuletzt lag, sondern auch an der gar nicht mehr so neuen Langweile in Deutschlands Premiumklasse.
Wenn vorher nur über die Höhe des Bayern-Sieges spekuliert wird, ist das der Spannung abträglich. Die Freude danach, wenn etwas Außergewöhnliches passiert, aber umso größer.

KLICK zum artikel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 2 Nov 2015 - 15:19

JerzyPotz schrieb:
ja genau, die eintracht war auf die nachspielzeit aus

Wenn eine solche Vorstellung Kopfhämmern auslöst, wundert es mich nicht, dass in der Liga ständig über ängstliche Trainer, Langeweile, etc. diskutiert wird. Vielleicht bin ich über die Jahrzehnte hinweg zu sehr von der Mentalität des FC Bayern geprägt, aber was spricht dagegen, dass die Eintracht in den letzten Minuten gegen Bayern außer (Offensiv-)Normalform auf den Dreier geht? Die wenigsten erwarten, dass Frankfurt von Beginn an auf Sieg spielt, aber es war ja gegen Ende nicht so, dass ein Tor für uns in der Luft gelegen und sich die Eintracht mit Mühe und Not über die Ziellinie gerettet hätte. Ich habe auch nicht verstanden, dass das 0:0 von eurer Seite so offen gefeiert wurde.

JerzyPotz schrieb:
aber eine sich möglicherweiße abzeichnende entwicklung in der liga und die kann auch den bayern nicht gefallen

Nett gemeint, kommt aber schon arg konstruiert rüber. Wenn der ein oder andere Dauerkartenbesitzer meint, er schaut sich die - nicht stattgefundene - Abschlachtung seines Klubs lieber daheim bei Glühwein und Lebkuchen an, wird das bei uns keinem die Sorgenfalten auf die Stirn treiben. Und wieder mal die Frage: Was soll und kann der FC Bayern an der Situation ändern? Schlechter spielen? Schlechter einkaufen? Irgendeinen Blender als Nachfolger von Pep verpflichten? Es ist einfach zu viel verlangt, die eigene, erarbeitete Qualität zurückzuschrauben.

JerzyPotz schrieb:
da es ja auch ein ausdruck fehlender wertschätzung ist

Nö. Ganz im Gegenteil. Kann doch keine höhere Wertschätzung geben, als dass selbst die eingefleischten Fans gegen uns nicht an einen für sie positiven Ausgang glauben.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 2 Nov 2015 - 18:06

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Vielleicht bin ich über die Jahrzehnte hinweg zu sehr von der Mentalität des FC Bayern geprägt, aber was spricht dagegen, dass die Eintracht in den letzten Minuten gegen Bayern außer (Offensiv-)Normalform auf den Dreier geht?
alles.
auch wenn ich mir ein andere art spiel erwünscht hätte, punkt ist punkt und ich denke es ist weltfremd von der eintracht ein offenes spiel in der schlussphase zu erwarten, mit blick darauf wie dortmund und wolfsburg vernichtet wurden.

ich finde es mittlerweile eher grenzwertig wie die bayernspieler hinterher am heulen gewesen sind. erst schauspielern, dann jammern = doppelt peinlicher auftritt.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ich habe auch nicht verstanden, dass das 0:0 von eurer Seite so offen gefeiert wurde.
die stimmung war von anfang an sehr aufgeheizt. die dreckige aktion von unfairplay-kicker robben hat die stimmung zum überkochen gebracht. am ende war einfach jeder froh das die betrügereien, selbst mit ungerechtfertigter nachspielzeit, halbwegs gut für die sge ausging.

dann darf man nicht vergessen das die letzten jahre bei den eintracht anhängern reih um nicht in vergessenheit geraten sind.
mit ausnahme von letzter saison wurden wir gegen die bayern in serie, entweder vom schiri oder durch unsportlichkeiten der bayern (z.b. dante), um verdiente punkte gebracht. das sitzt in den knochen. deswegen wird man kaum noch positives zu den bayern aus frankfurt hören.

ich bin glücklich  das die eintracht (noch) mit alex meier in forderster front einen untadeligen sportsmann in ihren reihen hat. ihm muss man schon die beine brechen damit er im strafraum umfällt. daran sollte sich mancher bayern offensive mal ein beispiel nehmen. darfst mir gerne polemik unterstellen, ändert aber nichts an den tatsachen Wink
im übrigen fand ich auch die handschlagverweigerung von zambrano bei lewandowski in ordnung. zambrano wurde die ganze zeit beackert, gern auch mal von 3, 4 bayern zugetextet und er hat dabei kühlen kopf bewahrt. da muss er vor keinem bayern den gebückten machen.


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Nett gemeint, kommt aber schon arg konstruiert rüber.  
joh, und den artikel habe ich verfasst  

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Und wieder mal die Frage: Was soll und kann der FC Bayern an der Situation ändern? Schlechter spielen? Schlechter einkaufen? Irgendeinen Blender als Nachfolger von Pep verpflichten? Es ist einfach zu viel verlangt, die eigene, erarbeitete Qualität zurückzuschrauben.
es ist aus meiner sicht nicht nur ein fcb/ bundesliga problem sondern eines in ganz europa.
auch wenn sich das mancher schön redet, letztlich stehen in der CL seit jahren immer die selben 9, 10 teams im viertelfinale, wovon dann mit bayern, real und barca die fixen drei im halbfinale stehen.  Sleep

ich sehe die wurzel des übels demzufolge auf europapokal ebene. die CL ist zu stark geworden und lässt kaum noch platz für die darunter spielende EL. da muss das finanzielle ungleichgewicht entzerrt werden. am konsequentesten wäre für mich das zusammen legen beider "spielklassen". sportlich würde es die CL auch nicht wesentlich mehr verwässern. die gruppenphase kann man sich auch jetzt nicht mehr mit gutem gewissen anschaun ohne an langeweile zu sterben.
terminlich würde das auch irgendwie passen. schließlich erstrekt sich das achtelfinale über 4 wochen. da wäre noch platz für eine zusätzliche ko runde.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Nö. Ganz im Gegenteil. Kann doch keine höhere Wertschätzung geben, als dass selbst die eingefleischten Fans geusggen uns nicht an einen für sie positiven Aang glauben.
sehe ich völlig anders. normalerweiße muss man sich drum kloppen die besten spieler einer liga im eigenen stadion vorspielen zu sehen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 9 Nov 2015 - 13:34

