StartseiteStatistiken & TabellenKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 16:01

Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."
aus Hamburger Abendblatt
Für die Politik ist der Fall Nadja Drygalla trotzt der ersten öffentlichen Aussagen der Ruderin noch lange nicht zu den Akten gelegt. Der Vorschlag der Vorsitzenden Dagmar Freitag, das Thema bei einer der nächsten Sitzungen des Sportausschusses auf die Agenda zu heben, stieß bei den Grünen und der Linkspartei auf Zustimmung. Grünen-Politikerin Viola von Cramon fordert sogar, auch Drygalla zu der Sitzung einzuladen.

toll ... Sportausschuss des Bundestages ... dieses, sich in demokratischer Abstimmung die Nichtöffentlichkeit erkämpft habendes Gemium des deutschen Parlaments, soll nun - ... ja was eigentlich, Frau Freitag?

Nach dem missglückten NDP-Verbotsversuch ist der "Fall Nadja Drygalla..." wohl der nächste große Sympatiegewinn für die Rechten, und das bei Olympia!
Die NPD wird dem DOSB Dankesschreiben schicken - so blind und so blöd - statt zu seinen Aktiven zu stehen und sich politisch korrekt gegenüber dem Bouledvard zu behaupten -
  • reden sie Unsinn und
  • machen sich lächerlich und
  • machen die NPD und den braunen Sumpf zum Märtyrer!
Nun wogt die ach so dt. Demokratie-Welle wieder durch alle Medien:
  • Gibt es Sippenhaft in Deutschland?
  • Hat der Verfassungsschutz bei der Nominierung der Olympia-Mannschaft auch versagt?
In Bayreuth - getrieben von den "Gutmenschen" des Bouledvard, wurden "Konsequenzen" gezogen ... der DOSB nominierte Nadja Drygalla ... und bricht beim ersten Windhauch zusammen - unglaublich!
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 16:36

ich wollte zu dem thema gar nix schreiben, aber wenn du ihn schon eröffnest ...

das ganze ist eine extrem peinliche nummer, von allen seiten. ich nehme bewusst die sportlerin heraus! falls jetzt die frage aufkommt warum: kenne ich sie? nein. weiß ich was in ihrer beziehung abläuft? nein. und weil ich das alles nicht weiß steht mir dazu erst mal keine meinung zu.

peinlich wird es an anderer stelle. mein aller erster gedanke zum kommentar von pauli war, was die überhaupt zu melden hat? so lange in der linken noch so viele alt stasi aktive herum lungern ist erst einmal angesagt im eigenen laden aufzuräumen, um denn hauch von glaubwürdigkeit zu versprühen.

dann frage ich mich wieso, weshalb, warum und überhaupt scheinbar der ganze osten gewusst haben will das sie ne braune zecke ist, aber jeder meinte sich vorher auszuschweigen. wer ver@rscht hier grad wen und wer macht sich in der diskussion mit seiner wortmeldung grade wichtiger wie er tatsächlich ist?

was vesper als delegationsleiter abliefert ist ein trauriges bild. schön das er sich auf die werte der olympischen charta beruft und diese von ihr eingefordert hat.
hat er sich im gegenzug selbst daran gehalten? die antwort für mich: ein klares nein. er kann sich auf die schulterklopfen das, mit sanften druck, drygalla von selbst die koffer gepackt hat. einen sportler aber so alleine stehen zu lassen und keine rückendeckung zu geben, vorzuverurteilen entspricht für mich ebenfalls in keinsterweiße dieser, nun vielfach eingeforderten, olympischen charta.

und nebenbei bemerkt: bei olympia starten tausende von sportlern. wie absurd ist der gedanke oder die empörung das da jetzt ein rechter drunter sein soll. also wie naiv kann man sein? und selbst wenn, das muss eine funktionierende demokratie abkönnen, solange sie keine häuser abfackelt. wo zieht man dann den strich. fordert man dann ein das z.b. chinesische sportler ausgesperrt werden?

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 16:39

und noch etwas.
wenn es das ist was unsere politiker unter demokratisches verhalten vorstellen, dann wäre es besser wenn man den mund bei anderen geschlossen hält.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NYD
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7398
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 16:46

Du hast sogar noch etwas vergessen, was der Peinlichkeit noch die Krone aufsetzt. Wohlbemerkt peinlich für den Sportverband, nicht für Nadja Drygalla. Am Wochenende liefen mehrere Berichte, in denen klargestellt wurde, dass zumindest der Landesverband über ihre Beziehung zu dem fraglichen Herren Bescheid wusste. Also erst nimmt es keiner Ernst und jetzt ganz plötzlich ist das eine absolute unverantwortliche Katastrophe und man muss sie aus dem olympischen Lager entfernen? Einfach nur erbärmlich, diese Vorgehensweise!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 16:56

gestrichen Embarassed


Zuletzt von Senior am Di 7 Aug 2012 - 8:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
NYD
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7398
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 17:01

Jetzt übertreibst du aber auch, Senior. JP hat seine Meinung geäußert, ja. Deshalb hat er aber die Diskussion nicht abgewürgt. Er findet diese ganze Geschichte nur absolut unwürdig wie wohl nicht wenige (mich eingeschlossen)...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 17:04

Senior schrieb:
schade @JP - ich hätte mir gewünscht, dass Du einen Moment mal abwartest und andere Meinungen positionieren lässt.
was ist denn das absurdes? spielt es jetzt eine rolle wer, wann schreibt? scratch

na ja, so bekommst du auch keine diskussion ...