Die aktuelle Tabelle:

Bayern 34 Pkt.
Dortmund 29
Wolfsburg 21

Aber Bayern macht die Liga langweilig Rolling Eyes Sleep
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 9 Nov 2015 - 14:58

Pi schrieb:
Die aktuelle Tabelle:

Bayern 34 Pkt.
Dortmund 29
Wolfsburg 21

Aber Bayern macht die Liga langweilig  Rolling Eyes  Sleep

Hatte ich mir gestern auch schon gedacht. Bald heißt es dann wieder: "Der Zweikampf an der Tabellenspitze elektrisiert die Liga."  Twisted Evil

Die Qualität des FC Bayern ist eine Kehrseite der Medaille, aber man muss sich dann auch nicht wundern, wenn Klubs wie Wolfsburg, Leverkusen oder Schalke zu viele Punkte liegen lassen oder auch wie zuletzt von Dortmund praktisch eine ganze Saison abgeschenkt wird.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 10 Nov 2015 - 16:56

Pi schrieb:
Die aktuelle Tabelle:

Bayern 34 Pkt.
Dortmund 29
Wolfsburg 21

Aber Bayern macht die Liga langweilig  Rolling Eyes  Sleep
Wie interpretierst du das denn selbst?? Rolling Eyes

Der BVB ist mit 5 punkten noch gut dabei bei schon gespieltem direkten vergleich, schlimmer ist fast noch, was dahinter passiert. Jedenfalls in meinen Augen.



Eagle-Eye Jerry schrieb:
Hatte ich mir gestern auch schon gedacht. Bald heißt es dann wieder: "Der Zweikampf an der Tabellenspitze elektrisiert die Liga."  Twisted Evil
...irgendwas muss doch ins positive gesagt und geschrieben werden. cheers


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Die Qualität des FC Bayern ist eine Kehrseite der Medaille, aber man muss sich dann auch nicht wundern, wenn Klubs wie Wolfsburg, Leverkusen oder Schalke zu viele Punkte liegen lassen oder auch wie zuletzt von Dortmund praktisch eine ganze Saison abgeschenkt wird.

Mir ist nicht ganz klar, wie ich das aufnehmen/verstehen soll, bitte helfe mir mal in den schuh. Laughing
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Do 12 Nov 2015 - 9:30

Dany69 schrieb:
Mir ist nicht ganz klar, wie ich das aufnehmen/verstehen soll, bitte helfe mir mal in den schuh. Laughing

Susi hat es richtig gesagt: In Spanien, Italien oder England wäre Dortmund Tabellenführer. Soll heißen, die Borussia hat bisher ihren Beitrag geleistet, dass die Bundesliga an der Tabellenspitze nicht (zu) langweilig wird. Und gezeigt, dass ein Neuanfang auch kurzfristig möglich ist, ohne groß zu investieren. Ein fähigen Mann (nichts gegen Klopp, aber zuletzt war er einfach nicht mehr der Richtige) an die Seitenlinie geholt, der am Spielsystem feilt, den ein oder anderen Spieler (z.B. Mkhitaryan) aufbaut und junge Leute (Weigl) integriert. Anstatt über die sportliche und wirtschaftliche Überlegenheit des FC Bayern zu lamentieren, sollten sich die genannten Klubs eher fragen, warum sie schon ein ganzes Stück hinter Dortmund stehen. Wobei ich Schalke noch am ehesten im Soll sehe, das ist eine junge Truppe im Aufbau. Aber von Wolfsburg und Leverkusen kommt zu wenig.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Pi
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 3018
Alter : 25
Ort : Schmelz
Anmeldedatum : 15.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Do 12 Nov 2015 - 13:27

So war das auch von mir gemeint. Bayern macht zumindest diese Saison die Liga nicht langweilig. Die Ursache liegt tatsächlich an der Schwäche der anderen. Hätten Bayern und der BVB wie in den letzten Jahren erst kurz vor Schluss gegeneinander gespielt, wäre Bayern jetzt vermutlich nur 2 Punkte vor Dortmund und der Dritte schon 11 Punkte zurück.

Ich konnte jetzt in den Tabellen keine großen Abstände zwischen Platz 2 und 3 feststellen in den letzten Jahren. Vielleich haben der BVB und WOB es dann am Ende auch etwas schleifen lassen. Aber 13, 14 und 15 hatte ich schon das Gefühl, dass der Kampf um Platz 2 auch nach 25 Spieltagen erledigt und nach 30 Spieltagen auch theoretisch vorbei war. Dann wäre auch in einer Liga ohne Bayern irgendeine Mannschaft, halt ne andere, souverän durch marschiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.lc-schmelz.de
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 20 Dez 2015 - 22:03

was bin ich froh.
endlich ist es raus und nicht mal mehr ein halbes jahr messias ertragen müssen cheers

ich freu mich jetzt schon auf den neuen.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 22 Dez 2015 - 13:35

JerzyPotz schrieb:
was bin ich froh.
endlich ist es raus und nicht mal mehr ein halbes jahr messias ertragen müssen cheers

ich freu mich jetzt schon auf den neuen.

Gratuliere. Wink

Bin zwar von Anfang an davon ausgegangen, dass Pep nicht länger als drei Jahre hier bleibt (er hatte auch im Nachhinein das vierte Jahr als A-Trainer von Barca als Fehler bezeichnet), dennoch fühlt sich im Moment der Abgang im Sommer für mich irgendwie nicht richtig an. Er sprach nach dem Heimspiel gegen Arsenal davon, dass die Mannschaft erst in dieser Saison seinen Fußball wirklich verinnerlicht hat, dann wäre es doch naheliegend gewesen, noch mindestens eine Saison dranzuhängen.
Ancelotti ist der logische und zur Zeit wohl auch bestmögliche Nachfolger. Mit ihm fährt man wieder mal die "Gute-Onkel"-Schiene (keineswegs abfällig gemeint), mit der man mit Hitzfeld und Heynckes überwiegend positive Erfahrungen gemacht hat. Wie die beiden gilt auch Carlo eher als Verwalter und Starflüsterer und weniger als Revolutionär und Sturkopf. Wenn ich mir etwas wünschen darf (ist ja bald Weihnachten), dann wäre es, dass er am Kader und der Spielweise nicht allzu viel verändert und nebenbei vielleicht die Konteranfälligkeit etwas besser in den Griff bekommt.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Fr 5 Feb 2016 - 21:13

Um darauf noch mal einzugehen,

ist zwar paar Tage her Jerry, aber immerhin.

Fakten sind schwer darstellbar, aber mir tut nichts weh wenn Pep geht, geredet und gemunkelt wurde seit monaten mehr als genug, seine leistung bei bayern in ehren und sie war keine schlechte, steht aber fällt nun dann doch irgendwie mit dem, was uns nun noch bevorsteht.

Deine Wünsche unterschreibe ich, zu weh tun mir nach wie vor niederlagen, wie die gegen real und barca, oder gladbach und wolfsburg.

Ich glaube das mit carlo dem großen, klar der logische schritt folgt,
aber auch einer der in meinen augen mehr von der menschlichkeit und dem zwischenmenschlichen lebt, nicht nur stolz, sturrheit und dem ewigen suchen nach nicht möglicher taktischer perfektion.....

Muss aber sagen, ich bin gespannt und stehe dem mit froher miene gegenüber,
genauso gespannt bin ich darauf, wie pep nun, was den defensiven teil der City mannschaft betrifft, diesen van buyten gedächtnishaufen an holzfällern seine spielkultur beibringen will oder anders ausgedrückt ob man dort gleich mal 10 transfers macht, weil geld spielt ja keine rolle.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 9 Feb 2016 - 15:35

Dany69 schrieb:
ist zwar paar Tage her Jerry, aber immerhin.

Ist ja schon mal bemerkenswert, dass hier überhaupt noch Beiträge außerhalb des Tippspiel-Forums verfasst werden.  

Dany69 schrieb:
Fakten sind schwer darstellbar, aber mir tut nichts weh wenn Pep geht, geredet und gemunkelt wurde seit monaten mehr als genug, seine leistung bei bayern in ehren und sie war keine schlechte, steht aber fällt nun dann doch irgendwie mit dem, was uns nun noch bevorsteht.

Mit ein paar Wochen Abstand kann ich sagen, dass bei mir mittlerweile die Neugier auf Ancelotti größer ist als die Enttäuschung über den Abgang von Guardiola. Dennoch wird für mich der Pep-Fußball beim FC Bayern in den besten Phasen (vor allem in der Hinrunde dieser Saison) erst mal das Nonplusultra bleiben. Aber selbstverständlich hast du recht damit, dass in der Öffentlichkeit am Ende nur zählen wird, was im Mai zu Buche steht.

Dany69 schrieb:
Ich glaube das mit carlo dem großen, klar der logische schritt folgt,
aber auch einer der in meinen augen mehr von der menschlichkeit und dem zwischenmenschlichen lebt, nicht nur stolz, sturrheit und dem ewigen suchen nach nicht möglicher taktischer perfektion.....

Vielleicht ist es ja diese Mentalität, die beim FC Bayern gebraucht wird, um die letzten Prozente herauskitzeln. Wenn es so ist, soll es mir recht sein. Objektiv betrachtet waren die Kommentare über Guardiola von Spielerseite zwar - ähnlich wie bei van Gaal - immer fachliche Superlative, aber das Einfühlsame kam selten bis gar nicht rüber.    

Dany69 schrieb:
genauso gespannt bin ich darauf, wie pep nun, was den defensiven teil der City mannschaft betrifft, diesen van buyten gedächtnishaufen an holzfällern seine spielkultur beibringen will oder anders ausgedrückt ob man dort gleich mal 10 transfers macht, weil geld spielt ja keine rolle.

Auf jeden Fall wird es spannend zu beobachten sein, ob der Fußball in der Premier League kurzfristig so zu beeinflussen ist, dass man klare und erfolgreiche Unterschiede in der Spielweise ausmachen kann. Kloppo und van Gaal haben es Stand jetzt nicht wirklich geschafft. Wenn, dann ist es am ehesten Pep zuzutrauen.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 6 März 2016 - 16:33

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Ist ja schon mal bemerkenswert, dass hier überhaupt noch Beiträge außerhalb des Tippspiel-Forums verfasst werden.  
ich sprech für mich. mir ist die heulerei im bayern beitrag zu viel geworden und bundesliga an der spitze ist einfach nur noch laaaaaaaaangweilig.

außerdem hättest du in der zeit ja selbst mal beiträge starten können.
hauptsächlich auf antworten zu warten ist irgendwann nicht mehr ausfüllend.

und evtl. ist die zeit halt einfach um, nach gut 10 jahren.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 7 März 2016 - 15:13

JerzyPotz schrieb:
mir ist die heulerei im bayern beitrag zu viel geworden

Welche Heulerei?  

JerzyPotz schrieb:
bundesliga an der spitze ist einfach nur noch laaaaaaaaangweilig

Dortmund war am Samstag - nicht dass ein Sieg verdient gewesen wäre - ein Tor davon entfernt, dass in den nächsten Wochen medial der Baum gebrannt hätte. Es gab schon langweiligere Phasen in den letzten Jahren.

JerzyPotz schrieb:
und evtl. ist die zeit halt einfach um, nach gut 10 jahren.

Hatte für mich schon vor längerer Zeit den Eindruck, dass es schwierig ist, noch neues und gleichzeitig sinnvolles zu posten, aber irgendwie ging es halt dann doch immer weiter. Von daher war das nicht als Vorwurf gemeint, sondern eher als Ausdruck der Verwunderung darüber, dass es so abrupt einen Cut gegeben hat.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Do 7 Apr 2016 - 17:48

Eagle-Eye Jerry schrieb:

Welche Heulerei?  
...weiß auch grad nicht weas er meint..........bitet aufklären JP. Very Happy



Eagle-Eye Jerry schrieb:
Dortmund war am Samstag - nicht dass ein Sieg verdient gewesen wäre - ein Tor davon entfernt, dass in den nächsten Wochen medial der Baum gebrannt hätte. Es gab schon langweiligere Phasen in den letzten Jahren.
Ja, kann man so stehen lassen, frapierend wird's danach, Hertha immer noch oben, mit der Mannschaft?? Shocked

Der Abstand zu den vermeintlichen Jägern, Wolfsburg, Bayer und Schalke ist das eigentliche Problem der Liga oder anders ausgedrückt der Bayern und eben dem BVB aktuell wieder.