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 17:10

schade @JP - ich hätte mir gewünscht, dass Du einen Moment mal abwartest und andere Meinungen positionieren lässt....
... das von mir durchaus mit Herzklopfen und Zweifeln angestoßene Thema ...

sorry - gekürzt! Embarassed


Zuletzt von Senior am Di 7 Aug 2012 - 8:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
JerzyPotz
SportB-Forumsweiser
avatar

Anzahl der Beiträge : 13512
Ort : Frankfurt
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 17:26

@ senior
du zehackst grade dein von dir eingestelltes thema. ne pn dazu wäre der besser weg gewesen, oder ne inhaltliche antwort auf mich oder NYD, mit dem blick wie du die einzelnen punkte siehst.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dany69
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 10540
Ort : Großostheim
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Mo 6 Aug 2012 - 18:49

Bleibt mal alle auf dem teppich,
für mich erstens total schlimm eine solche dümmliche und unnötige diskussion anzuzetteln währrend olympia läuft, da wird ne frau an den pranger gestellt und Quasi ihr leben in alle öffentlichkeit ausgebreitet und skizziert.

Es tut mir leid, dass ist doch daneben, ich kann mir kein großes urteil zur frau noch zu der vermeintlichen beziehung noch sonstwie erlauben, faktisch nach meinem bescheidenen wissen, den fall betreffend, muss an erster stelle der landesverband doch ziemlich dumm sein, jetzt zuzugestehen, dass sie von der sache "beziehung" gewusst hätten.

Alles in allem find ich:

1.) Die Diskussion ansich ist unwürdig

2.) Dsa wird eine einzelne an den Pranger gestellt und nahezu gemobbt

3.) Tut mir leid, aber wenn man so verfahren will udn darüber reden will im sinne des sports wer mit wem und wer welche religion, neigung oder vielleicht noch sexistische vorliebe pflegt, dann gute nacht, weil das ganze völlig fadenscheinig und zudem unmöglich erscheint, aber ich weiß schon hier geht es mal wieder darum zu zeigen, seht her alles was braun und rechts ist, von dem distanzieren wir uns so weit es geht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
NYD
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 7398
Anmeldedatum : 13.03.08

BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   Di 7 Aug 2012 - 8:42

Dany69 schrieb:
Bleibt mal alle auf dem teppich,
für mich erstens total schlimm eine solche dümmliche und unnötige diskussion anzuzetteln währrend olympia läuft, da wird ne frau an den pranger gestellt und Quasi ihr leben in alle öffentlichkeit ausgebreitet und skizziert.

Genau das ist ja das Problem. Und dann hauen alle noch weiter in die Kerbe. Bestes Beispiel unser ach so geschätzter Innenminister, der eine lückenlose Aufklärung fordert. Ich weiß nicht, was die Öffentlichkeit angeht, was in den 4 Wänden eines Sportlers vor sich geht.
Und dann habe ich gestern noch irgendeinen sogenannten Experten im TV gehört, der meinte, sie könne sagen, was sie wolle, rechte Personen wären von ihrer Persönlichkeit her so gestrickt, dass sie keine abweichenden Meinungen im privaten Umfeld dulden, also müsste Nadja Drygalla das Gedankengut ihres Freundes zwangsläufig teilen. Genau, es sind natürlich alle Personen gleich, Ausnahmen gibt es selbstverständlich keine...

Dany69 schrieb:
Es tut mir leid, dass ist doch daneben, ich kann mir kein großes urteil zur frau noch zu der vermeintlichen beziehung noch sonstwie erlauben, faktisch nach meinem bescheidenen wissen, den fall betreffend, muss an erster stelle der landesverband doch ziemlich dumm sein, jetzt zuzugestehen, dass sie von der sache "beziehung" gewusst hätten.

Ein solches Urteil kann sich höchstens erlauben, wer sie privat gut kennt. Von solchen Leuten habe ich allerdings noch nichts gehört und ich will es auch gar nicht. Gibt da ein deutsches Lied aus der Mitte des 19. Jhd.: "Die Gedanken sind frei". Scheint aber in der heutigen Gesellschaft nicht mehr zu gelten.

Dany69 schrieb:
ich weiß schon hier geht es mal wieder darum zu zeigen, seht her alles was braun und rechts ist, von dem distanzieren wir uns so weit es geht.

Genau das ist der Punkt. Aber es ist ja nicht nur die Politik, was sich die Presse hier in Deutschland heraus nimmt und wie sie einzelne Menschen fertig macht, wenn sie sich erstmal auf jene Personen eingeschossen hat, das gibt einem schon mächtig zu denken...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."   

Nach oben Nach unten
 

Sippenhaft oder der "Fall Nadja Drygalla..."

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
SportBoard :: Sotchi 2014 :: Olympia Spam-