Nur ist das ja auch die ewige frage, müssen sich die Bayern dafür entschuldigen, ich denk dies jahr mit 5 punkten auf den BVB kann man bei denen nicht so sehr von mangelnder Spannung reden da beide eine fast perfekte Saison spielen.


Eagle-Eye Jerry schrieb:
Hatte für mich schon vor längerer Zeit den Eindruck, dass es schwierig ist, noch neues und gleichzeitig sinnvolles zu posten, aber irgendwie ging es halt dann doch immer weiter. Von daher war das nicht als Vorwurf gemeint, sondern eher als Ausdruck der Verwunderung darüber, dass es so abrupt einen Cut gegeben hat.

Es gibt schon immer was zu sagen, wenn es auch nicht immer ein riesen Thema oder beitrag ist,

ich selbst bin derzeit so bescheiden zeitlich unterwegs, dass ich zu nicht viel hier komme, leider.

Aber leider geht das wirklich leben dann auch irgendwie immer weiter...................
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 10 Apr 2016 - 14:16

Dany69 schrieb:
Eagle-Eye Jerry schrieb:
     
Welche Heulerei?  
...weiß auch grad nicht weas er meint..........bitet aufklären JP. Very Happy
na ja, jedes negative wort zu den bayern ist mittlerweile bashing. Shocked
so machts mir halt noch weniger lust zu schreiben.

dazu diese immer fader werdende bundesliga.

Dany69 schrieb:
Nur ist das ja auch die ewige frage, müssen sich die Bayern dafür entschuldigen, ich denk dies jahr mit 5 punkten auf den BVB kann man bei denen nicht so sehr von mangelnder Spannung reden da beide eine fast perfekte Saison spielen.
als erstes sehe ich mich bestätigt als ich vor zwei jahren geschrieben habe das wir uns dahin bewegen das herausragende 78 nicht mehr langen werden um meister zu werden und die tendenz eher richtung 85 plus x steigt. damit nimmst du auch außenseitern die luft aus den segeln.

dann schmunzel ich das man bei 5 punkten vorsprung irgendeine spannung herauf ziehen sieht, bei ner evtl. niederlage. joh so kam es ja dann auch gleich (hust).
wie manche bayernfans im block zurecht darauf hingewiesen haben. verlieren gehört auch dazu. eine mannschaft die in der lga nahezu unschlagbar ist interessiert mich nicht und mit der kann ich auch nicht mitfiebern. gleiches in der CL. tendenz wieder die selben vier im halbfinale

tatsächlich ist es aber diese immer stärker werdende raffgierigkeit unter killer-kalle die mich erschaudern lässt. die bayern sch@ißen jetzt schon alle zu mit ihrem geld und killer-kalle will mehr und mehr tv-geld um mithalten zu können, zum wohle der bundesliag

so ein bull-shit. die bayern haben ihr eigenes, vollständig abgezahltes stadion, eine gelddruckmaschine. verdient, hart erarbeitet, aber irgendwann muss auch genug sein. es muss einfach auch noch was für die vereine unter dem uefa-cup strich was hängen bleiben. die attraktivität der liga war immer das jeder jeden schlagen kann. was man halt auch immer an der tabelle und den maximalpunkten der meister ablesen konnte.

will sagen das system bayern wird mir echt zu anstrengend und mit abstand auch das der dortmunder. wenn die bayern denn in den olymp wollen, dann bitte, bitte macht eure supperliga und macht in der bundesliga den platz an der spitze frei

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 12 Apr 2016 - 16:54

JerzyPotz schrieb:

...weiß auch grad nicht weas er meint..........bitet aufklären JP. Very Happy
na ja, jedes negative wort zu den bayern ist mittlerweile bashing. Shocked
so machts mir halt noch weniger lust zu schreiben.
[/quote]
Ach naja, dann können wir ja zu machen. Rolling Eyes

Wir wollen es ja nicht übertreiben.......
JerzyPotz schrieb:

dazu diese immer fader werdende bundesliga.
Was genau ist denn aber fade ausser Bayern und BVB, der Rest ist doch äusserst offen wenn ich nicht irre.
JerzyPotz schrieb:

als erstes sehe ich mich bestätigt als ich vor zwei jahren geschrieben habe das wir uns dahin bewegen das herausragende 78 nicht mehr langen werden um meister zu werden und die tendenz eher richtung 85 plus x steigt. damit nimmst du auch außenseitern die luft aus den segeln.
Was aber alles in allem keine gute Entwicklung ist, keine frage, denn das zeugt ja immer davon, dass eben ein oder zwei Teams den anderen so überlegen sind, das niederlagen schaltjahrcharakter haben.

JerzyPotz schrieb:

dann schmunzel ich das man bei 5 punkten vorsprung irgendeine spannung herauf ziehen sieht, bei ner evtl. niederlage. joh so kam es ja dann auch gleich (hust).
wie manche bayernfans im block zurecht darauf hingewiesen haben. verlieren gehört auch dazu. eine mannschaft die in der lga nahezu unschlagbar ist interessiert mich nicht und mit der kann ich auch nicht mitfiebern. gleiches in der CL. tendenz wieder die selben vier im halbfinale
Du musst aber nicht schmunzeln, den bei einer Niederlage wären es zwei pkt. gewesen, also ist das doch nicht so wie in Frankreich, Griechenland zum Beispiel, wenn man die leute reden hört, dann hört es sich aber so an.

Barca hatte 10 Punkte vor zwei Wochen, jetzt sind es nur noch drei, bloß die riesenlangeweile höre ich da nicht, ist schon komisch, warum nur hier?????

JerzyPotz schrieb:

so ein bull-shit. die bayern haben ihr eigenes, vollständig abgezahltes stadion, eine gelddruckmaschine. verdient, hart erarbeitet, aber irgendwann muss auch genug sein. es muss einfach auch noch was für die vereine unter dem uefa-cup strich was hängen bleiben. die attraktivität der liga war immer das jeder jeden schlagen kann. was man halt auch immer an der tabelle und den maximalpunkten der meister ablesen konnte.
Das ist fraglos bullshit, siehe zahlen heute aus der CL, Bayern auf dem Weg zu 90 mio. nur von dort, versteht sich,

da hört bei mir das vernunftrad auf sich zu drehen und die anderen bundesligisten können so nie auch nur annähernd ranreichen, bzw. es geht so aus, wie ich das schonmal schrieb, auf lange, lange dauer gibt's auch nur in der Liga, sie gleichen drei vier die oben stehen, das haben wir ja noch nicht ganz erreicht.

JerzyPotz schrieb:

will sagen das system bayern wird mir echt zu anstrengend und mit abstand auch das der dortmunder. wenn die bayern denn in den olymp wollen, dann bitte, bitte macht eure supperliga und macht in der bundesliga den platz an der spitze frei
Aber warum das der Dortmunder, das ist ja schon nochmal was anderes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mi 13 Apr 2016 - 19:24

Dany69 schrieb:
Ach naja, dann können wir ja zu machen. Rolling Eyes

Wir wollen es ja nicht übertreiben.......
mich hats ermüdet.

Dany69 schrieb:
Was genau ist denn aber fade ausser Bayern und BVB, der Rest ist doch äusserst offen wenn ich nicht irre.
ich find den kampf um die plätze schon immer belanglos. es wird mit der dominanz der ersten zwei nicht besser.

Dany69 schrieb:
Du musst aber nicht schmunzeln, den bei einer Niederlage wären es zwei pkt. gewesen
Sleep
wie ging das spiel aus und wie war noch mal der spielverlauf?

Dany69 schrieb:
Aber warum das der Dortmunder, das ist ja schon nochmal was anderes.
weil die sich in eine vergleichbare position gebracht haben. eben nur ne zacken kleiner. bvb, tendenz bester zweiter aller zeiten. machts nicht sehr viel besser Rolling Eyes

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Do 14 Apr 2016 - 12:46

JerzyPotz schrieb:

ich find den kampf um die plätze schon immer belanglos. es wird mit der dominanz der ersten zwei nicht besser.
Naja, aber dann müsste demnach jede Liga langweilig sein, wo ist es denn spannend, in Italien?? Spanien? England?? Frankreich??
Ist doch im grunde überall so, das es zwei max. drei Teams gibt die mit abstand oben stehen, mit dem Gipfel das nun Leicester meister wird, spricht das jetzt für die Liga, wieviel Punkte Rückstand hat nun City oder Arsenal auf einen No Name??
ist das besser, ich würde es gerne mal von dir wissen, nur für mein Verständnis.

Und ja ich glaube das eine Liga im Ganzen auch davon lebt, das der Spannungsfaktor nicht nur am Meisterkampf gemessen wird,
jedoch ist klar, das jeder Fan das auf sich und seine Mannschaft und Interessen bezieht, wäre die Eintracht jetzt zum Beispiel im Kampf um den Döner Cup, so wäre das für uns doch spannend und interessant oder???


JerzyPotz schrieb:
Sleep
wie ging das spiel aus und wie war noch mal der spielverlauf?
Nun das spiel war gut, hochtaktisch veranlagt und endete 0:0, worauf willst hinaus??
das Bayern hätte gewinnen können/müssen?


JerzyPotz schrieb:
weil die sich in eine vergleichbare position gebracht haben. eben nur ne zacken kleiner. bvb, tendenz bester zweiter aller zeiten. machts nicht sehr viel besser Rolling Eyes
Tja, das liegt aber daran, das sie viel richtig gemacht haben,

wie viele jahre spielen Schalke, Bayer CL und haben das nötige Geld von dort kassiert, warum schaffen die es nicht dauerhaft etwas näher dran zu sein.

Es kann ja irgendwo auch nicht des BvB´s Schuld sein.

Ist nichts anderes als warum spielt Mainz mit so wenig mitteln im oberen MF und die Traditionsclubs, Bremen, Hamburg, vfb oder die Eintracht sind nicht in der lage besser zu sein, ist nichts anderes, nur eben ne stufe tiefer in der Liga.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 8 Mai 2016 - 9:56

Dany69 schrieb:
Naja, aber dann müsste demnach jede Liga langweilig sein, wo ist es denn spannend, in Italien?? Spanien? England?? Frankreich??

natürlich und deswegen langweilt mich der fußball im allgemeinen immer mehr.

Dany69 schrieb:
Ist doch im grunde überall so, das es zwei max. drei Teams gibt die mit abstand oben stehen, mit dem Gipfel das nun Leicester meister wird, spricht das jetzt für die Liga, wieviel Punkte Rückstand hat nun City oder Arsenal auf einen No Name??
es spricht natürlich nicht für die PL. es bestätigt mich nur einmal mehr in meiner meinung zur PL. alles völlig überschätzt und so rutscht dann, wie damals lautern, so einer durch.

Dany69 schrieb:
wäre die Eintracht jetzt zum Beispiel im Kampf um den Döner Cup, so wäre das für uns doch spannend und interessant oder???
hast du sicher nicht völlig unrecht. trotzdem ist das salz in der suppe für mich immer ein offener meisterkampf + die option das von den spitzenteams noch wer realistisch zu schlagen bleibt und das sehe ich eben so nicht gegeben im moment.

Dany69 schrieb:
Nun das spiel war gut, hochtaktisch veranlagt und endete 0:0, worauf willst hinaus??
das Bayern hätte gewinnen können/müssen?
das über 90 minuten der spielverlauf die tabelle wiedergegeben hat. für mich war der bvb nie realistisch im meisterkampf.

Dany69 schrieb:
Tja, das liegt aber daran, das sie viel richtig gemacht haben
auch aber eben auch daran weil das geld immer ungleicher verteilt wird.

wie viele jahre spielen Schalke, Bayer CL und haben das nötige Geld von dort kassiert, warum schaffen die es nicht dauerhaft etwas näher dran zu sein.

Dany69 schrieb:
Ist nichts anderes als warum spielt Mainz mit so wenig mitteln im oberen MF und die Traditionsclubs, Bremen, Hamburg, vfb oder die Eintracht sind nicht in der lage besser zu sein, ist nichts anderes, nur eben ne stufe tiefer in der Liga.
nein gehe ich nicht mit. mainz sehe ich nur in bezug mit uns und da muss man schon eingestehen das mainz viel richtig gemacht hat und wir sehr viel falsch. insbesondere im nachwuchs. die sge bekommt ja kaum nachwuchs, weil das kleine mainz die besten spieler aus dem kreis abschöpft.

bremen und der HSV stehen hinter mainz weil sie sich selbst völlig runter gewirtschaftet haben.


und noch was zum wirklichen thema hier. endlich geschafft, vierter meistertitel glückwunsch. völlig verdient wie ich finde. gibt es von anfang bis ende wenig zu beklagen.

zur CL: da gibt es bei mir ein lachendes und ein weinendes auge. das weinende weil ich die bayern über 180 minuten als klar bessere mannschaft gesehen habe. diese völlig unsinnige auswärtstorregel machts möglich und das sich der startrainer im hinspiel vercoacht hat. müller nicht spielen zu lassen zeigt einmal mehr das die zwei von ihrer art fußball zu spielen nicht zueinander finden.

das lachende ist wohl allen klar. ich hab es dem wundertrainer nicht gegönnt mit dem CL-pott abzutreten. gegen alle drei großen spanier zu scheitern ist schon ein herber schlag. da hat er bei city jetzt einiges aufzuarbeiten.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 8 Mai 2016 - 18:17

JerzyPotz schrieb:
wie viele jahre spielen Schalke, Bayer CL und haben das nötige Geld von dort kassiert, warum schaffen die es nicht dauerhaft etwas näher dran zu sein.

Das ist der Kernpunkt. Es wird immer wieder darüber lamentiert, dass der FC Bayern aufgrund seiner wirtschaftlichen Überlegenheit nicht einzuholen ist, dabei haben die konkurrierenden Klubs genug Möglichkeiten, hohe Umsätze zu generieren und ihre Kaderqualität zu erhöhen. An den Kräfteverhältnissen in Deutschland hat sich doch überhaupt nichts verändert, nur die absoluten Zahlen sind größer geworden. Mehr Einnahmen und gleichzeitig mehr Ausgaben. Es wird meines Erachtens weitgehend ignoriert, dass hier seit ca. 6, 7 Jahren auf sportlicher Ebene schlichtweg hervorragende Arbeit abgeliefert wird. Vier Meistertitel in Folge, sechs CL-Halbfinals in den letzten sieben Jahren, zuletzt fünf mal in Folge, das steht einiges über dem, was im Jahrzehnt davor (nach dem CL-Titel 2001) produziert wurde.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   So 8 Mai 2016 - 20:27

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Das ist der Kernpunkt. Es wird immer wieder darüber lamentiert, dass der FC Bayern aufgrund seiner wirtschaftlichen Überlegenheit nicht einzuholen ist, dabei haben die konkurrierenden Klubs genug Möglichkeiten, hohe Umsätze zu generieren und ihre Kaderqualität zu erhöhen.
das die anderen vereine ausreichend viel falsch machen wird meinerseits nicht bestritten.
nur müssen wir uns nix vor machen, selbst auf die finanzielle nr.3 in deutschland k@cken die bayern.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
An den Kräfteverhältnissen in Deutschland hat sich doch überhaupt nichts verändert
wollen wir mal die absoluten zahlen zusammen tragen, um wie viel prozent mehr sich die distanz im zeitraum von sagen wir 2001 an verändert hat.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Es wird meines Erachtens weitgehend ignoriert, dass hier seit ca. 6, 7 Jahren auf sportlicher Ebene schlichtweg hervorragende Arbeit abgeliefert wird. Vier Meistertitel in Folge, sechs CL-Halbfinals in den letzten sieben Jahren, zuletzt fünf mal in Folge, das steht einiges über dem, was im Jahrzehnt davor (nach dem CL-Titel 2001) produziert wurde.
wie ich das schon häufig geschrieben habe, es gibt auch in der CL die immer gleichen. bayern, real und barca sind lichtjahre weg, auch weil die PL-dödels einfach nichts gescheites mit ihrem vielen geld anzufangen wissen.

mit der AA im rücken sind die bayern kaum noch antatstbar. wobei ich hier schon mit gehe, das haben sie sich hart- und selbstverdient. grade auch deswegen müssen sie dann nicht beim tv-geld rumheulen und noch gieriger werden.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 9 Mai 2016 - 13:05

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Das ist der Kernpunkt. Es wird immer wieder darüber lamentiert, dass der FC Bayern aufgrund seiner wirtschaftlichen Überlegenheit nicht einzuholen ist, dabei haben die konkurrierenden Klubs genug Möglichkeiten, hohe Umsätze zu generieren und ihre Kaderqualität zu erhöhen.
Der Urpsrung des Zitates über die genannten war von mir aber ist auch wurst jetzt, ist ja schon ne ecke her.

Sie haben und hätten die Möglichkeit mehr zu reissen, das seh zumindest ich so, jedoch ist der abstand aus verschiedenen Gründen in den letzten Jahr eklatant gestiegen der zu Bayern,

trotzdem bin ich eben auch nicht damit einverstanden alles den Bayern zuzuschieben, weil S04 ein Chaosklub ist, oder bayer nicht sexy genug um dauerhaft wirklich ganz nah dran zu kommen, oder Wolfsburg ne lachnummer ist mit den mitteln grade so platz 10 verhindern zu können in einem tabellenumfeld von köln und Ingolstadt......... Very Happy

JerzyPotz schrieb:

das die anderen vereine ausreichend viel falsch machen wird meinerseits nicht bestritten.
nur müssen wir uns nix vor machen, selbst auf die finanzielle nr.3 in deutschland k@cken die bayern.
Eben, nur dann darf man es eben auch mal so differentziert sehen und sagen,

und ja die aussage stimmt leider mittlerweile voll, die du tätigst.


Eagle-Eye Jerry schrieb:
An den Kräfteverhältnissen in Deutschland hat sich doch überhaupt nichts verändert
Doch Bayern, BVB und dann lange nichts, aber schuld ist die CL.

Mal ne einfache Unterstellung, wären die Summe um die 2004 gewesen wie sie jetzt sind, Bremen wäre auch woanders, das es Bremen niht ist, liegt zwar auch an ihnen, aber das führt zu weit ich denke du wirst wissen was ich damit sagen will.

JerzyPotz schrieb:
mal die absoluten zahlen zusammen tragen, um wie viel prozent mehr sich die distanz im zeitraum von sagen wir 2001 an verändert hat.
Eben, nur bekommt der rest Liga jetzt zu spüren, dass bei Bayern im grunde seit 2012 ruhe herrscht und einfach auch besser gearbeitet wird, weniger Trainer rotage, weniger transferfehler, absolute Stabilität und erfolg jahr für jahr in der cl, das spielt das Geld ein und man gehta nständig damit um, wenn Bayern nicht auf das Niveau von klinsmann und van gaal Zeiten zurückfällt sehe ich nicht, das sich etwas großes an der lage ändern kann, das ist das Problem der Buli.


JerzyPotz schrieb:

wie ich das schon häufig geschrieben habe, es gibt auch in der CL die immer gleichen. bayern, real und barca sind lichtjahre weg, auch weil die PL-dödels einfach nichts gescheites mit ihrem vielen geld anzufangen wissen.
Tja, das City überhaupt im HF stand ist schon dankbar für die PL, im grunde nicht verdient, soviel nur zur PL.

barca und Bayern sind fixgrößen geworden spielen sie nicht vorher gegeneinander so wird auch das so bleiben, dass die normal fast jährlich im HF stehen werden, bei Real ist es im mom. so, doch ich seh dort einige bröckeln, bin mal gespannt was dort so an wechseln im Sommer kommt, aber von den mitteln her aktuell auch fast gesetzt.

Die Vorrunde der CL hat doch nur noch den Stellenwert zum geldverdienen, sportlich selten interessant.

So lange die PL so weitermacht bin ich froh drum, welch eine Plastik.

JerzyPotz schrieb:

mit der AA im rücken sind die bayern kaum noch antatstbar. wobei ich hier schon mit gehe, das haben sie sich hart- und selbstverdient. grade auch deswegen müssen sie dann nicht beim tv-geld rumheulen und noch gieriger werden.
Das kommt nun noch dazu, ich glaub rund 30 mio. oder leicht mehr hat man über die letzte fast 15 jahre gezahlt, nur ist die hütte abbezahlt und reiner renditeträger, wer kann das auf dem Niveau von sich sagen, ein punkt mehr der für Bayern spricht aber eben leider gegen die Ausgewogenheit in der Liga.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mo 9 Mai 2016 - 15:55

JerzyPotz schrieb:
wie ich das schon häufig geschrieben habe, es gibt auch in der CL die immer gleichen. bayern, real und barca sind lichtjahre weg, auch weil die PL-dödels einfach nichts gescheites mit ihrem vielen geld anzufangen wissen.

Das sind derzeit wohl die drei Topklubs, aber Lichtjahre entfernt? Das widerlegt Atletico doch schon von der Papierform her. Zwei CL-Finals in den letzten drei Jahren, dazu nicht erst seit dieser Saison in der heimischen Liga auf Augenhöhe mit Barca und Real. PSG wird weiter forcieren, auch wenn Ibra in die Jahre kommt. Was die Premier League angeht, bin ich mir sicher, dass dort nicht zuletzt durch Klopp und Guardiola ein Umbruch bevorsteht. Nicht nur auf sportlicher Ebene, sondern auch von einer gewissen Euphorie getragen. Und der eigentliche monströse Geldregen (neuer TV-Vertrag) geht ja erst diesen Sommer los.
Bin kein Freund davon, in einem Pokalbewerb (nichts anderes ist die CL mit Beginn der K.O.-Runde) klare Hierarchien festzulegen. Wie sehr der Ausgang in zwei Spielen von Kleinigkeiten abhängen kann, hat man gerade in unseren Matches gegen Juve und Atletico gesehen.            

JerzyPotz schrieb:
mit der AA im rücken sind die bayern kaum noch antatstbar.

Ich merke schon, du siehst die Position des FC Bayern in einigen Punkten rosiger als ich. Zur AA: Hoeneß hat vor einigen Jahren mit breitem Grinsen zu Protokoll gegeben, dass die eingesparten ca. 30 Millionen pro Jahr nach Abbezahlen der Arena den FC Bayern auch international in so eine Art Pole Position bringen. Der gute Uli konnte damals aber nicht ahnen, wie inflationär sich der Markt durch Investoren (mittlerweile dreht ja sogar China durch) und eben das TV-Geld entwickelt. Mal ehrlich, welche Spieler kann der FC Bayern für diese 30 Millionen verpflichten, die uns wirklich direkt weiterbringen? Das zahlt man inzwischen eher für die Kategorie "vielversprechendes Talent".  

JerzyPotz schrieb:
grade auch deswegen müssen sie dann nicht beim tv-geld rumheulen und noch gieriger werden.

Wenn es um den nationalen Verteilungsschlüssel geht, finde ich die Debatte auch überflüssig. Was da rauszuholen wäre, ist für den FC Bayern ein Tropfen auf den heißen Stein und würde die Klubs weiter unten nur unnötig belasten. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, sucht KHR in erster Linie nach Wegen, insgesamt (!) für die Bundesliga mehr TV-Gelder zu generieren. Klar, einfacher dahingeschrieben als umgesetzt, aber es kann bei allem Verständnis für die Unterschiede im Pay-TV-Konsumentenverhalten zwischen England und Deutschland nicht angehen, dass die Premier League für eine Liga das 3-4-fache kassiert, die zwar global gesehen einen grösseren Namen hat, aber nach weit verbreiteter Meinung nicht attraktiver ist. Es gab/gibt ja die Überlegung, in Deutschland auf ein Modell der Eigenvermarktung umzusteigen, wobei die "grossen" Klubs (wer auch immer damit gemeint ist) die Hälfte ihrer Einnahmen an den Rest abtreten würden. Aber das bitte ohne Gewähr, habe das im Detail nicht mehr im Kopf.

Dany69 schrieb:
Doch Bayern, BVB und dann lange nichts

Weiß jetzt gerade nicht, ob du damit die sportlichen oder wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse meinst. Sportlich lässt sich die Tabellensituation nicht wegdiskutieren, das ist schon klar. Aber wirtschaftlich gibt es Indizien, die es zu beachten gilt. Der Umsatz des FC Bayern ist zum ersten mal seit langer Zeit im Vergleich vom letzten zum vorletzten Jahr stagniert. Sicher nicht, weil schlechter gearbeitet wurde, sondern weil das Ende der Fahnenstange mehr oder weniger erreicht ist. Im Sponsoring sind wir ohnehin schon weltweit führend, aber mehr geht halt nicht mehr. Ticketerlöse, Merchandising, etc. sind ausgeschöpft. Womöglich sind noch ein paar Prozente in der Auslandsvermarktung drin, aber ansonsten steht da nur noch die Option der TV-Gelder. Auf der anderen Seite hat man in den letzten Monaten - völlig zurecht und nicht ohne Weitblick - die Verträge mit den meisten U30-Leistungsträgern in einer nach meiner Erinnerung nie dagewesenen Offensive langfristig verlängert. Aber das definitiv nicht ohne Gehaltsaufbesserungen, was in der Summe vermutlich auch wieder einen möglichen Toptransfer ersetzt.
Dem gegenüber gestellt haben einige Klubs in der Bundesliga noch Luft nach oben und die Chance, näher ranzukommen, müssen gar nicht zwingend die logischen Vertreter wie BVB, Schalke, Leverkusen oder Wolfsburg sein, für mich hat z.B. auch Gladbach eine interessante Perspektive.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist


Zuletzt von Eagle-Eye Jerry am Di 10 Mai 2016 - 15:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eagle-Eye Jerry
SportB-Forumsweiser


Anzahl der Beiträge : 2395
Alter : 47
Ort : München
Anmeldedatum : 26.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Di 10 Mai 2016 - 14:43

Als hätte ich es gestern geahnt...  Wink

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Mal ehrlich, welche Spieler kann der FC Bayern für diese 30 Millionen verpflichten, die uns wirklich direkt weiterbringen? Das zahlt man inzwischen eher für die Kategorie "vielversprechendes Talent".



Dazu noch Hummels für in etwa den gleichen Betrag und man bewegt sich schnell in Sphären, in denen der Verdienst aus der Allianz Arena in den Hintergrund gerät.

_________________
"Was heißt schon Heimmannschaft - gegen Bayern München?"

Vedad Ibisevic (*1984), bosnisch-herzegowinischer Realist
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin


Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   Mi 11 Mai 2016 - 12:30

Ich picke erstmal das raus, versuche aber auf den rest dann auch noch einzugehen...........

Eagle-Eye Jerry schrieb:

Weiß jetzt gerade nicht, ob du damit die sportlichen oder wirtschaftlichen Kräfteverhältnisse meinst.
Nun, das geht doch was die beiden zumindest angeht einher...........

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Sportlich lässt sich die Tabellensituation nicht wegdiskutieren, das ist schon klar. Aber wirtschaftlich gibt es Indizien, die es zu beachten gilt. Der Umsatz des FC Bayern ist zum ersten mal seit langer Zeit im Vergleich vom letzten zum vorletzten Jahr stagniert.
......eben wie es die Tabelle aktuell zeigt.

Es gibt also Indizien meinst du, nun ich sehe das nicht wirklich so, denn selbst wenn es ein Jahr stagnierte, dann schau doch bitte auch auf das Niveau im Vergleich zum Rest, da sind bald 150 mio. dazwischen.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Sicher nicht, weil schlechter gearbeitet wurde, sondern weil das Ende der Fahnenstange mehr oder weniger erreicht ist. Im Sponsoring sind wir ohnehin schon weltweit führend, aber mehr geht halt nicht mehr. Ticketerlöse, Merchandising, etc. sind ausgeschöpft.

Auch das glaube ich nicht, Bayern kassiert nungut 90 mio. aus der Cl, gabs das schon mal??
Das allein ist doch der Umsatz von mehr als der hälfte der Liga, wenn du verstehst.
Wie oft in den letzten Jahren haben sich diese Summen in der CL nach oben geschoben, angefangen von Siegprämien, über die TV Gelder bis hin zu den Rundenprämien.

Auch glaube ich nicht, das der Rest den du ansprichst ausgeschöpft ist, auch da dreht sich das Rad ständig weiter was merchandisingpreise und Tickets und Co angeht, gilt aber für alle, nur eben auch hier für Bayern noch etwas mehr.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Womöglich sind noch ein paar Prozente in der Auslandsvermarktung drin, aber ansonsten steht da nur noch die Option der TV-Gelder.
......ist das deine Verteidigung für KHR??

Mal ne einfache Gegenfrage, was denkst du bringt es den Bayern würden sie daraus sagen wir National 15 bis 20 mio´s mehr bekommen,

meiner Meinung nach nicht viel, anderen Vereinen meiner Meinung nach schon.

Eagle-Eye Jerry schrieb:
Auf der anderen Seite hat man in den letzten Monaten - völlig zurecht und nicht ohne Weitblick - die Verträge mit den meisten U30-Leistungsträgern in einer nach meiner Erinnerung nie dagewesenen Offensive langfristig verlängert. Aber das definitiv nicht ohne Gehaltsaufbesserungen, was in der Summe vermutlich auch wieder einen möglichen Toptransfer ersetzt.
Was ich auch begrüße soweit, keine Frage, die Strategie ist für mich ok, auch der eingeschlagene Weg junge hungrige Talente zu holen und ein bis jahre aufbauen zu können, wenn alles gut läuft, das hat schon was und zeugt von Weitsicht, darüber bin ich schon froh, wenn es dann noch gelingt diese zu integrieren.

Klar, das dies auch etwas mehr an Gehalt kostet, aber das ist für mich auch kein großes Argument, weil die anderen vereine wie der BVB, oder sonstwer hat auch verträge zu verlängern oder aber wie jetzt im fall BVB Spieler zu ersetzen.


Eagle-Eye Jerry schrieb:

Dem gegenüber gestellt haben einige Klubs in der Bundesliga noch Luft nach oben und die Chance, näher ranzukommen, müssen gar nicht zwingend die logischen Vertreter wie BVB, Schalke, Leverkusen oder Wolfsburg sein,
Luft nach oben in welchem Maße, also was sprichst du hier genau an, sportlich??
Wirtschaftlich?? Wenn ja durch was, bzw. wie?

Eagle-Eye Jerry schrieb:
für mich hat z.B. auch Gladbach eine interessante Perspektive.
Find ich interessant, was ist an der Gladbacher perspektive so aussergewöhnlich?
Erzähl mir mal mehr aus deiner sicht.

Sie werden sich so hoffe ich für die Cl qualifizieren und machen soweit einen guten Job, keine frage,
doch bis Bayern sind es Lichtjahre, aber auch ihnen kommt dann wiederum wirtschaftlich die Cl entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FC Bayern München - Teil 5   

Nach oben Nach unten
 

FC Bayern München - Teil 5

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 23 von 24Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 22, 23, 24  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Fussball :: 1. Bundesliga-